zurück zur indiestreber.de-startseite

Archiv für das Fach ‘Geschichte’

Wizo über Bad Kleinen. Gewalt und Gegengewalt.

18. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

wizo – kopfschuss

27. juni 1993. auf dem bahnhof bad kleinen sterben der gsg-9-beamte michael newrzella und das raf-mitglied wolfgang grams; das raf-mitglied birgit hogefeld wird verhaftet. die genauen umstände des todes von grams sind bis heute nicht geklärt; der einsatz kostet bundesinnenminister rudolf seiters sowie dem generalbundesanwalt und dem leiter des bka den job. die nachwehen von fast 20 jahren raf sind auch in den 90er jahren noch zu spüren. weiterlesen »

Daniel Cirera über 1992. The Soundtrack of a year.

17. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

daniel cirera – 1992.

weiterlesen »

Someone Still Loves You Boris Yeltsin. Ein Staat, ein Billigwodka und eine Band.

16. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

Someone Still Loves You Boris Yeltsin – Glue Girls

Sommer 1991. Deutschland ist mittlerweile wiedervereinigt, und auch in Russland gab es schon vor drei Jahren freie Wahlen. Einer der Gewählten und Mitglied der ersten parlamentarischen Oppositionsgruppe in der Geschichte Russlands: Boris Nikolajewitsch Jelzin, der im Juni auch zum Präsidenten der Russischen Teilrepublik gewählt wird. Im August bezieht Jelzin dann erfolgreich für seinen Staatschef Stellung gegenüber den August-Putschisten, die zurück in den sowjetischen Sozialismus wollten. Im November schließlich wird die Kommunistische Partei KPdSU in der russischen Teilrepublik verboten, und zum Jahreswechsel 1991/92 hört die Sowjetunion auf zu existieren. weiterlesen »

Portugal. The Man über 1989. Flunkereien, Krieg und der Mauerfall.

15. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

Portugal. The Man – 1989

Wenn Musiker historische Themen in ihren Songs verarbeiten, dann geschieht das häufig nach folgendem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht. Ein Paradebeispiel dafür steht heute auf dem Programm. weiterlesen »

Milow über Fährunglücke. Acht Schwestern.

14. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

milow – herald of free enterprise

this is the legend of eight sisters; herald was the famous one

acht roro-faehrungluecke sind es, die milow hier besingt (die Princess Victoria, 1953 – die SS Heraklion, 1966 – die Wahine, 1968 – eben die Herald of Free Enterprise, 1987 – die Jan Heweliusz, 1993 – die Estonia, 1994 – die Express Samina, 2000 – die al-Salam Boccaccio 98, 2006). und auch wenn die herald wohl nur deswegen hervorgehoben wird, weil sie vor bruegge, in milow’s heimatland belgien, gesunken ist – fuer den rest von uns ist wohl eher die estonia-katastrophe noch in erinnerung.

weiterlesen »

Death Cab For Cutie über die Expo ’86. Was bedeutet schon ein Name?

13. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

Death Cab for Cutie – Expo ’86

Und wieder sind wir beim Gefühl des Loslassens und Wiederaufraffens, des Verlassen-werdens, Freischwimmens und Nach-vorne-schauens. Darum geht es nämlich auch in Death Cab For Cuties Expo ’86. Erschienen auf dem Meisterwerk Transatlanticism, gelang das Stück zu hohen Ehren; zwischen den treibenden Title and Registration und The Sound of Settling bildet es trotz seinem Schwung einen Ruhepol, wobei man sich zu der Leichtigkeit des Songs in Wolken fallen lassen möchte – oder zumindest aufs frisch gewaschene Bettzeug. Der Text ist nachdenklich aber optimistisch. Es muss weiter gehen und gewartet wird hier nicht.

weiterlesen »

Pulp über den Miner’s Strike. Socialism gave way to socialising.

12. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

Pulp – Last day of the Miner’s strike

12. Mai 2010. Großbritannien hat eine neue Regierung, David Cameron. Babyface. Konservativ und trotzdem weich. Was soll das? Da war Margaret Thatcher noch von ganz anderem Schrot und Korn. Hart. Rassistisch. Die eiserne Lady.

weiterlesen »

Moscow Olympics. Von Glasgow über Moskau auf die Philippinen.

11. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

moscow olympics – still

wie entdeckst du neue musik? liest du einschlägige fachpublikationen? orientierst du dich vielleicht an blogs wie diesem hier? gehst du auf konzerte auch von dir unbekannten bands und lässt dich inspirieren? kopierst du die festplatten von deinen freunden? lässt du dich vom musikfachhändler deines vertrauens beraten? oder klickst du dich nächtelang durch myspace und youtube? weiterlesen »

… trail of dead über John Lennons Mörder. What have you done, Mark David Chapman?

10. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

…And You Will Know Us By The Trail Of Dead – Mark David Chapman

Es ist der 8. Dezember 1980, etwa 17 Uhr. John Lennon, der frühere Beatle und als Ikone der Friedensbewegung noch immer ein Weltstar, verlässt zusammen mit seiner Frau Yoko Ono die gemeinsame Wohnung im Dakota Building in New York City, um ins Studio zu fahren. Draußen vor dem Haus drückt ihm jemand seine aktuelle Platte “Double Fantasy” in die Hand, Lennon signiert sie und gibt sie dem vermeintlichen Fan zurück. Der Fotograf Paul Goresh, der zufällig daneben steht, macht ein Bild davon. Es ist das letzte Foto, auf dem John Lennon lebend zu sehen ist. weiterlesen »

Smashing Pumpkins über 1979. Ein Jahr wie jedes andere.

8. Mai 2010 | Autor: | Fach: Geschichte | Noch keine Wortmeldung

Smashing Pumpkins – 1979

Im Jahr 1979 sind so einige Sachen passiert, an die man sich heute noch erinnert: Die brutalen Roten Khmer werden aus Kambodscha vertrieben, im Rahmen der Islamischen Revolution kehrt Ajatollah Chomeini in den Iran zurück, im benachbarten Irak gelangt Saddam Hussein an die Macht, außerdem wird Maggie Thatcher britische Premierministerin. Aber um keines dieser Themen soll es heute gehen. Denn all diese Sachen hätten auch in einem beliebigen anderen Jahr stattfinden können. Stattdessen wenden wir uns daher lieber unserem Song des Tages zu.

weiterlesen »