Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

in 80 liedern an 80 tagen um die welt. tag 56: san francisco

von jonas | 4.Januar 2008

scott mckenzie – san francisco

if you’re going to san francisco
be sure to wear some flowers in your hair

ohja, ganz wichtig! san francisco war nämlich die hauptstadt der hippies, das zentrum des summer of love im jahre 1967. seit den 70ern sind außerdem immer mehr homosexuelle in die stadt gezogen. also nicht gerade das paradies aller konservativen rednecks.

auf meiner tour durch kalifornien habe ich dort natürlich auch halt gemacht, und kann sagen: nach den ganzen tagen ungefilterter us-mentalität tut diese stadt mit ihrem geradezu europäischen flair wirklich gut.

genug zu sehen gibts natürlich auch. die golden gate bridge kennt man, klar, dazu natürlich die cable cars. an dieser stelle aber nun ein absoluter insidertip: mit das unterhaltsamste, was man in san francisco machen kann, ist während der dämmerung zum pier 39 zu gehen. dort hat sich nämlich eine riesige horde seelöwen niedergelassen, und wenn es dunkel wird kämpfen diese tollpatschigen viecher um die schlafplätze auf dem trockenen, indem sie sich gegenseitig von den planken schubsen bzw. versuchen wieder drauf zu kommen. und liefern dabei ein kostenloses geräuschkonzert, das es mit jedem orchester der welt aufnehmen kann. ernsthaft. es ist schwer zu beschreiben, aber man sollte es unbedingt mal gesehen haben. ich könnte mir das wirklich stundenlang angucken und -hören.

so, morgen geht es weiter in richtung süden.


künstlerkollektiv:

file under: in 80 liedern um die welt | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.