Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 54: olympia, washington, u.s. of a.

von matze | 2.Januar 2008

rancid – olympia, wa

hangin on the corner of 52nd and broadway
cars passin by, but none of them seem to go my way
new york city, well i wish i was on the highway
back to olympia

manchmal kann das leben hart sein. da ist man in der stadt, die niemals schläft, die traumstadt für mehrere zehn millionen menschen, heimat von knapp zehn millionen menschen, sehnt sich aber zurück. zurück nach olympia. bundesstaat washington. einer stadt mit gerade einmal gut 40.000 einwohnern. so groß also wie coburg oder soest. aber immerhin die stadt, in der kurt cobain einen teil seiner lieder für nirvana schrieb. die stadt, in der matt groening aufs college ging. und nicht zu vergessen die heimat von k records, einem label mit dem die chicks of speed, modest mouse, the gossip, beck und viele andere zusammengearbeitet haben – und dessen logo kurt cobain auf seinen oberarm tätowieren ließ.

wir machen uns aber wieder auf den weg. wir sind auf dem weg zum highway. raus aus olympia, wir haben noch einen weiten weg vor uns…


künstlerkollektiv: , , , , , ,

file under: in 80 liedern um die welt | 1 kommentar »


ein kommentar zu “in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 54: olympia, washington, u.s. of a.”

  1. mr. brightside meint:
    18.Februar 2008 at 1:37 am

    ein großartiges lied.
    ach war schon schön unsre weltreise… :)