Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

Essen & Trinken #21: Blur – Coffee & TV

von | 31.Januar 2009

Blur – Coffee & TV

Und schon wieder gibt es heute eines der schönsten Videos aller Zeiten. Diesmal geht es in dem Text sogar wirklich um Kaffee1. Was auf den ersten Blick aussieht wie ein lustiges, fröhliches Video zu einem lustigen, fröhlichen Lied, hat bei näherem hinsehen – wie so oft – einen ernsten Hintergrund: Es geht um Graham Coxons Kampf gegen den Alkohol. Die Alkoholprobleme des Bassisten waren dann auch einer der Gründe für die Auflösung von Blur im Jahr 20022. Und das, obwohl Coxon nach eigenen Angaben gerade auf dem Weg der Besserung war: I had a breakthrough, I think my life just became calmer, I gave up drinking. My priorities changed as I had a young daughter.“

Wie dem auch sei, Coffee and TV ist bis heute eines der wenigen Lieder von Blur, die die Band auch in meinen Augen auf eine Augenhöhe mit Oasis bringen. Es ist vielleicht sogar einer der besten Britpop-Songs überhaupt. Der mit dem schönsten Video bestimmt.

Allein: Das Video lief noch nie, wenn ich mit Kaffee vor dem Fernseher saß…

  1. und für die, die ihren Kaffee nicht schwarz trinken, gibt es die Milch im Video… []
  2. mitlerweile wissen wir ja, dass es dieses Jahr eine Reunion gibt []

künstlerkollektiv: , ,

file under: essen und trinken | Kommentare deaktiviert für Essen & Trinken #21: Blur – Coffee & TV


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.