Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom April 2009

Schöftland – Nur Touristen. Leise Hymnen für die Verlierer dieser Welt.

von Thomas | 27. April 2009

schoftland-nur-touristen1Wenn Gisbert zu Knyphausen, zur Zeit Deutschlands wohl angesagtester Liedermacher, eine Vorband mit auf Tour nimmt, dann tut er das gewöhnlich nicht, weil ihm diese Band von der Plattenfirma zugewiesen wurde. Er tut es, weil er selber Fan dieser Band ist. Auf der letzten Tour wurde diese Ehre der Band Schöftland zuteil. Laut Bandinfo ist Schöftland der Name eines der unzähligen, vergessenen Provinzdörfer mit alten Namen, die sich im Herzen des schweizerischen Mittellandes befinden und in etwa so klingen sie auch: melancholisch, einsam und von der Welt verschmäht aber deshalb oder gerade deswegen nicht weniger toll.

weiterlesen »

rubrik: live und in farbe, platten | Kommentare deaktiviert


Great Dynamo – The Average Genius EPs. More Average than Genius.

von matze | 22. April 2009

great dynamo - the average genuis epsErst auf den zweiten Blick ziemlich gut ist der Albumtitel. Auf den ersten Blick, wenn man vielleicht das Average überliest, wirkt das ganze etwas dick aufgetragen. Das genialste an den Average Genius EPs, dem Debutalbum von Great Dynamo, ist nämlich, dass sie vorerst nur auf Vinyl erschienen sind (Ende des Jahres sollen sie wohl auch als CD erscheinen). Und vielleicht, dass es mehr als zehn Jahre gedauert hat, bis sie erschienen sind. Denn mittlerweile wissen wir: Gut Ding will weile haben. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


der sweet home labelsampler: our psychosomatic love. indie findet nach hause zurück.

von jonas | 18. April 2009

our psychosomatic loveauch als indiestreber ist man nicht immer der schnellste. und man kann ja auch gar nicht alles mitkriegen. denn gerade, wenn man ständig mit der nächsten amerikanischen oder britischen hype-szene konfrontiert wird, vergisst man schnell, dass das gute auch so nahe liegen kann. zum beispiel in sachsen.
weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


Breaking News: Hello Saferide kommt nach Deutschland!!!

von matze | 15. April 2009

Ich weiß, ich weiß, die News sind alt, ich hab es auch schon vor Tagen gelesen, aber es ist trotzdem wichtig: Hello Saferide, unser aller lieblings Schweden-Popstar, spielt an Pfingsten auf dem Immergut.

Das einzig doofe: Aufgrund einiger Dinge (u.a., aber nicht nur das Open Ohr) kann ich wahrscheinlich nicht. Aber versprochen: Richard oder Fabi (die fahren nämlich zum Immergut) wird hinterher berichten.

Nicht so wichtig in Zeiten von iTunes, Amazon Marketplace und co. ist der Fakt, dass “More modern Short Stories” in kürze auch in Deutschland erscheint.

rubrik: kurz | 4 kommentare »


Amanda Palmer. Please Drop Me. (ein post – ein song #58)

von matze | 15. April 2009

Amanda Palmer – Please Drop Me

Amanda Palmer (of Dresden Dolls-Fame) rechnet mit ihrem Label ab – die Hintergründe gibt es auf ihrem Blog.

(via Nerdcore)

und noch etwas in eigener Sache: hier ist es im Moment ja recht ruhig. Liegt u.a. an Unistress (heißt, da “Semesterferien” sind, Hausarbeiten und diversen anderen Sachen. Ich denke aber, Anfang nächster Woche – da geht das Semester wieder los – wird es auch wieder mehr Artikel hier geben.

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


GEMA kills the Videostars

von matze | 2. April 2009

Seit gestern werden auf Youtube nach und nach alle Musikvideos gelöscht, deren Künstler Mitglied der GEMA sind – ganz egal, ob sie vom Label hochgeladen wurden, von der Band selbst oder von Fans. Nachdem MTV und VIVA ja schon lange keine Musik mehr zeigen, dürfte das – sollten sich GEMA und Youtube nicht baldigst einigen – den Tod einer Kunstform bedeuten: Das Musikvideo. weiterlesen »

rubrik: und so | 1 kommentar »


Youtube vs. GEMA. Kein Aprilscherz.

von matze | 1. April 2009

Es klingt wie ein schlechter Aprilscherz. Es scheint aber die Wahrheit zu sein: Die GEMA lässt bei Youtube die Videos der von ihr vertretenen Künstler sperren. (mehr bei introspiegel onlinenetzwertig)

Noch scheinen zwar die meisten Videos verfügbar zu sein, wenn aber in einiger Zeit viele Videos – auch welche, die wir hier eingebunden haben – fehlen, nicht wundern.

EDIT: Hier hab ich das ganze auch noch einmal zusammengefasst.

rubrik: kurz | 8 kommentare »


sweet home label-night in berlin. die provinz rockt in der hauptstadt.

von jonas | 1. April 2009

wie an dieser stelle angekündigt hatte das kleine aber feine sächsische label sweet home records am vergangenen freitag zu einem konzertabend im berliner nbi geladen. und sowas lässt man sich als indiestreber auf besuch in berlin selbstverständlich nicht entgehen!
weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert