Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom Juni 2009

« artikel davor

Alles nur geklaut #1: Torn

von matze | 30. Juni 2009

Bisher liefen bei uns Coverversionen mit unter der Kategorie “Ein Post – Ein Song” (z.B. hier und hier). Von nun an aber soll die Kunst des Nachspielens der Songs anderer bei uns aber auch eine eigene Kategorie bekommen. Nicht selten sind die Coverversionen ja besser oder mindestens genauso gut wie das Original.

Besonders, wenn das vermeintliche Original auch schon eine Coverversion ist, wie bei Nathalie Imbruglias einzigem wirklichen Hit “Torn”. (Das wirkliche Original ist von Ednaswap)

Hier aber eine weitere Version:

Vvvvv! – Torn Live @ The Iron Post

(via Elsinore-Youtube-Channel)

Vvvvv! bei Myspace

rubrik: Alles nur geklaut | Kommentare deaktiviert


elsinore. dies und das.

von matze | 30. Juni 2009

Endlich ist sie auch bei mir angekommen: Die 2006er-Debut-CD von Elsinore. “Nothing for Design” heißt sie und klingt schon beim ersten hören Super (gut, ein paar Lieder kannte ich auch schon). besonders, wenn man sich mal anschaut und -hört, was Frontmann Ryan Groff so alles für Instrumente benutzt:

lead vocals, acoustic and electric guitars, Titanic Love Affair‘s Ibanez Telecaster, Gretsch Country Gentleman, Mark Rubel’s Non-Gibson hollow-body through a malfunctioning Ampeg bass amp, theremin, water jug, car keys, Octagon, Sustainiac, Go-Go Bells, snare drum, & Bungee-Jumping Spider of Doom!

(links von mir)

Eine Ausführliche Kritik folgt später, bis dahin müsst ihr euch mit einem Video von Chemicals, einem etwas neueren Song der Band begnügen, den es nach dem Klick gibt. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


The Truth About – You Win Some You Lose Some. Von allem ein bisschen.

von matze | 26. Juni 2009

thetruthaboutZugegeben, am Anfang erinnern The Truth About an ein deutsches Musikfilmverbrechen aus den späten 90ern. Aber vielleicht ist das ja bei allen Frauenrockbands aus Deutschland so. Und mal davon abgesehen: Eine reine Frauenrockband sind The Truth about ja auch gar nicht. An der Gitarre steht nämlich ein Mann. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


Michael Jackson gestorben

von ric. | 25. Juni 2009

Medienberichten zufolge ist Michael Jackson am Donnerstag Nachmittag in Los Angeles an einem Herz-Kreislauf-Stillstand gestorben.

Zwischen dem 13. Juli 2009 und dem 3. März 2010 sollte Jackson in der Londoner O2-Arena 50 Konzerte geben. Wahrscheinlich waren finanzielle Probleme der Grund für diese Konzertreihe der Superlative.

Michael Jackson wurde 50 Jahre alt.

rubrik: kurz, und so | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #65

von matze | 24. Juni 2009

und wieder ein cover.

julia marcell – monsoon (live @ privatclub berlin)

julia marcell bei myspace

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #64

von matze | 21. Juni 2009

Russian Red – Cigarettes

(via tweetmachine)

Russian Red bei Myspace

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


immergut 2009. ich hab den anfang vom fest verpasst…

von ric. | 20. Juni 2009

immergut 2009

zum immergut wollte ich schon immer mal. da soll es landluft geben, badespass am festivaleigenen badesee, sonnengarantie, ein stilsicheres publikum und erlesene musikdarbietungen. nur leider kam immer irgenwas dazwischen. dieses jahr feierte das immergut am pfingstwochenende geburtstag – und ich auch. ein guter grund, die beiden jubiläen gemeinsam zu feiern.

weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2009 | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #63. jay-z sagt, wie’s ist.

von matze | 20. Juni 2009

Gangster-Rap kommt bei uns ja berechtigterweise selten vor. Aber wo Jay-Z recht hat, hat er recht.

Jay-Z – Death of Autotune

I know we facin a recession /
But the music yall makin /
gonna make it /
the great depression

(via Monarchie & Alltag)

(Für alle die nicht wissen, was Autotune ist)

rubrik: ein post - ein song | 2 kommentare »


ein post – ein song #62. neues von der tante angelika.

von matze | 20. Juni 2009

angelika express – wohin nur mit den milliarden (songskizze)

Als letztes Jahr die Arbeiten an “Golderner Trash” in vollem Gange waren, und Angelika Express noch nicht wieder eine komplette Band war, wurden die Rohversionen der späteren Albumsongs auf der Angelika-Express-Seite vorgestellt. Und das soll jetzt wiederholt werden: Nach und nach sollen immer mehr Songskizzen von Robert als Homevideo im Netz veröffentlicht werden, die dann vielleicht auf der nächsten Platte richtig erscheinen werden. Angeblich soll die nächste Platte übrigens eine MC (ihr wisst schon, so ein ganz altmodisches Tape) werden.

(via AE-Seite)

rubrik: ein post - ein song, kurz | Kommentare deaktiviert


pull tiger tail – paws. the most incredible comeback-debüt aller zeiten.

von ric. | 18. Juni 2009

vor lauter freude bin ich unfähig zu formulieren und zitiere einfach nur:

Dear Bcc-ers,
This is just a heads up to say that next week we’ll send you the album we recorded in February 2007. Weird, huh?
The album is by us, Pull Tiger Tail, and it shall be named “PAWS.”
(Note the all-important full-stop at the end, which cost us an arm and a leg from a branding company)
The release date shall be August 17th 2009.
We have no expectations whatsoever and we’re releasing it ourselves through the magical thing called the “internet”. This “internet” promises lots of money for little work, which incidentally is what major record companies also promise. But they demand big work!
We’ll see who keeps their promise the best.
Any questions, hit us back with the subject line: “Pull Tiger Tail, what the FAQ?”
Expect a package soon!

Tigers

somit erscheint endlich mein ersehntestes debütalbum des jahres 2007. und nicht einmal die böse plattenindustrie konnte es verhindern. 2009 wird nun endgültig das jahr des tigers!

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


les trucs – schönen gruß vom getriebe. Kaputt ist nicht kaputt genug.

von matze | 17. Juni 2009

lestrucsalbumJonas meinte gestern, 90% aller Menschen würden so schnell es geht den Raum verlassen, wenn man das Debutalbum von Les Trucs auflegt. Wenn dem wirklich so ist, dann dürften es bei der EP damals mehr als 95% gewesen sein. Ein wenig zugänglicher ist das ganze nämlich geworden – und dadurch stellenweise leider etwas langweiliger. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


patrick wolf live am 14.06.2009 in minneapolis. nylon-tour.

von kristian | 16. Juni 2009

Was fuer ein Konzert! Endlich war es gestern soweit und die Nylon Summer Music Tour 2009 hat in Minneapolis Halt gemacht und so hatte ich die Chance, Patrick Wolf endlich live zu sehen! Aber der Reihe nach.

IMG_0194

weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert


Pale – Extras. Kostenloses Best-Of. (a/k/a Neues auf dem Bandfriedhof)

von matze | 12. Juni 2009

Pale, von mir zugegebenermaßen völlig zu Unrecht vernachlässigte Indie-Heroen aus Aachen, haben ja auf dem Immergut vor zwei Wochen ihr letztes Konzert gespielt. Für alle, die jetzt traurig sind, gibt es einen schwachen Trost: Die Band bietet auf ihrer Website “Extras”, eine Best-Of-Und-Demos-Und-Bonus-Tracks-Und-Und-Und-Compilation (Update: Naja, ein Best-Of ist dann doch ein bisserl was anderes…) zum freien Download an.

(via Coffee and TV)

rubrik: kurz | Kommentare deaktiviert


Mariahilff – Mariahilff. Poesie – mehr nicht.

von matze | 11. Juni 2009

ein sänger, der auch trompete spielt und der neben der musik auch noch einen anderen, wenn auch kreativen, job hat, wirft natürlich direkt assoziationen zu element of crime auf. zudem mariahilff, die aktuelle band von lars rudolph, als schauspieler unter anderem aus den wixxer-filmen und luther bekannt, eben auch auf deutsch singen. aber irgendwie klingt dann alles doch ganz anders. weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


placebo – battle for the sun.

von kristian | 10. Juni 2009

ich bin’s schon wieder (und nicht zum letzten mal diesen monat, dass kann ich schon mal androhen ;-) ) und es geht wieder um eine neue platte – nachdem ich mich letzte woche auf die nummer eins festgelegt hatte, gibt es nur eine woche spaeter einen klaren anwaerter auf platz zwei in meinen jahrescharts – placebo haben ihr neues album herausgebracht.

placebo – for what it’s worth.

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


das open ohr. ein kurzbericht.

von matze | 8. Juni 2009

pict1446

Und auch das wohl sympathischste und vielseitigste Festival diesen Jahres ist mittlerweile schon seit über einer Woche vorbei: Das Open Ohr. Deshalb hier noch kurz der Nachklatsch, zumindest zu den Bands, die ich gesehen habe. weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2009 | 1 kommentar »


das indiestreber.de-poesiealbum. seite 8: hello saferide.

von ric. | 6. Juni 2009

(auf das bild klicken, um das ganze in besserer auflösung als pdf zu sehen)

hellosaferide

rubrik: poesiealbum | 1 kommentar »


ein post – ein song #61/neues kids-video

von matze | 4. Juni 2009

Kids war ja mein Lieblingssong 2008, und deshalb will ich euch auch nicht das neue alternative video vorenthalten:

MGMT – Kids

(via indieblogheaven)

rubrik: ein post - ein song | 2 kommentare »


« artikel davor