Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom Oktober 2009

« artikel davor

vorschau 2010: was machen eigentlich… tocotronic?

von ric. | 31. Oktober 2009

auch tocotronic haben ihre agenda 2010: im kommenden jahr gibt es ein neues album und natürlich auch die passende tour dazu. das neue album schall und wahn erscheint am 22. januar und ist als letztes werk ihrer “berlin-trilogie” zu sehen. was den hörer erwartet beschreiben tocotronic so:

“Schall und Wahn”, benannt nach einem Roman von William Faulkner, der den Titel wiederum von Shakespeare gestohlen hat, ist unsere bisher heftigste Propagierung von Zwischenstufen, Ich-Auflösung und Vielheit. Das Album beschreibt in zwölf Kapiteln eine wahrhaft infernalische Welt, die von Liebe und Verbrechen beherrscht wird, vom Guten wie dem Bösen. Ist es ein Komödie? Ist es eine Tragödie? Ist es nur ein Fiebertraum?

Wir wissen es selbst noch nicht so genau. Eines ist jedoch sicher: Die Musik wird erklingen und euch auf ihren Schwingen hinfort tragen…wohin auch immer!

Lasst euch also überraschen und freut euch mit uns! Steigern wir uns rein!

die tour startet ebenfalls am 22. januar im rahmen des spex-live-events im uebel und gefährlich in hamburg. weitere termine wurden noch nicht bekanntgegeben, der vorverkauf soll aber in kürze auf der tocotronic-homepage starten.

rubrik: kurz, platten | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #106. die norwegischen zirkusfrauen.

von matze | 27. Oktober 2009

einfach nur toll (wenn auch auf dauerrotation ein klein bisschen anstrengend):

katzenjammer – a bar in amsterdam

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


Helgi Hrafn Jnsson – For the Rest of My Childhood. Der bessere Sigur Rs.

von matze | 26. Oktober 2009

Diese Kritik zu “For the Rest of My Childhood”, dem neuen Album von Helgi Hrafn Jnsson, könnte verschiedene Dinge enthalten: Es ist eine Herbstplatte, genau wie sie vom Promomenschen schmackhaft gemacht wurde. Mal klingen Radiohead an, mal Sigur Ros. Und die Platte ist wunderbar. Aber das alles haben andere ja schon geschrieben. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


they’re electric: interview mit keshav von timid tiger

von ric. | 24. Oktober 2009

kurz vor ihrem konzert im 59:1 in münchen habe ich mich mit keshav, sänger und gitarrist von timid tiger, im caf mozart getroffen. draußen kalter herbstregen, feierabendverkehr und schwarz-gelbe koalitionsverhandlungen; drinnen wiener melange, rinderkraftbrühe und ein gespräch über die tour mit dn, neue eps und alben sowie musikalische selbstverwirklichung.

weiterlesen »

rubrik: interview | Kommentare deaktiviert


alles nur geklaut #8. der “deutsche johnny cash” (selbstbeschreibung) sagt die wahrheit.

von matze | 24. Oktober 2009

Johnny Häusler hat Recht: Dieses Video ist kaum zu schlagen in seiner OMFGigkeit. Aber Gunther Gabriel hat ebenfalls Recht, wenn er singt, er sei ein nichts…

Gunther Gabriel – Nichts (Creep)

rubrik: Alles nur geklaut | Kommentare deaktiviert


kim garrison – you are loved. langeweile pur.

von matze | 23. Oktober 2009

Als ich die CD gerade gehört habe, fragte meine Mitbewohnerin sich, ob gerade jemand schief in der Badewanne singen würde. Ein Freund von mir, der zufällig gerade da war, fragte, ob das vielleicht die neue CD von Scarlett Johansson wäre. Letzterer Vergleich ist vielleicht etwas passender, denn was You Are Loved von Kim Garrison nicht so gut steht, ist nicht das verfehlen der Töne, sondern die pure Langeweile, die verbreitet wird – und das war ja auch bei Frau Johansson der Fall. weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


timid tiger & dn live @ 59:1, münchen

von ric. | 22. Oktober 2009

die dänischen elektro-pop-punker dn haben heute abend im rahmen ihrer enter metropolis-tour in münchen gespielt und als vorband timid tiger mitgebracht. indiestreber war für euch vor ort und hat ein paar eindrücke in fotografischer form festgehalten.

timid tiger live @ 59:1, münchen, 22.10.2009 timid tiger live @ 59:1, münchen, 22.10.2009timid tiger live @ 59:1, münchen, 22.10.2009

dn live @ 59:1, münchen, 22.10.2009dn live @ 59:1, münchen, 22.10.2009dn live @ 59:1, münchen, 22.10.2009

ein konzertbericht sowie ein interview mit keshav von timid tiger folgen in kürze!

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #105. willkommen in der mini-monkey-playback-show.

von jonas | 22. Oktober 2009

Arctic Monkeys – Cornerstone

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


das indiestreber.de-poesiealbum. seite 13: die oliver minck erfahrung.

von matze | 19. Oktober 2009

(auf das bild klicken, um das ganze in besserer auflösung als pdf zu sehen)

poesiealbum oliver minck erfahrung

(Die Oliver Minck Erfahrung bei Myspace)

rubrik: poesiealbum | Kommentare deaktiviert


the indelicates. album nummer 2 mehr oder weniger fertig.

von matze | 17. Oktober 2009

die indelicates haben berlin mittlerweile wieder verlassen. es scheint ihnen bei ihrer albumproduktion dort aber gefallen zu haben:

The Indelicates make album two in Berlin September 2009 from The Indelicates on Vimeo.

(via indelicates)

weiterlesen »

rubrik: kurz | Kommentare deaktiviert


Die Oliver Minck Erfahrung – Die Oliver Minck Erfahrung. Lieder zur Kritik der Gegenwart.

von matze | 15. Oktober 2009

Der kalte Entzug hat nicht geklappt: Eigentlich wollte Oliver Minck ja nach dem vorerst letzten Album seiner Band Wolke eine musikalische Auszeit einlegen, das ging aber nicht. Und der geneigte Musikfreund darf sich nun über eine wunderbare Platte freuen. weiterlesen »

rubrik: platten | 2 kommentare »


was ist indie?

von matze | 14. Oktober 2009

“ich habe indie unrecht getan. ich dachte, das sei so indische volksmusik”

(gehört am samstag im silbergold in frankfurt von hannah)

rubrik: kurz | 1 kommentar »


ein post – ein song #104. nochmal hamburg.

von matze | 12. Oktober 2009

… und diesmal dulde ich keine Diskussionen.

Bernd Begemann – Die neuen Mädchen sind da

Das neue Begebernd-Album Ich erkläre diese Krise für beendet erscheint übrigens am Freitag.

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


ein post – ein song #103. die sternchen der 80er.

von matze | 11. Oktober 2009

Die Sterne – Deine Pläne

Da Jonas und ich noch in Hamburg sind, weiterhin nur Videos. Aber wenigstens aus Hamburg. Zum Beispiel das neue Sterne-Video. Zur Diskussion, die ja hier schon anfing.

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


ein post ein song # 102. hund fressen musik auf, oder: drogenspürhunde.

von ric. | 11. Oktober 2009

console -my dog eats beats

wm. nein, ich rede nicht vom ballsport, sondern vom autokennzeichen von weilheim, oberbayern. gerüchten zufolge fuhr man aus münchen in den 70er jahren nach weilheim um drogen zu kaufen. ob das der grundstein für die dortige musikszene war?

vor ein paar tagen habe ich mir endlich das album rocket in the pocket von console gekauft. und zu meinem lieblingslied von der platte, my dog eats beats, habe ich dieses nette video gefunden. was wäre münchen ohne weilheim?

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #101. rocky revisited.

von matze | 10. Oktober 2009

The Sons – One Man Floats

Homepage der Sons

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


ein post – ein song #100. unsere leidenschaft

von matze | 9. Oktober 2009

Tocotronic – Sie Wollen uns erzählen (unplugged)

Welches andere Lied als das, aus dem unser Blogmotto stammt, könnte als 100. post in dieser Kategorie stehen. Es waren streng genommen zwar einige mehr, schließlich hatten wir ein paar special editions und ein post – zwei songs, aber das sei an dieser stelle egal.

auf weitere 100 songs in jeweils einem post. und noch viel mehr ;)

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


ein post – ein song #99. und was zu verschenken.

von matze | 8. Oktober 2009

Boys Noize – Jeffer

Boys Noize a/k/a Alexander Ridha verschenkt zum Release seines neuen Albums darüber hinaus noch einen 60-Minütigen DJ-Mix, und zwar auf seinem Blog. Darauf enthalten sind neben Songs von ihm selbst welche von Modeselktor.

aktuelles Album: Boys Noize – Power (2009, Boys Noize Records/Rough Trade)

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


« artikel davor