Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 66: alabama

von melanie | 14.Januar 2008

the doors – alabama song

alabama. damit verbinde ich gleich drei probleme: weder der song noch die doors stammen aus alabama, geschweige denn dass ich schon mal dort gewesen wäre. was sich sicherlich noch ändern ließe

also kommen wir gleich zu ein paar harten fakten von diesem wirklich wunderbaren song. veröffentlicht wurde der text des alabama songs 1927 in bertolt brechts hauspostille, erstmals vertont wurde er im selben jahr von kurt weill, und er findet sich in der brecht/weill-oper “aufstieg und fall der stadt mahagonny” wieder. dort wird der song im ersten akt von jenny und ein paar weiteren mädchen gesungen, die ihre einzige chance zu überleben darin sehen, sich in mahagonny an männer zu verkaufen.

dieser umstand führte zu einer kleinen textänderung von “show us the way to the next pretty boy” zu “show me the way to the next little girl”, wie es in der bekanntesten coverversion des liedes, von den doors auf ihrem debütalbum, zu hören ist. literarisch leitet sich auch deren name ab, und zwar von einem essay des britischen autors aldous huxley mit dem titel “the doors of perception” (der nebenbei bemerkt eine ausführung über die verwendung von stroboskop-effekten zur bewusstseinsveränderung enthält, die sehr gut nachgemacht werden können). und dieser wiederum entnahm den titel aus einem weiteren essay aus william blakes “the marriage of heaven and hell”. da heißt es: if the doors of perception were cleansed, every thing would appear to man as it is, infinite (würden die pforten der wahrnehmung gereinigt, würde den menschen alles so erscheinen, wie es ist: unendlich).

und so könnte ich bei dieser schier unendlichen geschichte, was glücklicherweise eine andere ist, weiter schreiben…


künstlerkollektiv: , ,

file under: in 80 liedern um die welt | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.