Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


audio

« artikel davor

Eine Band voller Musikreferenzen mit neuem Song: Beat Radio.

von Thomas | 10. März 2010

Beat Radio - golden age
Es gibt Songs, die magst du schlicht und einfach der Musik wegen. Es gibt Songs, die magst du, weil du bestimmte Erlebnisse damit verbindest. Es gibt Songs, die magst du, weil sie dich an bestimmte Personen erinnern. Und es gibt Songs, die diese drei Komponenten vereinen: Songs, die dir einfach nicht mehr aus dem kopf gehen, weil sie dich an bestimmte gemeinsame Erlebnisse in Zusammenhang mit toller Musik erinnern. Der New Yorker Singer/Songwriter Brian Sendrowitz und seine Band Beat Radio haben ganz viele davon.

weiterlesen »

rubrik: audio, platten | Kommentare deaktiviert


in(die)sidertipp: surfer blood

von Thomas | 12. Dezember 2009

manchmal redet man in interviews mit bands auch über andere bands. im fall “surfer blood” bin ich über diesen umstand furchtbar dankbar. torben, ehemaliger sänger der hamburger band peters und seit 2009 gitarrist bei herrenmagazin, verriet mir, dass er beim stöbern im internet auf eine band namens “surfer blood” gestoßen sei und dass er die band empfehlen könne.

bei youtube kann man über surfer blood kommentare lesen wie: “like weezer with balls.”. ein anderer nutzer antwortet: “weezer? more like vampire weekend playing boston covers.” das mag wohl an den kuhglockengeräuschen liegen. auch die beach boys müssen zur zeit als referenz für die junge band aus palm beach, florida in den usa herhalten.

weiterlesen »

rubrik: audio, jung und unschuldig | 4 kommentare »


ryan holiday. schenk dich frei.

von matze | 4. September 2009

loolingdownbwWas macht man, wenn man mit 17 von Deutschland in die USA auswandert, um Musikstar zu werden, mit einer Band das legendäre CBGB in New York ausverkauft, dann aber von der Plattenfirma gedroppt wird und der nächste Versuch mit neuer Band auch nichts wird? Man könnte entweder zurückgehen, sich einen neuen Job suchen, oder einfach auf eigene Faust weitermachen. Ryan Holiday entschied sich für letzteres. weiterlesen »

rubrik: audio | Kommentare deaktiviert


the dead weather. the next indie-supergroup?

von jonas | 16. März 2009

jack white (the white stripes, the raconteurs) hat zusammen mit alison mosshart aka vv (the kills), jack lawrence (the raconteurs) und dean fertita (qotsa) eine neue band gegründet: the dead weather. jack sitzt dabei übrigens am schlagzeug, dem instrument, dass er lernte, bevor er zur gitarre griff.

the dead weather – hang you from the heavens

eine menge großer namen schonmal, man darf also gespannt sein, was da noch kommen wird…

rubrik: audio, kurz | Kommentare deaktiviert


Nerdy is the new cool.

von matze | 18. Februar 2009

I'm a Nerd
I Am A Nerd, Foto von bellafer*@flickr, Lizenz

Vor etwas mehr als einem halben Jahr titelte das San Francisco-Blog des Guardian “Nerd is the new cool” und veröffentlichte unter diesem Titel ein Interview mit einem Jojo-Großmeister. In Musik und Popkultur gilt dieser Satz wohl schon länger. weiterlesen »

rubrik: audio, und so | 1 kommentar »


the tiger tales: pull tiger tail are back + timid tiger covern britney spears!

von ric. | 25. Januar 2009

13171-1

gute – oder soll ich sagen grandiose – neuigkeiten aus dem musikalischen streichelzoo: 2009 wird das jahr des tigers (auch wenn es der chinesische kalender erst für 2010 vorsieht). weiterlesen »

rubrik: audio, platten, und so | 2 kommentare »


Gebt den Leuten, was niemand will!

von jonas | 9. November 2008

komar & melamid

welche band träumt nicht davon, den song zu schreiben, auf den die welt gewartet hat. den ultimativen hit, ein lied, das einfach jeder mag, vom pubertären charthörer bis zum elitären musikkenner. einige waren vielleicht nah dran, aber so richtig geschafft hat das noch niemand. an dieser stelle kommen nun die beiden russischen konzeptkünstler vitaly komar und alexander melamid ins spiel. die sind diese aufgabe nämlich auf wissenschaftliche weise angegangen.
weiterlesen »

rubrik: audio, und so | Kommentare deaktiviert


lieder vom ende des kapitalismus – eine collage

von matti | 29. Oktober 2008

“der kapitalismus schafft sich selber ab” – eine collage in 22 liedern.

und wie es sich für ordentlichen musik-sozialismus gehört, ist weiteres liedgut in den kommentaren willkommen.
[update: weitere lieder aus den kommentaren wurden aufgenommen. danke an matze, sebastian & mandy]

weiterlesen »

rubrik: audio, jung und unschuldig, und so | 8 kommentare »


halbelektronische zweitverwertung

von matti | 25. Oktober 2008

(ein beitrag zur indiestreber.de-elektrowoche)

der mixer. das lieblingsspielzeug aller elektrofrickler. natürlich lassen sich damit trefflich neue soundkreationen kreieren, allerdings läd solch ein martialisches gerät auch wunderbar dazu ein, schon vorhandenes in eine neue gestalt zu wandeln.

da die genregrenzen zwischen indie, pop und new rave sowieso schwer zu ziehen sind, radieren wir diese mit dem elektromixer nun völlig aus, und laden alle indierocker in die elektrodisko ein. indie 2.0. der remix-artikel.

weiterlesen »

rubrik: audio, und so | 3 kommentare »


atari teenage riot. staatsfeind nr. 1.

von jonas | 23. Oktober 2008

(ein beitrag zur indiestreber.de-elektrowoche)

atari teenage riot

wie man sieht ist die verbindung von elektronischer musik und einer linken botschaft heutzutage ziemlich beliebt. ein vorreiter auf diesem gebiet waren ohne frage atari teenage riot. wobei diese band in ihrer zeit, mitte und ende der 90er jahre, mit dem was sie taten allein auf weiter flur standen. und bis heute an radikalität – sowohl des sounds als auch der texte – uneingeholt sind.
weiterlesen »

rubrik: audio, und so | 2 kommentare »


super700. kostenlos tango tanzen.

von jonas | 15. Oktober 2008

super700

wer braucht schon teure tanzstunden in zeiten von gratisdownloads? wozu geld ausgeben, wenn man auch zuhause vorm pc eine heiße sohle aufs parkett legen kann? für alle, die jetzt verwirrt sind: nein, es geht hier – zum glück! – nicht um eine neue show von detlef “d!” soost, sondern um die berliner band super700 und die aktuelle aktion ihres labels motormusic.
weiterlesen »

rubrik: audio, jung und unschuldig | 1 kommentar »


programmhinweis: interview mit lars lewerenz von audiolith

von matze | 14. Oktober 2008

morgen um 14 uhr gibt es auf campusradio mainz ein interview zu hören, das ich letzte woche in hamburg mit lars lewerenz, dem mann hinter audiolith records, geführt habe.

also einschalten!

(und in der sendung um 11 ein beitrag von mir über ökologische und faire mode, der auf einem interview mit mathias von fairliebt und matthias von zündstoff basiert, welches die tage auch hier bei indiestreber erscheinen wird)

rubrik: audio, und so | Kommentare deaktiviert


chateau laut. nomen est omen.

von matze | 17. September 2008

manchmal möchte man (in diesem fall ich) neben wunderschönen popmelodien nur eines hören: krach. am besten welchen zu dem man auch noch tanzen kann. neben den ja schon länger nicht mehr existenten ehemaligen elektro-heroen atari teenage riot und den ziemlich abgedrehteren, aber durchaus genialen les trucs (die übrigens am samstag in wiesbaden im kulturpalast spielen, also, liebe leser aus dem rhein-main-gebiet, hingehen!), gibt es das ganze jetzt auch mal wieder in rock: chateau laut.

(natürlich ist das alles nicht nur krach. texte gibt es ja (teilweise) auch noch und aussagen und… und ja, manchmal auch “echte” melodien)

(via)

rubrik: audio | Kommentare deaktiviert


hello saferide – anna. video und vinyl.

von matze | 16. September 2008

hello saferide – anna (r: sandra löv)

weiterlesen »

rubrik: audio, kurz, platten | 2 kommentare »


seven nation army. menschenmassen machen lied kaputt.

von matze | 23. Juli 2008

es gibt ein tolles lied weniger auf dieser welt. und zwar spätestens seit der europameisterschaft.

weiterlesen »

rubrik: audio | 3 kommentare »


peterlicht. michi trennt sich von gitte (…) was er am ende findet ist eine titte.

von matze | 22. Juli 2008

ein weiteres highlight auf dem melt! war erwartungsgemäß der auftritt von peterlicht. trotz regen funktionierte die musik auch ganz gut auf der großen bühne – wenn es auch vor zwei jahren besser war.

naja, auf jeden fall gibt es als vorgeschmack auf das im september erscheinende album “melancholie und gesellschaft” den song “trennungslied”, den er auch schonauf dem melt! gespielt hat, als download. kostenlos.

und so geht’s:

  1. auf die entsprechende motormusic-seite gehen.
  2. eine mail an peterlicht@motormusic.de schicken. oder direkt den code lipemo eingeben.
  3. auf das album freuen.

(via)

rubrik: audio | Kommentare deaktiviert


fußball-em. sport ist mord. [updated]

von matze | 5. Juni 2008

übermorgen fängt die europameisterschaft an. und deshalb gibt es jetzt schon schätzungsweise siebenundachzigmillionen songs, um die deutsche manschaft anzufeuern. und alle, wirklich alle sind weitaus schlimmer als die große zahl der erneut wehenden flaggen. weiterlesen »

rubrik: audio | 6 kommentare »


zieh dich wieder an!

von matti | 5. Mai 2008

sexueller punkrockendlich wieder sexueller punkrock! nachdem es hier in den kommentaren schon angeklungen war, haben uns angelika express (neben den NIN) das größte geburtstagsgeschenk gemacht: fast drei jahre nach ihrer auflösung gibt es jetzt endlich neue songs von der alten tante angelika!

nachdem sich die band im jahr 2005 auflöste, widmeten sich die mitglieder zunächst ihren eigenen projekten: gitarrist und sänger robert drakogiannakis gründete mit jenny fey von inner conflict das elektropop-duo planetakis, jens bachmann und alex jezdinsky musizierten gemeinsam in der band overschmidt.
weiterlesen »

rubrik: audio | Kommentare deaktiviert


« artikel davor