Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom September 2007

brockdorff klang labor. mädchenmusik

von matze | 30. September 2007

Brockdorf Klang Labor Pressebild von der Bandhomepage. Frank Höhle, 2005das einzige positive daran, das jens friebe album nicht bekommen zu haben (dies ist jetzt insgesamt der dritte post, in dem dieses einschneidende erlebnis zur sprache kommt!), ist der, dass ich auf der suche nach vorhörmöglichkeiten über eine kollaboration des verehrten herrn friebe mit dem sog. gestolpert bin (die man sich leider online nicht anhören kann – zumindest hab ich noch nichts gefunden). b.k.l., dass ist eine leipziger elektropop-band, die gerade ihr erstes album herausgebracht haben. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 2 kommentare »


platte(n) der woche: jens friebe (unter vorbehalt)

von matze | 29. September 2007

gestern kam ja die lang erwartete neue platte von jens friebe raus: “das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist nichts passiert”. klar, dass diese platte dieser woche, zumindest meinerseits wurde. nur leider scheint es sie in mainz nicht zu geben. ich war in 2 plattenläden, saturn und karstadt. überall fehlanzeige. zum glück kann man jedes lied auf herrn friebes homepage vorhören. und was man da so hört, bestätigt meine vermutung, dass es sich um eines der großartigsten deutschsprachigen alben dieses jahres handelt. besonders gefallen dabei, wie schon erwähnt, “neues gesicht”, der titelsong “das mit dem auto ist egal…”, sowie “erschreckend aktuell”. und keines der lieder klingt ganz und gar übel. eine ausführliche kritik folgt dann, wenn ich die platte cd (vinyl gibt es, wie schon beim letzten album, nicht) mein eigen nenne.

jens friebe – das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist nix passiert (2007, zickzack/indigo)

das comeback von kollege brightside in der zweiten hälfte dieses artikels kommt dann morgen. wir haben uns heute dazu entschieden, “nur” gemeinsam eine platte der woche zu küren. naja, normalerweise zumindest.

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


pull in ermegency. oder: the kids are allright

von matze | 25. September 2007

während wir uns hier in deutschland mit tokio hotel, la fee (die ich ja noch viel schlimmer finde als th) und den killerpilzen rumschlagen müssen, gibt es im vereinigten königreich ganz andere minderjährige, die musik machen: (indie)bands wie pull in emergency, die, ganz wie “die großen” das meiste selbst organisieren – über myspace, wie es sich heute wohl gehört. diy 2007, quasi. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 2 kommentare »


ich mag dich einfach nicht mehr so (in eigener sache)

von matze | 24. September 2007

es war mal wieder soweit und ich hab in meinem anderen blog, blog.aisopis.de, das design gewechselt. wollte ich nur mal eben bekanntgeben.

das war es auch schon.

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert


kurz und schmerzlos

von matze | 24. September 2007

wo wir schon bei download-alben sind: auch bei billie the vision and the dancers gibt es das. und zwar dreimal. also 3 komplette alben. das letzte inklusive der extrem genialen kollabo mit hello saferide: overdosing with you. und auch ben lee hat eines zum download bereitgestellt. und zwar ein besonderes: das gesamte “against me“-album “new wave”, gecovert auf dem klavier von ihm höchstpersönlich.

geklaut? kommt es nur mir so vor, oder orientiert sich der neue katie melua-song “if you were a sailboat” extrem an “if…* von the divine comedy. naja, zumindest die idee hinter dem song scheint die gleiche zu sein. nichtsdestotrotz ein sehbefehl: nächstes wochenende (genauer freitag um 21 uhr und samstag 16 uhr) kommt auf go.tv die wiederholung von hosted by katie melua. und die frau hat nen ziemlich guten geschmack, muss ich sagen…

rubrik: kurz | 3 kommentare »


platte der woche (verspätet): “frerk” von my first trumpet

von matze | 24. September 2007

kenner werden meine momentane vorliebe für deutschen indie, in diesem, wie im letzten falle clickclickdecker, denn kein anderer versteckt sich hinter my first trumpet, erkennen.

aber: als mft macht der gute herr hamann aber ganz andere musik als unter dem namen clickclickdecker. und noch einmal andere als in seinem neuen projekt bratze (zusammen mit der tante renate). und zwar rein instrumental. und wunderschön. mit akkustikgitarren und elektropop. und so.

und das beste daran: das album gibt es hier kostenlos und ganz legal komplett zum download.

my first trumpet – frerk (2007, aerotune)

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


the indelicates

von matze | 19. September 2007

the indelicatesnach weiterführender recherche in meinem freundeskreis habe ich festgestellt, dass wirklich kaum jemand die indelicates kennt. dabei sind sie die britische independent-hoffnung, wenn man das so sagen darf. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 1 kommentar »


unsere blogroll

von matze | 19. September 2007

ich habe gerade mal wieder ein paar blogs unserer kleinen blogroll hinzugefügt. einige, die wir (bzw. in diesem falle ich) schon länger lesen, manche, die erst seit kurzem dabei sind. aber alle sind es wert, getestet zu werden.

bisher haben wir da nur blogs, die sich allgemein mit musik und popkultur beschäftigen. bandblogs sind noch nicht dabei. aber mal schauen, vielleicht bald.

worauf ich aber hinaus will: wenn ihr noch tolle blogs kennt, in diesem falle auch welche, die nix mit musik zu tun haben, immer her damit. und wenn ihr uns verlinken wollt, natürlich auch.

und morgen geht es (hoffentlich) auch mit richtigem content weiter…

rubrik: und so | 3 kommentare »


platten der woche: the house of love und clicklickdecker

von matze | 13. September 2007

und mal wieder eine neue rubrik auf indiestreber.de: die platten der woche, bekannt aus film und fernsehen – sprich aus jedem zweiten popkultur(fach)magazin. nun also auch hier. und da kollege brightside momentan im urlaub ist und durch die gegend nördlich des polarkreises turnt, kommen diese woche beide alben von mir. und beide sind, zugegebenermaßen, schon etwas älter: weiterlesen »

rubrik: platten | 5 kommentare »


breaking news: the indelicates nach deutschland

von matze | 10. September 2007

indelicates.jpg

die indelicates bespielen deutschland! orgiastische stimmung hier bei mir am schreibtisch. gleich direkt mal tickets organisieren.

wie, ihr kennt die indelicates nicht?

achja, sie spielen übrigens als support für art brut. und kommen dann im november nochmal.

rubrik: live und in farbe | 1 kommentar »


(don’t) kill the killians (yet)

von matze | 10. September 2007

folder.jpgletzten freitag erschien ja das debutalbum einer der momentan gehyptesten bands in deutschland: “kill the kilians” von den kilians, entdeckt und begeistert beworben von thees uhlmann. und wirklich schlecht ist das album nicht. aber auch nicht wirklich überragend. alles schon einmal gehört, irgendwo zwischen mando diao und den strokes. eher noch bei letzteren – aber auch die haben mir nie soviel bedeutet wie diversen anderen musikliebhabern, oder wie die libs. aber das gehört hier ja auch nicht hin.

geben wir der jungen band also noch etwas zeit. das potenzial zu rocken ist da. aber eben nix neues.

kilians – kill the kilians (2007, vertigo)

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert


area4 – der festivalgeheimtip 2007 (teil 3)

von jonas | 7. September 2007

das musikprogramm am sonntag begann erstmal mit einer absage: boozed konnten nicht spielen, was allerdings nicht viel mehr bedeutete, als dass wir unser frühstück ohne musikalische berieselung zu uns nahmen. erste band des tages waren also the draft, die nachfolgeband von hot water music. allerdings waren die leider nicht wirklich spannend. the films waren da schon besser. ich würde sagen die derzeit am britischsten klingende band aus amerika. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert


die deutschen labrador

von matze | 7. September 2007

die jungs und mädels des schwedischen labels labrador und deren mp3-angebot wurden ja diesen sommer dieses jahr schon mehrfach lobend in diversen blogs erwähnt.

aber: dem in relativ wenig nach steht das deutsche label lolila, auf das ich durch weitere recherchen zu pawnshop orchestra gestoßen bin. auch hier gibt es diverse mp3s der auf dem label veröffentlichenden künstler.

einer meiner favoriten ist dabei die band na sabine, wie sieht’s aus in münchen!?. noch viel toller als der name der band ist natürlich die musik, aber auch der titel der – leider ausverkauften – cd “alles wird sich ändern, nur die wurst hat zwei”. (sollte die also irgendwer auf irgendeinem flohmarkt oder so finden, sofort bescheid sagen!)

also: downloaden, anhören, bei gefallen cds kaufen.

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert


area4 – der festivalgeheimtip 2007 (teil 2)

von jonas | 6. September 2007

fakt ist: jedes festival braucht seine zeltplatzaktionen und -spiele. das mit abstand angesagteste auf dem area4 war eindeutig hodenball. die regeln sind denkbar einfach: zwei teams sitzen sich mit einem gewissen abstand breitbeinig gegenüber und werfen so ein wurfdingens hin und her. wer die meisten treffer landet, gewinnt. das hört sich noch unspektakulär an, aber allein die unübersehbare asphaltbeschriftung hodenball centre court und die euphorischen megafondurchsagen des moderators verliehen der veranstaltung einen ganzen eigenen charme. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | 2 kommentare »


area4 – der festivalgeheimtip 2007 (teil 1)

von jonas | 5. September 2007

angefangen hat alles damit, dass ein freund von mir ende mai von diesem festival erzählt hat. ich war eher enttäuscht vom southside line up dieses jahr, hatte aber auf jeden fall lust mal wieder auf ein festival zu fahren. zu der zeit waren nur nofx, tool, … and you will know us by the trail of dead, eagles of death metal, muff potter, turbostaat und silverchair bestätigt, aber das reichte uns beiden schon, um ohne groß zu zögern tickets für das area4 zu holen. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | 3 kommentare »


ein post – ein song #6

von matze | 5. September 2007

pawnshop orchestra – die kirschen. pawnshop orchestra a/k/a daniel decker wurde ja schon vor einiger zeit vom kollegen breitseite vorgestellt. hier also nun “die kirschen”. nicht nur ein großartiger song, nein, er enthält auch die textzeile der woche. definitiv:

und wir spielen schiffe versenken/mit sätzen, die treffen

und hier könnt ihr das lied runterladen. ein weiterer tipp meinerseits ist “der traurige fußballer“. noch mehr mp3s findet ihr auf der pso-homepage unter musik.

pawnshop orchestra – dizzy (2007, lolila/broken silence)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert


karpatenhund #3. eine sehr verspätete cd-kritik

von matze | 2. September 2007

ich gehöre ja, wenn es um karpatenhund geht, zu den geneigten hörern aus frühen tagen, sprich: ich hab das demo. original und so. und war damals, ich glaube es war januar 2006, ziemlich begeistert von der musik.

danach kam einige zeit nix, dann mit karpatenhund #1 die erste ep. das war märz diesen jahres. seit einiger zeit steht mit karpatenhund 3 auch das album in den regalen. da die ep schon nicht so recht zu überzeugen wusste, war ich auch nicht mehr so gespannt auf das album. und, das muss ich hier festhalten, war das eine weise entscheidung. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert