Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
the divine comedy | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


ein post – ein song #161. Ab Indie Disco.

von | 10. Mai 2010

The Divine Comedy – At the Indie Disco

Gar nicht mitgekriegt bis zur (Pop Up, wo der gute Herr ja auch gespielt hat: Neil Hannon alias The Divine Comedy bringt Ende des Monats ein neues Album heraus. Bang Goes The Knighthood wird es heißen, und was ich bisher daraus gehört habe, klingt schonmal großartig. So wie obige erste Single, zum Beispiel.

(Man verzeihe mir übrigens das obige, total ausgelutschte Wortspiel.)

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 19: matzes 2006

von | 19. Dezember 2009

ende 2006 begann ich zu studieren und, ähnlich wie richard ein jahr zuvor, trat ich dem studentenradio bei. in ilmenau, wo ich mein erstes unisemester verbrachte, hieß das uniradio hsf, und die mitarbeit in der musikredaktion dort bedeutete für mich natürlich auch, von nun an oft schon vor erscheinen den „heißesten scheiß“ hören zu können – und das ganz legal und von den labels sogar erwünscht. außerdem fing ich ende 2006 an zu bloggen und lernte in der uni jemanden mit dem gleichen vornamen kennen, den auch ich mein eigen nenne – später wurde er hier als mr. brightside geführt. und so kamen auch die ersten ideen für eben die seite, auf der ihr gerade surft, zustande. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 19: matzes 2006


mein mio – irgendwo in dieser stadt VS. Virginia Jetzt! – Blühende Landschaften. Das Duell.

von | 18. August 2009

irgendwo_cover

Am 28.8. bringen sowohl Virginia Jetzt!, die ungekrönten Könige des deutschsprachigen seichten Indiepop (a/k/a Mädchenmusik bzw. Indie-Schlager) und Mein Mio, eine Band, die ihnen diesen Titel streitig machen könnte, ihre jeweiligen Alben raus. Für uns Grund genug, die beiden Platten mal gegeneinander antreten zu lassen, zumal beide Bands mindestens teilweise aus Brandenburg kommen (VJ! komplett, bei Mein Mio ist Sänger Sebastian gebürtiger Brandenburger). weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für mein mio – irgendwo in dieser stadt VS. Virginia Jetzt! – Blühende Landschaften. Das Duell.


ein post – ein song #44

von | 22. November 2008


[direktsex]

the divine comedy – generation sex

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #44


kurz und schmerzlos

von | 24. September 2007

wo wir schon bei download-alben sind: auch bei billie the vision and the dancers gibt es das. und zwar dreimal. also 3 komplette alben. das letzte inklusive der extrem genialen kollabo mit hello saferide: overdosing with you. und auch ben lee hat eines zum download bereitgestellt. und zwar ein besonderes: das gesamte „against me„-album „new wave“, gecovert auf dem klavier von ihm höchstpersönlich.

geklaut? kommt es nur mir so vor, oder orientiert sich der neue katie melua-song „if you were a sailboat“ extrem an „if…* von the divine comedy. naja, zumindest die idee hinter dem song scheint die gleiche zu sein. nichtsdestotrotz ein sehbefehl: nächstes wochenende (genauer freitag um 21 uhr und samstag 16 uhr) kommt auf go.tv die wiederholung von hosted by katie melua. und die frau hat nen ziemlich guten geschmack, muss ich sagen…

rubrik: kurz | 3 kommentare »


playlist #1: summertime

von | 9. August 2007

kurze anmerkung, bevor wieder gemeckert wird: nicht alle songs müssen zwangsläufig was mit sommer zu tun haben, aber so sieht nunmal meine aktuelle playliste aus. und für mich steht sie für diesen sogenannten sommer…

weiterlesen »

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für playlist #1: summertime