Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom Mai 2010

« artikel davor

Blitz-Verlosung (vorbei): Einmal zwei Tickets für Rock am Ring!!!

von matze | 31. Mai 2010

JGM_Hochsitz_highres_1

Gewinnspiel ist vorbei, Gewinner wurde benachrichtigt, die Daten aller anderen natürlich vernichtet. Danke für eure zahlreiche Teilnahme!

Rock am Ring ist seit ewiger Zeit ausverkauft. Doch einen letzten Hoffnungsschimmer gibt es noch. Wir verlosen nämlich einmal zwei Tickets für das Festival, dass schon am kommenden Wochenende stattfindet. Und das beste: Ein Hochsitzflug auf dem Jägermeister-Hochsitz ist auch noch dabei. Was ihr machen müsst, um zu gewinnen, sowie weitere Infos erfahrt ihr nach dem Klick auf weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2010, und so | Kommentare deaktiviert


ein post – zwei songs #165. Horst Köhler tritt zurück.

von matze | 31. Mai 2010

Guildo Horn – Guildo hat euch lieb

Mal kein Indie, aber trotzdem Musik. Und passend zum aktuellen politischen Geschehen. (Erklärung hier)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Feedback erbeten.

von matze | 30. Mai 2010

Gestern ging – mit zwei Tagen Verspätung, da unsere Zeitmaschine falsch programmiert war – unsere kleine Reise durch die Zeit zu Ende. Ich, und ich denke, ich spreche da auch für die anderen Autoren, fanden’s ne gute Aktion. Und ihr?

Natürlich kann man solche Artikel wenig kommentieren, da sie ja meist wenig kontrovers sind. Aber hier habt ihr nun die Möglichkeit, alles loszuwerden. Wie fandet ihr die Aktion? Besser oder schlechter als unsere sonstigen Artikel? Besser oder schlechter als unsere bisherigen Aktionen? Gut ausgedacht und schlecht ausgeführt oder andersrum? Oder doch ganz anders?

rubrik: reise durch die zeit | 2 kommentare »


Eine musikalische Reise durch die Zeit. outro: die zukunft beginnt gestern morgen.

von ric. | 29. Mai 2010

zager and evans – in the year 2525

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


Grand Sports – Blue Skies. Nicht mehr und nicht weniger.

von jonas | 28. Mai 2010

grand sports - blue skiesAuf dem Papier klingt es ganz spannend: Ein Punk-Drummer, ein Singer/Songwriter und ein Elektro-Bastler tun sich zusammen, um ihrer Liebe zur Rockmusik zu frönen. Bei Grand Sports aus Nürnberg ist das Ergebnis allerdings das, was im Sport ein auf kämpferischem Wege zustande gebrachtes Unentschieden wäre, mit dem beide Mannschaften leben können.

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


ein post – zwei songs #164. arcade fire sind zurück

von matze | 28. Mai 2010



A. The Suburbs




AA. Month of May

Das dritte Arcade Fire-Album The Suburbs erscheint in Deutschland am 30. Juli (USA/UK am 2. bzw. 3. August) via City Slang, kann aber schon auf der Bandwebseite vorbestellt werden. Dann erhält man auch die beiden obigen Songs als kostenlose Vorab-Downloads.

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #163. die spandauer melden sich zurück.

von matze | 27. Mai 2010

Icke & Er – Meine Stars (download via Soundcloud)

Sie galten mal als erste deutsche Youtube-Stars, manch einer hielt sie sogar für die einzig wahren Berliner Rapper – und dass, obwohl sie aus Spandau kommen, was ja bekanntlich nur politisch zu Berlin gehört (oder so). 2008 lösten sich Icke & Er allerdings nach nur einem Album und eineinhalb Jahren auf. Nun, im Mai 2010 sind sie zurück. Morgen erscheint ihr neues Album L.I.B.E. im Selbstverlag. Es ist lediglich über ihre Homepage zu beziehen, und enthält neben obigem Song jede Menge potentielle Hits (ich hab die Platte schon gehört und find sie ziemlich gut) und ganz viel Berlinerisch.

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 80: Oh du triste Gegenwart!

von jonas | 26. Mai 2010

Cornelius – 2010

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


das indiestreber.de-poesiealbum. seite 15: beat!beat!beat!

von matze | 26. Mai 2010

(auf das bild klicken, um das ganze in besserer auflösung als pdf zu sehen)

poesiealbum oliver minck erfahrung

(Beat!Beat!Beat! bei Myspace)

rubrik: poesiealbum | Kommentare deaktiviert


Eine musikalische Reise durch die zeit. Teil 79: Boni für die Bösen?

von matze | 25. Mai 2010

K.I.Z. – Rauher Wind

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


Eine musikalische Reise durch die zeit. Teil 78: our disgrace.

von fabi | 24. Mai 2010

Pernice Brothers – Cronulla Breakdown

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


eine musikalische reise durch die zeit. teil 77: pietätvoll und bescheuert.

von fabi | 23. Mai 2010

bush – the people that we love (speed kills)

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 76: Take Me Out to the Ball Game.

von matze | 22. Mai 2010

Belle And Sebastian – Piazza, New York catcher

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


eine musikalische reise durch die zeit. teil 75: let’s all meet up in the year 2000.

von ric. | 21. Mai 2010

pulp – disco 2000

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | 1 kommentar »


eine musikalische reise durch die zeit. teil 74: das ist ja so nineties.

von ric. | 20. Mai 2010

saalschutz – 19, 9 & 90

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


eine musikalische reise durch die zeit. teil 73: pfingstsonntag 1997.

von ric. | 19. Mai 2010

rekord – 18/05/1997

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


eine musikalische reise durch die zeit. teil 72: gewalt und gegengewalt.

von ric. | 18. Mai 2010

wizo – kopfschuss

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


Hurra! Hurra! Genau so! Gisbert zu Knyphausen findet mit seinem zweiten Album einen unaufdringlichen Weg in den Mainstream.

von Thomas | 18. Mai 2010

k-_DSC0148

Die vollständige wirkung eines neuen gisbert zu knyphausen-albums entfaltet sich erst dann, wenn man die dazugehörigen songs zum ersten mal live gehört hat. Das durfte ich in überwältigender art und weise am vergangenen Freitag im wiesbadener schlachthof erfahren. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe, platten | 3 kommentare »


« artikel davor