Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom Juni 2010

alles nur geklaut #18. so langsam wird’s kompliziert.

von matze | 29. Juni 2010

the source & candi staton – you got the love (1991)

florence and the machine – you got the love (2009)

the xx – you got the love (Florence and the Machine Cover) (2009)

the xx – you got the love (Florence and the Machine Cover) feat. Florence and the Machine (Glastonbury 2010):

(via nerdcore)

(und mindestens eine andere tolle version gibt es noch)

rubrik: Alles nur geklaut | Kommentare deaktiviert


alles nur geklaut #17. white cats on fire. your cover.

von ric. | 25. Juni 2010

cats on fire – your woman

es gibt lieder, die ohne besonderen grund einen ganz besonderen platz in der individuellen musikbiographie beanspruchen. your woman von white town ist für mich eines dieser lieder. ein one-hit-wonder erster güte, von einem indischstämmigen engländer zusammengebastelt. irgendwann habe ich mir sogar die dazugehörige ep abort, retry, fail? gekauft, deren titel von einer ms-dos-fehlermeldung inspiriert war (wir befinden uns nämlich noch in der technischen steinzeit der 1990er jahre). ich habe mich sehr gefreut als ich vor kurzem über die obige coverversion der finnischen indiepopband cats on fire gestolpert bin. und habe gleich noch folgende, auch sehr interessante russische coverversion des lieds gefunden – übrigens mit dem originalvideo:

Перец и колесики VS White town – Я не буду твоей бабой (Your woman) Чартова дурь

rubrik: Alles nur geklaut | 1 kommentar »


ein post – ein song #168. the return of the 90s.

von matze | 22. Juni 2010

Bush – Afterlife

Das neue Bush-Album Everything Always Now soll noch irgendwann 2010 erscheinen.

(via Nicorola)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


In(die)sidertip: Das Phono Pop Festival am 9. und 10. Juli in Rüsselsheim

von jonas | 21. Juni 2010

phono pop 2010

Auch wenn man es beim Blick aus dem Fenster nicht so recht glauben mag: Der Festivalsommer ist bereits in vollem Gange. Und deshalb wollen wir euch an dieser Stelle auf eine kleine Perle in der diesjährigen Festivallandschaft hinweisen, die den Namen Phono Pop trägt.
weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2010 | Kommentare deaktiviert


das indiestreber.de-poesiealbum. seite 16: Robert Carl Blank.

von matze | 20. Juni 2010

(auf das bild klicken, um das ganze in besserer auflösung als pdf zu sehen)

poesiealbum robert carl blank

(Robert Carl Blank bei Myspace)

Aktuelles Album: Robert Carl Blank – Last Time I Saw Dave (2010, Analoghouse/Cargo), eigentlich permanent auf Tour.

rubrik: poesiealbum | Kommentare deaktiviert


Tending To Huey – Beteigeuze. Pop und Anti-Pop.

von jonas | 16. Juni 2010

tending to huey - beteigeuzeIn der heutigen Zeit, in der in der Musikwelt nahezu alles möglich scheint, ist das Ungewöhnliche und Obskure alltäglich geworden. Die klangliche Avantgarde schreitet stetig voran, während der Ottonormalhörer frustriert und entnervt zurückbleibt. Echte Pionierleistungen erscheinen längst unmöglich. Doch was bisher noch fehlte: Drei melodievernarrte Tüftler aus Würzburg, die der experimentellen Musik ihre Unschuld wiedergeben. Deshalb Vorhang auf für Tending To Huey mit ihrem Debütalbum “Beteigeuze”.
weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig, platten | 1 kommentar »


ein post – ein song #167. fußi.

von matze | 12. Juni 2010

eigentlich wollte ich hier nix zur wm schreiben. schließlich ist in deutschland (bekanntlich) die kombination fußball <=> musik eher problematisch (auch wenn es da natürlich ausnahmen gibt).

aber wofür gibt es die USA? Weezer haben nämlich einen ziemlich großartigen Song aufgenommen. Refrain: “It matters how you play the game. It matters that you can take the pain.” Zumindest musikalisch werden die Jungs aus der neuen Welt heute abend das erste wirklich interessante Spiel dieser WM gewinnen. Auch wenn Mark E. Smith für seine Heimat mit in den Ring steigt. (via und bitte weiterlesen im taz-popblog)

Weezer – Represent (via Stereogum)

der beste deutsche beitrag dieses jahr ist übrigens imho das hier. aber das nur am rande.

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


Neume – Inch. Riffgewitter.

von jonas | 12. Juni 2010

neume - inchYeah, schon wieder eine Band mit verquerem Namen, die verqueren Noiserock spielt! Neume bestehen aus zwei Jungs, die mit Gitarre, Schlagzeug und Stimme bewaffnet gewaltig Krach machen. Da die zwei in Berlin lebenden Musiker beide mit Vornamen Tim heißen, haben sie sich auch gleich die schicken Spitznamen “Thunder” und “Lightning” zugelegt. Das passt wie die Faust in die Magengrube, schließlich sorgen Neume auf ihrem Debütalbum “Inch” für ein heftiges Riffgewitter.
weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


spandau – als die jugend kollabierte. texte, höhepunkte und ein gast.

von matze | 8. Juni 2010

Die Jungs von Spandau sind nicht mehr die allerjüngsten. Das machen sie in Frühling Nummer 31, dem ersten Stück ihrer zweiten LP Als die Jugend Kollabierte deutlich. Wie in dem Alter üblich, wird dort weitergemacht, wo man mit Ende Zwanzig aufgehört hat. Im Falle von Spandau ist das “Indierock mit Punk-Einflüssen”, wobei die Punk-Einflüsse immer weniger werden. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


Nada Surf – If I Had A Hi-Fi: Hast Du ein Cover für mich? Das wäre klasse für mich!

von fabi | 6. Juni 2010

Nada Surf - If I had a Hi-FiEs gibt gute, grausige und mediokre Coveralben. Keineswegs klar war also die Antwort auf die Frage, wie denn wohl Nada Surfs Neues nun werden würde. Einfaches Nachgespiele hat man von der wohl sympathischsten Band der Welt kaum erwartet, aber traut man ihnen deswegen solch nahezu unheimliche Eigenständigkeit zu, wie sie etwa die Hellsongs an den Tag legen? Die Antwort lautet schlicht: weder noch! weiterlesen »

rubrik: Alles nur geklaut, platten | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #166. neues video der new pornographers.

von matze | 5. Juni 2010

also der song ist besser als your hands (together), dafür hatte der ein besseres video. obwohl, schlecht ist das hier ja auch nicht – nur vielleicht dann doch etwas zu langweilig für so einen song.

The New Pornographers – The Crash Years

(das Video wurde schon gestern bei Pitchfork veröffentlicht, hatte dort aber miserabelste Bildqualität. Mehr Infos zum Video gibt es übrigens im Matablog)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


Beat!Beat!Beat! “In Viersen ist halt Pop der Punk.” Ein Interview.

von matze | 4. Juni 2010

Mittlerweile ist das Konzert im Schlachthof auch schon eineinhalb Wochen vorbei. Vorher hab ich die Jungs von Beat!Beat!Beat! nicht nur das Poesiealbum ausfüllen lassen, sondern mich mit ihnen auch unter anderem über die Schule, das Leben in der Kleinstadt und das Dasein als sehr junge Band unterhalten. Und heute endlich habe ich das Interview auch abgetippt. weiterlesen »

rubrik: interview | Kommentare deaktiviert


Technisches und so.

von matze | 1. Juni 2010

Den heutigen Abend hatte ich mir auch anders vorgestellt. Bei der Umstellung von mysql 4 auf mysql 5 habe ich zwischenzeitlich, der eine oder andere wird es gemerkt haben, die gesamte seite hier geschrottet. Jetzt sollte alles wieder funktionieren – nur um die Umlaute muss ich mich noch kümmern. Ich weiß aber auch schon wie.

Und das alles nur, weil wir auch flattrn wollten. Aber wenigstens funktioniert das jetzt. Nach dreistündigem durchwühlen von mysql-Datenbanken, php-skripten und dergleichen. Und wirklich Ahnung hab ich davon nicht.

(Ich habe übrigens auch noch drei flattr-Einladungen rumliegen. Wer will, meldet sich einfach per kommentar oder mail.)

rubrik: und so | 2 kommentare »