Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 2) | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 2)

von | 3.Januar 2009

jonas hat den anfang gemacht, und da will auch ich mich nicht lumpen lassen. hier nun auch meine persönlichen bestenlisten sowie ein paar zusätzliche preise und kategorien. und natürlich gilt auch hier: haue und/oder lob für meinen exzellenten geschmack bitte in die kommentare schreiben…

entdeckung des jahres

dieses jahr habe ich entgültig meine elektronische seite entdeckt. zwei meiner wichtigsten neuentdeckungen des jahres sind nämlich frittenbude und natürlich les trucs. und auch sonst habe ich wohl selten in meinem leben soviel (guten) electro gehört wie dieses jahr.

daneben darf aber auch die popecke nicht vergessen werden, denn hier habe ich leider erst vor kurzem die wundervollen friska viljor aus schweden entdeckt. ebenfalls erst 2008 (so richtig) entdeckt habe ich teenage fanclub, fast computers, egotronic sowie bishop allen.

das video des jahres

mein persönliches video des jahres hat auch das gesamtklassement gewonnen. aber leider kann man es immer noch nicht einbinden… deshalb gibt es time to pretend wieder nur als link.

dafür aber meinen persönlichen platz 2:

amand mipour – curly boys law (ein post – ein song 32)

überraschungen des jahres

ich mag einen coldplay-song. es ist endlich (nach nicht ganz so langem warten wie bei g’n’r) ein sternbuschweg-album erschienen.

erwartbar war:

das nichtvorhandene hitpotenzial der nichtdestotrotz, aber eben nur, soliden neuen oasis-platte. die libertines-reunion-plan-verlautbarungen immer mal wieder (wann ist es denn wirklich mal soweit?), amy winehouse‘ weiterer verfall.

live-auftritte des jahres:1

  1. les trucs/frittenbude im haus mainusch (mainz)
  2. shout out louds in der centralstation (darmstadt)
  3. angelika express im kulturpalast (wiesbaden)
  4. locas in love im amp (münster)
  5. der audilith-parkplatzrave auf dem melt
  6. juri gagarin/bonaparte/bratze im schlachthof (wiesbaden)
  7. the indelicates im amp (münster)
  8. sternbuschweg im bett (frankfurt)
  9. bernd begemann im kuz (mainz)
  10. björk auf dem melt2

und trotzdem: enttäuschung des jahres

das melt!3

songs des jahres4

  1. MGMT – Kids
  2. Elsinore – The General
  3. Get Well Soon – Witches! Witches! Rest now in the fire!
  4. Peterlicht – Stilberatung/Restsexualität
  5. Los Campesinos – You! Me! Dancing!
  6. the social services – the baltic sea
  7. sternbuschweg – meine liebe dauert länger als der kommunismus
  8. locas in love – wintersachen
  9. the indelicates – unity mitford
  10. friska viljor – arpeggio

… kommen wir aber nun zum highlight einer jeden jahresbestenliste:

die alben des jahres

Platz 1 und eines der besten debutalben aller zeiten: the indelicates – american demo

Platz 2: Friska Viljor – Tour de hearts. wie weiter oben schon erwähnt: wunderschöner schwedischer indiepop. leider erst in 2008 entdeckt

platz 3 und wohl die schönste kurzgeschichtensammlung des jahres: hello saferide – more modern short stories from…

platz 4 und gemütlichste platte 2008: locas in love – winter

platz 5: sternbuschweg – mein herz schlägt weiter jeden tag

platz 6 und der bombast-award gehen an: get well soon – Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon

platz 7: peterlicht – melancholie und gesellschaft

platz 8: m83 – saturdays=youth

platz 9: frittenbude – nachtigall

platz 10: adam green – sixes and sevens

leider nicht in der liste, da keine alben, sondern nur eps: elsinore – the general ep und les trucs – les trucs

… und auch wenn ich weiß, dass die ganzen listen in fünf minuten schon wieder ganz anders aussehen werden, wird das ganze jetzt veröffentlicht. basta.

  1. ausgewählt aus 27 konzerten und festivals mt 75 auftritten von 65 bands []
  2. außerdem ziemlich genial waren kettcar (schlachthof wiesbaden) und does it offend you yeah? (melt)… war wohl auf einigen guten konzerten dieses jahr… []
  3. erwartbar, oder? []
  4. aber von jeder band und jedem künstler nur einer – der fairness halber… []

künstlerkollektiv: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

file under: best of 2008 | Kommentare deaktiviert für best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 2)


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.