Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

götz widmann am 28.11. im café kreuzberg in göttingen. alte songs und neue stimmungen.

von | 8.Dezember 2008

das café kreuzberg ist mittlerweile eine stammlocation auf götz widmanns touren geworden, obwohl er durchaus ganz andere ’hallen’ füllen könnte. deswegen kein vorverkauf, ganz nach dem motto wer zuerst kommt … darf rein. somit stehen bereits pünktlich zum einlass 19:30 gut 50 leute vor der tür, bis 20.30 ist das kreuzberg mit 100 menschen ausverkauft. schon jetzt macht sich die neu aufkommende stimmung bei liedermacherkonzerten bemerkbar: keine sitzplätze (was aber auch aufgrund der größe der räumlichkeiten bzw. der ungünstigen lage der bühne kaum möglich ist), dicht gedrängtes publikum, hohe lautstärke.

da eh niemand mehr rein darf, beginnt man verfrüht mit kriss – götz’ ehemaligem azubi – als voract – ganz zu meiner freude. die selbstbegründete stilrichtung ’hiphopliedermaching’ wird von ihm eindeutig zu gehör gebracht und es erstaunt immer wieder, wie schön man diese elemente mit eingehenden und lebensnahen texten verbinden kann. zu meinem bedauern werden mehrere neue stücke zum besten gegeben, die letztlich den großteil der mit 30 minuten knapp bemessenen spielzeit einnehmen.

ein nahtloser übergang zu götz widmann erfolgt mit einigen ’hits’. sehr ungewöhnlich wird durch die songs gerast, keine pausen, ansagen oder anderweitige geschichten. der erfahrene konzertbesucher wird spätestens jetzt stutzig. erschwerend kommt der geräuschpegel des publikums hinzu, welches zwischen den unbekannteren liedern leider dem maßlosen gequatsche verfällt.

nach dem ersten teil die übliche unterbrechung zum allgemeinem merch kaufen und verkaufen, biernachschub holen und kettenrauchen. dann startet der bessere part des konzertes. viele joint-venture-songs werden ausgegraben, die zwar nicht zur ruhe im kreuzberg beitragen, aber immerhin abwechslung in den typischen stil der auftritte bringen. sehr schön auch der einschub von alice (origineller text) extra für uns. zum schluss ein paar melancholische stücke, die restlichen kracher und drei zugaben, bis nach gut 2 ˝ stunden der spaß schon wieder vorbei ist.

der text erschien fast baugleich auch auf mandys blog


kĂĽnstlerkollektiv: ,

file under: live und in farbe | 3 kommentare »


3 kommentare zu “götz widmann am 28.11. im café kreuzberg in göttingen. alte songs und neue stimmungen.”

  1. Wepe meint:
    9.Dezember 2008 at 10:50 am

    Sauber Mandy. Du postest deine Beiträge ja auch überall… ;) Gruß!

  2. mandy. meint:
    9.Dezember 2008 at 3:55 pm

    wieso denn überall? der bericht war schon extra für indiestreber geschrieben.

  3. wepe meint:
    9.Dezember 2008 at 9:07 pm

    „der text erschien fast baugleich auch auf mandys blog“ – und ich hab nur den anfang des ersten satzes gelesen…