Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

2008. ein ausblick.

von | 30.Dezember 2007

der folgende beitrag ist nicht ganz ernst zu nehmen. auch glaskugeln können nämlich lügen. tarotkarten auch.

januar:
31. britney spears und pete doherty nehmen eine coverversion von serge gainsbourghs „je t’aime (moi non plus)“ auf

februar:
14. amy winehouse und pete doherty geben bekannt, dass sie zusammen sind und sich bereits verlobt haben.

märz:
30. die rolling stones lösen sich auf.

april:
2. die rolling stones geben bekannt, dass es sich um einen aprilscherz gehandelt hat. dieser war leider zu früh an die öffentlichkeit gekommen und deshalb nicht als solcher erkannt worden.
14. das the indelicates-debut „american demo“ erscheint und erreicht platz 1 in england, usa und deutschland.

mai:
4. oasis geben ihre trennung bekannt.

juni:
2. mando diao trennen sich.

juli:
3. wenige tage nach dem em-gewinn tritt jogi löw überraschend zurück. peter „balboa“ bruckner wird neuer bundestrainer.

august:
12. 50 cent kauft myspace und erlaubt dort nur noch hiphop-künstlern, dort ihre songs zu veröffentlichen. die umsätze sämtlicher independent-labels brechen ein. kaum eine neue band wird im restlichen jahr noch berühmtheit erlangen.

september:
27. liam gallagher und björn dixgrd gründen die „fucking assholes“. der nme spricht von der „band des jahrtausends“. auch intro und spex sind begeistert. genau wie die gesamte blogosphäre. die hat ja keine neuen bands mehr, über die sie schreiben könnte.

oktober:
12. beim ersten konzert der fucking assholes kommt es zum eklat, als sich die beiden nicht über das 3. lied einigen können und auf der bühne eine schlägerei anfangen.
13. liam wird durch noel ersetzt.
15. die fucking assholes lösen sich auf.

november:

dezember:
5. pete doherty heiratet amy winehouse. auf der hochzeit findet eine weitere libertines-reunion statt, ein neues album wird angekündigt. außerdem stirbt britney spears auf dem heimweg von der hochzeit, als sie unter drogeneinfluss ihr auto vor einen baum fährt. 3 tage nach ihrem 27. geburtstag.

und 2009?
im februar gewinnen die indelicates 7 grammys.
und: es erscheint endlich ein neues libertines-album. mit amy winehouse als gast.

so oder so ähnlich wird es 2008 aussehen. oder doch ganz anders? was meint ihr, was könnte noch passieren?


künstlerkollektiv: , , , , , , , , , , , , , , ,

file under: und so | 2 kommentare »


2 kommentare zu “2008. ein ausblick.”

  1. Wepe meint:
    30.Dezember 2007 at 11:38 pm

    Die Juli-Idee begeistert mich sehr.

    Meine Idee:
    FEBRUAR: Tomte, Sportfreunde Stiller und Kettcar geben bekannt, im Juni, Juli und August 29 Umsonst-und-Draußen Konzerte in ganz Deutschland zu geben.

    JUNI:
    Tomte, Sportfreunde Stiller und Kettcar gehen auf Tour. Es gibt Freibier. Tour-Shirts kosten 10 .

    NOVEMBER:
    Aus den Erlösen von den Tourshirts kaufen die drei Bands 50 Cent die Rechte an MySpace ab. Alles wird gut.

  2. mandy. meint:
    6.Januar 2008 at 11:06 pm

    prima wepe, das gefällt mir :) kann man da vielleicht tocotronic mit einbauen?