Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 7: Der Trojanische Krieg

von | 14.März 2010

Tapes ‚N Tapes – The Iliad


Wenn einer einen Krieg führt, dann kann er was erzählen. Das gilt ganz besonders für die alten Griechen. Und so bastelte der gute alte Geschichtenonkel Homer1 aus dem Trojanischen Krieg flugs ein weltbewegendes Epos: Die Ilias.

In 24 Gesängen wird darin von den letzten 51 Tagen des Krieges der Griechen gegen die Trojaner erzählt. Die Handlung ist ziemlich kompliziert und verworren, meist geht es darum, dass irgendjemand wütend auf irgendjemand anderen ist. Im Mittelpunkt steht Achilleus, der mächtigste und stärkste griechische Krieger, der sich nach einer persönlichen Beleidigung weigert, weiterzukämpfen. Damit der Plot in Schwung kommt mischen auch noch die Götter ordentlich mit.

Und die Moral von der Geschicht: Einen geschenkten Gaul sollte man lieber nicht mit nach hause nehmen, und wenn man wegen einer entführten Frau einen Krieg anzettelt, kann dieser schon mal zehn Jahre dauern.

Die Band Tapes ’n Tapes aus Minneapolis, Minnesota, scheint da allerdings vor lauter LoFi-Indie-Schnoddrigkeit etwas durcheinander gebracht zu haben – dem Text nach zu urteilen handelt der Song The Iliad nämlich eher von der Reise des Odysseus, dem zweiten Epos, welches Homer zugeschrieben wird.

Deshalb gibt es als Zugabe noch eine Band, die sich mit ihrem Namen explizit auf den Untergang Trojas bezieht:

The Fall Of Troy – F.C.P.R.E.M.I.X.

  1. falls es ihn denn tatsächlich gegeben haben sollte []

künstlerkollektiv: ,

file under: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 7: Der Trojanische Krieg


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.