Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel von

Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 60: RAF!

von | 6. Mai 2010

Jan Delay – Söhne Stammheims

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 60: RAF!


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 36: wie die jugend auszog, um die welt zu verändern und dabei einiges schief ging.

von | 12. April 2010

Franz Ferdinand – All For You, Sophia

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 36: wie die jugend auszog, um die welt zu verändern und dabei einiges schief ging.


woodstock mit der turbojugend – rocco del schlacko 08

von | 4. September 2008

langsam glaub ich, dass saarländer echt sarkastisch sind. zumindest wenn man sich das motto vom rocco anschaut, muss man diesem glauben erliegen. start your summer passt nicht nur zum termin ende august wie das mädchen von der antifa zum jungen liberalen, sondern leider gottes zum wiederholten mal auch in hinblick auf das tolle saarländische wetter.

Zeltplatzimpression

weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für woodstock mit der turbojugend – rocco del schlacko 08


home of the lame – sing what you know

von | 27. Januar 2008

sing what you know

ab februar ist die neue platte von home of the lame im plattenladen der wahl erhältlich. nach dem 2005er album here of all places und der ep habitat ist das musikalische multitalent felix gebhardt wieder zurück, doch dies mal hat er die tristesse der einsamkeit verlassen und mit alex böll am bass, christian hake am schlagzeug sowie ingo schröder an der gitarre eine band um sich gesammelt. gebhardt selbst, neben home of the lame vor allem als fotograf und als bassist der mehr oder weniger fiktiven hansen band bekannt, bleibt frontmann, gitarrist und leadsänger. durch die vermehrung erreicht das neue album einen deutlich dichteren klang, der durch gitarren- (z.B. in for the most part) und schlagzeug-soli (in maria) noch unterstrichen wird. auch der einsatz von bläsern, wie es in old songs und maria der fall ist, verdeutlicht den musikalischen wandel, den die band vollzogen hat. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für home of the lame – sing what you know