Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

Elsinore – Yes Yes Yes. Angekommen.

von matze | 27.August 2010

<a href="http://elsinoreparasol.bandcamp.com/album/yes-yes-yes">Landlocked by Elsinore</a>

Jahrelang bezeichnete sich Elsinore als “Band in Transition”. Vier Jahre hat es gedauert vom Debutalbum bis zum zweiten Werk, dem gerade erschienenen Yes Yes Yes. Vier Jahre, in denen sich ihre Musik stetig verändert hat. So konnte man viele Stücke im Laufe der Jahre schon hören; The General war schon 2008 einer meiner Songs des Sommers. Die Version von damals unterscheidet sich nicht einmal wirklich von der Albumversion – aber mal ehrlich, was hätte man an dem Lied auch groß verändern sollen?

Anderen Songs, die ebenfalls schon vorher bekannt waren, tat eine Überarbeitung auch viel besser: Lines war als Ryan Groff-Solostück schon gut, in der geradezu Orchestralen Orchesterversion ist es der beste Song des Albums, einer der besten Songs des Jahres bisher. Überhaupt ist in ihm die Richtung mit am besten zu erkennen, die die Band aus Champaign, IL mit diesem Album eingeschlagen hat: Weg vom leichten Indie-Gitarrenpop mit leichten Folk- und Country-Einflüssen, hin zu “großem” Pop mit vollem Sound und dem nötigen Mut zum Pathos. Zwar stand ihnen auch ersteres gut – Nothing for Design ist immernoch eine großartige Platte – aber mit dem neuen Sound schaffen sie das, was kaum jemand schafft: Sie entwickeln sich weiter, emanzipieren sich von ihrer eigenen ersten Platte, fangen noch einmal von vorne an und veröffentlichen eine tolle Platte.

Schon seit der Veröffentlichung ihrer Chemicals EP steht nichts mehr von “Band in Transition” auf ihrer myspace-Seite. Elsinore, so scheint es, sind angekommen. Mit Pauken und Trompeten.

Ach ja: Die Songs, die vorher noch nicht bekannt waren, sind fast alle ebenfalls großartig.

Elsinore – Yes Yes Yes (2010, Parasol, Digital über Bandcamp)


künstlerkollektiv: ,

file under: platten | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.