Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom Februar 2008

die bibel vertont: gen, kap. 6

von matti | 29. Februar 2008

blasphemische wanderprediger aus portland, oregon: the thermals


god reached his hand down from the sky
he flooded the land, and he set it afire

he said “fear me again, know I’m your father,
remember that no one can breathe underwater”

weiterlesen »

rubrik: audio, ein post - ein song, jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #18

von matze | 26. Februar 2008

oder: zeilen, um sie sich auf den körper zu tätowieren #2375


bernadette la hengstnie mehr vor mittag
vom album la beat (2005, trikont/indigo)


dabei hat ich mir doch fest geschworen
nie mehr vor mittag aufzustehen
(…)
selbst den tod bezahlt man mit dem leben

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


im gespräch mit: jeans team.

von matti | 25. Februar 2008

techno-opas im backstage

vorübergehend nicht verfügbar…

weiter gehts in der indiestreber-interview-offensive. diesmal im angebot: die “techno-opas aus berlin”, jeans team. bekannt durch 90er jahre electro-klassiker wie “waffenladen – silber/gold” oder “keine melodien” (u.a zusammen mit peaches) wagten sich jeans team mit hits “oh bauer” in die indie-disco um 2007 mit dem album “kopf auf” und der darauf enthaltenen single “das zelt” eine anarcho-vagabunden-hymne jenseits aller musikgenregrenzen zu erschaffen.
weiterlesen »

rubrik: interview | 1 kommentar »


tolle alben: bald.

von matze | 23. Februar 2008

dscn0447.JPGlang erwartet, aber bald ist es soweit: sowohl die indelicates als auch sternbuschweg bringen ihre debutalben raus. und nicht zu vergessen: das dritte kettcar-album kommt. (und alle 3 auf tour – so gehört sich das)

weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


videokunst mit spike jonze

von matti | 21. Februar 2008


yeah yeah yeahs – y control (uncut version, 2004, regie: spike jonze)

dieses video machte mich zum ersten mal auf spike jonze aufmerksam. selten habe ich ein solches musikvideo voller brutalität gesehen, verstörend und hart an der grenze zu beängstigend pervers; gleichzeitig aber wunderschön, die bilder, die sängerin, die musik.
weiterlesen »

rubrik: und so | 3 kommentare »


konversationen #14

von matti | 18. Februar 2008

m.: der übermäßige konsum vom platten aus manchester unterdrückt meine kreativität. #.

j.: dann hör doch sheffield.

rubrik: jung und unschuldig, kurz, und so | Kommentare deaktiviert


radiocomedy 2.0

von matti | 17. Februar 2008

weil wir auch 2.0. deswegen.

und weil radiocomedy ausnahmsweise auch mal lustig sein kann. timo 2.0 vom hr jugendsender youfm.

Timo ist Student, attraktiv und hohl wie ein Regenrohr. In seinem Leben geht es weniger auf als ab.
Sein großer Vorteil: er wirkt auf Frauen. Vor allem auf Melanie. Und Melanie wirkt auf ihn. Sie ist zwar auch nicht so helle, dafür aber genau Timos Fall.

ein radiohörspiel in >20 kurzepisoden. timo 2.0 – das leben ist schön und voller überraschungen.

via holgi 2.0

rubrik: und so | 2 kommentare »


ein post – ein song #17

von matti | 17. Februar 2008

vampire weekend – a-punk

vampire weekend aus new york city. “cape cod kwassa kwassa”, “upper west side side soweto”, “campus” oder “oxford comma riddim”. das sind die vier musikrichtungen aus denen sich (laut band!) der stil ihrer musik zusammensetzt.

man könnte es auch einfacher als “retro-rock” bezeichnen.

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


stars – kulturbrauerei berlin – 12.02.2008

von matti | 13. Februar 2008

stars 1

weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert


erkennen sie die melodie?

von matti | 12. Februar 2008

quiz.JPGwährend ihr euch hier die beine in den bauch stehen könnt, könnt ihr euch auch drüben bei mandy den kopf zermartern. denn dort hat die dame zusammen mit ulle und peter ein quiz zusammengestellt das sich gewaschen hat. 27 irre “fragen” haben die drei zusammengeklaubt, auf die es eine antwort zu finden gilt. und wie es für indiestreber gebührt, natürlich aus der wunderbaren welt der musik. wobei… naja. ein bisschen assoziativ begabt sollte man schon sein.

einsendeschluss ist der 31.3.2008, die lösungen bis dahin bitte an die autorin. achja, zu gewinnen gibt es natürlich auch was. hoffentlich. in diesem sinne: fick mein gehirn!

weiterlesen »

rubrik: und so | 1 kommentar »


cansei de ser indie IV

von matti | 11. Februar 2008

kwadrat IV

rubrik: jung und unschuldig, kurz, live und in farbe, und so | Kommentare deaktiviert


im gespräch mit: nada surf.

von matti | 1. Februar 2008

nada surf

vorübergehend nicht verfügbar…

nada surf fans haben heute einen grund zu feiern: zum einen erscheint heute das fünfte studioalbum “lucky” der drei new yorker auf dem plattenmarkt – zum anderen erscheint auf indiestreber.de ein exklusives interview mit den jungs.

matthew caws, daniel lorca und ira elliot stellen ihr neues album vor, plaudern von tourerlebnissen und reißen chuck-norris-witze. viel spaß!

interview nada surf, studio mdr sputnik, 10.01.08, (c) radio hsf

rubrik: interview | 5 kommentare »