Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
mainstreamstreber | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

mainstreamstreber

von | 14.März 2008

wenn man wie ich im büro 9 stunden am tag formatradio-dudelfunk ausgesetzt ist, wird man (gewollt oder nicht) zum experten des musikalischen abfalls der 70er, 80er und 90er – und dem „besten“ von heute.
natürlich kann man die sache mit humor nehmen, und bullshit-bingo mit den top-hits von rihanna, nickelback oder lenny kravitz spielen. spätenstens zur mittagspause ist die liste voll. heavy rotation eben.

aber genau da rein, in diesen 4/4-brei hat sich ein liedchen geschlichen das seit ein paar tagen bei mir für enorme verzückung sorgt.

„wow. netter indiepop-electro. mit breakbeats? süße stimme, süßer refrain!“

is this really indierock?!

titel und band? natürlich nicht mit angesagt worden. egal auch, spätestens in 2 stunden kommt es ja wieder.

und da ist es.

titel und band? ähm…


sugababes – about you now (2008, london records)

ich schäme mich. obwohl ich zugeben muss dass ich die sugababes schon 2001 mit ihrem ersten hit „overload“ ganz nett fand. aber das war auch noch die zeit bevor sie endgültig zu schlampen wurden…

naja es gibt abhilfe: the videoband machen aus „about you now“ ein zusammengestottertes electro-mashup, ähnlich kissy sell out und look see proof covern mit fetten indiegitarren. und schon braucht man sich nicht mehr zu schämen.


künstlerkollektiv: , , , , , ,

file under: audio, ein post - ein song, jung und unschuldig | 5 kommentare »


5 kommentare zu “mainstreamstreber”

  1. matze meint:
    17.März 2008 at 12:13 pm

    schämen brauchst du dich nicht. ich find das lied auch ziemlich cool. und die sugababes sind ja auch nicht sooo schlecht.

    Musikalisch genauso schrecklich ist es, wenn man beim formatradio arbeitet (bzw Praktikum macht). Naja. Immerhin kein Hiphop-Radio ;)

    btw: wo arbeitest denn?

  2. Wepe meint:
    17.März 2008 at 3:14 pm

    ich finds grausam.

  3. mr. brightside meint:
    17.März 2008 at 4:57 pm

    äh.. krankenhaus (tut nix zur sache) aber matze, kannst du nicht mal ein paar #insider# infos über formatradios ausplaudern? ;)

    @wepe: war mir fast klar, ein bisschen elektronisch, und es ist bei euch unten durch ;)

  4. jonas meint:
    18.März 2008 at 2:22 am

    mir gefällt das lied auch nicht sonderlich. meine pop-toleranz-schwelle ist eindeutig überschritten!

  5. martina meint:
    18.März 2008 at 1:03 pm

    jaja,das waren noch Zeiten beim Formatradio-hab ich auch hinter mir.=D
    Aber mal ehrlich,finds au nich so schlecht.Gibt schlimmeres.5x Shakira am Tag z.B.