Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 43: die andere seite der welt.

von | 22.Dezember 2007

men at work – down under

wir erreichen eine der ehemaligen sträflingskolonien des british empire. australien. ein land unendlicher weiten und das amerika des amerikahassers: man hat platz, spricht englisch, der ganze lebensstil ist amerikanisch angehaucht. aber es ist eben nicht amerika. und das ist manchmal gut so. (ok. ich habe mir gerade 16 mio australiern zu meinen feinden gemacht…)

deshalb will ich wenigstens ein paar worte über die band, die in diesem fall sogar wirklich aus australien kommt, genauer aus melbourne. erfolgreich, vor allem mit diesem lied, waren sie vor allem in den 1980er jahren. der einzige, den man bis heute kennt, und das vor allem aus fernsehserien wie scrubs und filmen wie garden state (ich sag nur: zach braff), ist colin hay, ehemals der frontman. der „man at work“ hat während seines soloschaffens auch schon eine coverversion des obigen songs veröffentlicht. und zwar, wie kann es anders sein, auf seinem album man @ work (2003, compass).


künstlerkollektiv: , ,

file under: in 80 liedern um die welt | Kommentare deaktiviert für in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 43: die andere seite der welt.


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.