Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 52: alaska.

von kristian | 31.Dezember 2007

michelle shockedanchorage

leider kein video, zum anhören eines songausschnitts oben auf play drücken

so, jetzt sind wir endlich auf dem amerikanischen festland angekommen und beginnen ganz im nordwesten – alaska, ‘the last frontier’, 49. staat der usa und mit sicherheit der kaelteste … anchorage ist die groesste stadt hier oben, wenn auch nicht alaskas hauptstadt!

aber nicht fuer seine staedte, sondern mehr fuer seine wildnis, ist alaska bekannt – ich weiss nicht, ob ich dass an dieser stelle darf, aber ich tu’s einfach und empfehle euch hier meinen absoluten lieblingsfilm des jahres (am 31. 12. vielleicht ganz passend!):

into the wild (usa 2007; regie: sean penn)

“texas always seemed so big
but you know you’re in the largest state in the union
when you’re anchored down in anchorage”

so sang michelle shocked, geboren als karen michelle johnston – in texas, schon 1988. damit ist dieser song wohl einer der aelteren dieser reihe, doch alaska auf so einer weltreise nicht mit zu nehmen waere eine kleine suende an sich!

doch morgen muessen wir dann schon weiter und werden ein ganzes stueck nach sueden fliegen und erst mal kanada ueberspringen, doch spaeter stehen auch die ‘anderen nordamerikaner’ noch auf dem reiseplan!


künstlerkollektiv:

file under: in 80 liedern um die welt | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.