Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 18: Stoff für Shakespeare

von matze | 25.März 2010

Titus Andronicus – Richard II

Keine Angst, wir haben nicht schon wieder eine so lange Zeitspanne übersprungen. Um Shakespeare geht es erst am Sonntag. Er hat nur zu dem Thema, um das es heute geht, auch ein Stück geschrieben. Wahrscheinlich ist das auch der eigentliche Grund, wieso das Lied des heutigen Tages so heißt – schließlich stammen auch der Bandname Titus Andronicus und diverse andere Songtitel der Band aus den Werken des angeblich größten Dichters aller Zeiten. Wir wollen uns heute aber mit der realen Person des Richard II befassen.

Denn sein Leben war nicht ganz uninteressant, saß er doch schon als zehnjähriger auf dem Englischen Thron. Sein Vater, der eigentliche Thronfolger Edward von Woodstock, war nämlich gestorben, während Richards Großvater Edward III noch auf dem Thron saß. Der starb erst 1377, und nach einigem Streit, wem denn jetzt der Thron gehören sollte, setzte man den minderjährigen Richard auf den Thron. Man bestellte nicht einmal einen offiziellen Regenten, der für ihn die Regierungsgeschäfte bis zur Volljährigkeit führen sollte, erklärte ihn stattdessen drei Jahre später selbst für volljährig.

Zu der Zeit ungefähr setzten dann die ersten Probleme ein: Richard hatte einen Bauernaufstand zu überstehen, und auch im Hundertjährigen Krieg gegen Frankreich ging es nicht weiter. Nicht einmal eine politisch motivierte Ehe mit Anna von Böhmen, der Tochter des deutschen kaisers, konnte letzteren dazu bewegen, auf Richards Seite in den Krieg einzusteigen. Wenigstens aber war, sagt zumindest die Wikipedia, die Ehe der beiden eine glückliche. Na, immerhin.

Richtig dicke kam es aber, als sich der immer noch junge König ab 1386 mit den Parlamenten überwarf. Während der Herrschaft des “Gnadenlosen Parlaments” wurde Richard sogar zwischendurch mal abgesetzt, wegen politischen Uneinigkeiten aber wieder eingesetzt. So konnte er sich dann auch noch einige Jahre halten, bis er weitere zehn Jahre später, ab dem Jahr 1397 anfing, sich an den Verschwörern zu rächen.

Das brachte ihm dann so viele Feinde vor allem innerhalb des Adels, die zwei Jahre später sich dem Eroberungszug seines Vettern, dem späteren König Heinrich IV anschlossen. Im Sommer 1399 erklärte das englische Parlament Richard II der Krone für unwürdig, ein weiteres Jahr starb er unter bis heute ungeklärten Umständen.

Kommen wir aber noch einmal kurz zurück zur Band des heutigen Songs. Titus Andronicus kommen aus Geln Rock, New Jersey. Anfang März erschien ihr zweites Album “The Monitor”, auf dem auch der Song Richard II zu finden ist. Mehr zum Album könnt ihr bei den Kollegen von auftouren nachlesen.

Und wie gesagt: Um Shakespeare wird es bei uns auch noch gehen.


künstlerkollektiv:

file under: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.