Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 62: Ein Jahr wie jedes andere

von jonas | 8.Mai 2010

Smashing Pumpkins – 1979

Im Jahr 1979 sind so einige Sachen passiert, an die man sich heute noch erinnert: Die brutalen Roten Khmer werden aus Kambodscha vertrieben, im Rahmen der Islamischen Revolution kehrt Ajatollah Chomeini in den Iran zurück, im benachbarten Irak gelangt Saddam Hussein an die Macht, außerdem wird Maggie Thatcher britische Premierministerin. Aber um keines dieser Themen soll es heute gehen. Denn all diese Sachen hätten auch in einem beliebigen anderen Jahr stattfinden können. Stattdessen wenden wir uns daher lieber unserem Song des Tages zu.

Etwas polemisch könnte man vielleicht sagen, dass 1979 von den Smashing Pumpkins so etwas wie das Summer Of 691 für Leute mit gutem Musikgeschmack ist. Es geht jedenfalls um nostalgisch verklärte Erinnerungen an das süße und unbeschwerte Teenagerleben, auch wenn der Text dabei recht nebulös bleibt:

And I don’t even care
To shake these zipper blues
And we don’t know
Just where our bones will rest to dust
I guess forgotten and absorbed
Into the earth below

Nicht ganz klar ist außerdem, ob Billy Corgan davon singt, wie er als damals 12-Jähriger das Jahr 1979 erlebte, oder ob es um die Generation der um das Jahr 1979 Geborenen geht, in deren Jugendzeit in den frühen Neunzigern der Grunge und der Alternative Rock seine Blütezeit erlebten. Aber das ist wohl auch das bestechende an 1979: Der Song funktioniert für jede Generation von neuem, eben weil er ein universelles und nicht an ein bestimmtes Ereignis gebundenes Gefühl vermittelt.

  1. ein Song übrigens, den wir in unserer kleinen Zeitreise hier wohlweislich ausgespart haben []

künstlerkollektiv:

file under: reise durch die zeit | 2 kommentare »


2 kommentare zu “Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 62: Ein Jahr wie jedes andere”

  1. Der Igel an der Orgel meint:
    9.Mai 2010 at 3:00 pm

    Schon 1979? Dann besteht akuter Handlungsbedarf: Noch ein Jahr, dann wird Jessica Simpson, Billy Corgans aktuelle Studio- und angebliche Bettgefährtin, geboren. So tu doch einer irgendwas, schnell!

  2. jonas meint:
    9.Mai 2010 at 10:55 pm

    naja, immerhin letzteres scheint inzwischen vorbei zu sein: http://www.laut.de/Liebes-Aus/Billy-Corgan-verlaesst-Jessica-Simpson/20-01-2010

    aber die verbindung dieser beiden ist schon eine arg gruselige vorstellung, finde ich…