Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

best of 2008. teil 3: die songs des jahres

von matze | 4.Januar 2009

eine überraschung gab es bei den songs des jahres. es hat nämlich ein künstler gewonnen, der auf indiestreber bisher noch nicht wirklich stattgefunden hat… mehr nach dem klick.

platz 1: gisbert zu knyphausen – flugangst

platz 2: tomte – wie sieht’s aus in hamburg

platz 31: Tomte – Küss mich wach, Gloria, Malcolm Middleton – Week Off, Cold War Kids – Something Is Not Right With Me, Lützenkirchen – 3 Tage wach, Ryan Adams – Fix it, hercules and love affair – blind, Gregor Meyle – Niemand, Glasvegas – Daddys Gone, Death Cab For Cutie – I Will Possess Your Heart, MGMT – Kids, Deichkind – Arbeit Nervt

  1. da von irgendwem auf platz 1 gewählt, von niemandem aber auch nur erwähnt []

künstlerkollektiv: , , , , , , , , , , ,

file under: best of 2008 | 7 kommentare »


7 kommentare zu “best of 2008. teil 3: die songs des jahres”

  1. Wepe meint:
    5.Januar 2009 at 1:28 am

    Tomte!

  2. ric. meint:
    5.Januar 2009 at 1:17 pm

    micht wundert eher, dass wir noch nichts über gisbert zu knyphausen gemacht haben. eine der entdeckungen des jahres, aber es gibt bessere lieder von ihm (was natürlich geschmackssache ist).

  3. Bartron meint:
    5.Januar 2009 at 1:57 pm

    Für mich ist wohl: “und statt Haaren wachsen mir wundervolle Flausen aus dem Kopf” die beste Zeile des Jahres :)

  4. ric. meint:
    5.Januar 2009 at 2:31 pm

    @ bartron: die zeile ist wahrhaftig großartig. ich persönlich finde allerdings vom gesamtkonzept “so seltsam durch die nacht”, “sommertag” und “erwischt” am besten.

  5. Bartron meint:
    5.Januar 2009 at 5:35 pm

    Ja, komisch, ich hab da gänzlich andere Favoriten. Allen voran eben “Flugangst”, “Neues Jahr” und “Kleine Ballade”. Aber das macht ein wirklich gutes Album wohl auch aus.

  6. mandy. meint:
    5.Januar 2009 at 5:57 pm

    ich schließ mich herrn bartron mal an. ham wir ja gut hingekriegt. :D

  7. mandy. meint:
    5.Januar 2009 at 5:57 pm

    doppelpost, i’m sorry…aber ja! es wird zeit für gisbert.