Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

ein post – ein song #123. das bringt also geoblocking. (UPDATED)

von | 15.Januar 2010

Hey, mal ganz krass spekuliert: Was wenn dieses ganze Hin&Her und Geogeblocke und die Video-Message der Band Teil des Planes ist? Also Teil der viralen Kampagne? Weil spätestens jetzt berichten ziemlich viele über das Video. DAS wäre ja mal ganz schlitzohrig.

spekuliert „damian“ in den kommentaren unter dem neuen ok go-video, dass ren bei nerdcore gepostet hatte. der hintergrund: nachdem die band sich wunderte, dass dies ihr erstes video sein sollte, das nicht viral durchgestartet ist, fand die band irgendwann heraus, dass ihre plattenfirma das video bei youtube geogeblockt hatte und es deshalb in den meisten ländern der welt nicht abrufbar war. einbetten ließ es sich auch nicht. also lud sie es beim mE eh viel besseren Vimeo hoch.

Aber egal, ob die Damian’s Theorie stimmt, die dann doch wohl zu viele Variablen enthalten dürfte, das Video ist absolut sehenswert:

OK Go – This Too Shall Pass

UPDATE: Ok, Damian scheint recht gehabt zu haben. Aber wie gesagt, das Video steht sowie so für sich.


künstlerkollektiv:

file under: ein post - ein song | 1 kommentar »


ein kommentar zu “ein post – ein song #123. das bringt also geoblocking. (UPDATED)”

  1. Bartron meint:
    7.März 2010 at 8:17 pm

    zum Song gibt es jetzt ein noch großartigeres Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=qybUFnY7Y8w&feature=player_embedded