Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

locas in love. eine leseempfehlung.

von matze | 21.November 2008

locas in love sind die beste deutsche band der letzten jahre. punkt. wer sie noch nicht live gesehen hat kann nicht mitreden und wer schon der kann mir nur zustimmen oder hat nicht recht.

schreibt kollege ric in den kommentaren unter unserer gemeinsamen locas in love-kritik.

und warum das so ist, kann man auch im nacherzählten tagebuch von björn auf intro.de nachlesen:

“Mit LD Beghtol gehen wir oft bis spät nachts in Bars, denen man von außen nicht ansieht, dass sie welche sind, weil sie halblegal und halbgeheim sind, er bringt uns Instrumente mit, die es eigentlich nicht wirklich gibt, z.B. das Marxophone, eine Art Zither, ein koreanischs Banjo, das mit Banjos auch nichts weiter gemein hat usw.. Scheinbar kennt er nahezu alle Leute.”

(nach dem lesen möchte man übrigens mal wieder eine band gründen. ich zumindest.)


künstlerkollektiv: ,

file under: kurz | 2 kommentare »


2 kommentare zu “locas in love. eine leseempfehlung.”

  1. ld beghtol meint:
    8.Dezember 2008 at 7:34 am

    we welcome your warm approbation, but wait: locas in love are a german band (from cologne), and my initials are ‘ld’ – not ‘ap” – !!!
    xox uncle ld

  2. matze meint:
    8.Dezember 2008 at 11:36 pm

    @ld beghtol: ??? who said that your initials were ap? and who said that locas in love weren’t from cologne?
    we certainly didn’t ;)