Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
the indelicates live @ amp münster. the last significant statement to be made in rock’n’roll | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

the indelicates live @ amp münster. the last significant statement to be made in rock’n’roll

von | 1.Mai 2008

ich mag keine livealben. wenn die indelicates aber jemals eines rausbringen, dann würd ich es kaufen. nicht nur, um alle indelicates-platten zu haben, sondern auch, weil die songs live soviel energie haben wie rockmusik nur haben kann.

gestern also war es ein weiteres mal soweit. die indelicates in deutschland und ich im publikum. purer rock’n’roll gepaart mit wunderschönen balladen. ein abend voll von tollen songs.

und: endlich sagte mal einer, wie albern es eigentlich mit dem „zugabe, zugabe“ am ende eines jeden konzertes ist: „it’s embarassing for you and for us. but it’s expected“. es gibt glaube ich keine band, die die zugaben nicht schon auf der setlist vorbereitet hat. trotzdem wurde es, mit lachenden gesichtern, auch dieses mal so gemacht.

heute abend geht es dann in die zweite runde sternbuschweg vs. indelicates. sternbuschweg spielen nämlich zusammen mit karpatenhund in dortmund. und, auch wenn sternbuschweg potenziell wieder großartig sein werden, wird es schwer werden, den gestrigen abend zu toppen.

achja, über die vorband „the sellers“ aus münster mehr worte zu verlieren, als dass die sängerin nicht singen konnte, würde dem restlichen abend (der mit der grandiosen fieber-tanzparty abgeschlossen wurde) unrecht tun.


künstlerkollektiv: , , ,

file under: live und in farbe | 9 kommentare »


9 kommentare zu “the indelicates live @ amp münster. the last significant statement to be made in rock’n’roll”

  1. mr. brightside meint:
    2.Mai 2008 at 9:38 am

    also bitte! zugaben zu fordern ist ja wohl die größte dankbarkeit die das publikum einer band erweisen kann… siehe das johnossi konzert letzte woche in erfurt: obwohl john der sänger (während des interviews davor) noch übelst auf schlaftabletten hing, gab es ganze zwei zugaben, eine davon gänzlich unvorbereitet und improvisiert. sowas sind doch die wirklich tollen momente auf konzerten.
    aber die indelicates ticken da vielleicht etwas anders. „new art for the people“. oder „new art…only for julia und simon indelicate.“

  2. mandy. meint:
    2.Mai 2008 at 12:50 pm

    du warst dort, matze?
    wär ja noch n grund mehr gewesen hinzugehen. tja. zu spät. *g*

  3. mr. brightside meint:
    2.Mai 2008 at 1:00 pm

    yes. interview wird nachgeschoben.. demnächst.
    übrigens: die indelicates spielen am mittwoch in der eburg!

  4. mandy. meint:
    2.Mai 2008 at 1:46 pm

    am mittwoch spielt aber auch götz zusammen mit rüdi und kriss in der rose zu jena. :) neues album und so.

  5. matze meint:
    2.Mai 2008 at 2:33 pm

    @brighty:
    naja, zweite zugabe ist was anderes. aber die erste zugabe ist IMMER eingeplant. selbst wenn niemand zugabe ruft…

    @mändy:
    geh zu den indelicates. sind besser.

  6. mandy. meint:
    2.Mai 2008 at 3:11 pm

    für mich sind die wahrscheinlich nicht besser. ich geh lieber zu götz. trifft meinen geschmack bestimmt eher, als die indelicates.
    außerdem: kriss! hiphopliedermaching. sowas darf man sich nicht entgehen lassen. nope. ich jedenfalls nicht.

  7. Jörg meint:
    4.Mai 2008 at 1:54 pm

    @ matze: war zwar nicht zu den bands da, weil ich da irgendwie noch woanders war, aber die fieber party fand ich an dem mittwoch gar nicht mal sooo gelungen. da gab/gibt es echt bessere.

  8. matze meint:
    4.Mai 2008 at 2:13 pm

    keine ahnung. war zum ersten mal da. und bis auf einmal amy und einmal kylie (und das direkt nacheinander) war’s eigentlich ganz cool.

  9. mr. brightside meint:
    5.Mai 2008 at 10:41 am

    nachtrag zu den zugaben: nada surf machen das immer sehr geschickt. verabschieden sich nach dem konzert, versprechen aber nach einer zigarette und nem schluck bier wieder zu kommen. damit erspart sich die band und dem publikum die zugabe-rufe, und während dem „extra-teil“ wird locker improvisiert und gescherzt und am ende nochmal so gas gegeben, dass man als zuhörer begeistert und zufrieden die halle verlässt. ohne (noch) mehr zu fordern.