Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 11: Die spinnen, die Römer | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 11: Die spinnen, die Römer

von | 18.März 2010

morcheeba – rome wasn’t build in a day

Zu Beginn unserer heutigen Station geht es erst einmal ein kleines bisschen zurück in der Zeit. Von Spartas Niedergang im 4. Jahrhundert vor Christus springen wir noch einmal etwa 400 Jahre weiter in die Vergangenheit: Zur Gründung Roms. Der Legende nach wurde das erste echte Weltreich überhaupt an meinem Geburtstag1 im Jahre 7532 vor Christus gegründet, und zwar von den beiden Brüeder Romulus und Remus, die zuvor nur überlebt hatten, weil sie von einem Wolf durchgefüttert wurden. Allerdings zerstritten sich die beiden Brüder über die Namensgebung und andere Details in der Stadtplanung und Remus wurde von Romulus erschlagen – Brudermord gibt es also nicht nur in der Bibel.

Wie dem auch sei, das römische Reich wurde immer größer, und viele Konsulen, Diktatoren und andere Herrscher kennt man bis heute. Der wohl bekannteste und bedeutenste von ihnen: Gaius Julius Caesar. Ihm gelang erst die Eroberung ganz Galliens, bevor er in die Heimat zurückkehrte und dort Diktator wurde.

Moment. Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen… Und in diesem Ort lebte auch der Urtyp des unverstandenen Musikers

Joint Venture – Troubadix

Das ist historisch natürlich Quatsch. Das kleine Dorf mit dem Zaubertrank hat es so nie gegeben, und Julius Caesar war einer der größten Herrscher aller Zeiten. Kein Wunder, das die Worte Zar und Kaiser von seinem Namen abgeleitet sind. Die Caesars, eine schwedische Band, haben sich allerdings wohl nicht nach ihm benannt. Sie werden ihren Namen wohl gewählt haben, da ihr Sänger mit Vornamen Csar heißt. Wobei das dann aber wohl auf den römischen Diktator zurückgeht.

Die Band ist vor allem für ein Lied bekannt, nämlich Jerk it out. Das ist allerdings so totgespielt – es wurde in Zahlreichen Computerspielen, Werbespots und Filmen benutzt und mindestens dreimal als Single veröffentlicht – dass wir uns hier für ein anderes Lied entschieden haben. Eines, das wesentlich besser, musikalischer klingt.

the caesars – it’s not the fall that hurts

Jede Amtszeit muss aber auch einmal zu Ende gehen, und nicht selten passierte dies in der Geschichte durch Mord. So auch bei Julius Caesar. Interessant an dieser Geschichte ist aber vor allem, dass einer der Anführer der Verschwörung sein enger Vertrauter3 Marcus Iunius Brutus, kurz nur Brutus, war. Der ist bis heute wohl der zweitbekannteste und -gefüchtetste Verräter der Weltgeschichte. Geschlagen wird er wohl nur von Judas. Aber das ist eine andere Geschichte.

The Hives – B is for Brutus

  1. wirklich, das ganze soll am 21. April passiert sein []
  2. „Sieben fünf drei – Rom sprang aus dem Ei“ []
  3. nach einigen Theorien sogar sein Sohn – schließlich war seine Mutter eine Geliebte von Caesar []

künstlerkollektiv: , , ,

file under: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 11: Die spinnen, die Römer


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.