Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

essen und trinken #7: herman’s hermits – no milk today

von | 17.Januar 2009

herman’s hermits – no milk today

sonntagmorgen. der kaffee läuft durch den filter, das müsli in der schüssel lechzt nach flüssigkeit. der milchkarton im kühlschrank – leer. eine heile frühstückswelt bricht zusammen.

genauso wie die welt in no milk today. dort geht es allerdings eher um das ende einer beziehung, die leere milchflasche als symbol einer dämmerung. das ende aller träume und hoffnungen.

herman’s hermits waren eine unter vielen bands, die im sog der beatles mitte der 60er jahre unter dem titel „british invasion“ die welt mit beatmusik überzogen. leider war die plattenfirma auf den schnellen hit aus, so dass die musikalische kreativität auf kosten von coversongs und massenproduktion weitgehend auf der strecke blieb. mit der plattenfirma waren vertraglich 48 songs pro jahr vereinbart – und so wurden zwischen 1964 und 1970 nicht weniger als 6 alben, 7 eps und 26 singles veröffentlicht.

no milk today ist nichtsdestotrotz ein toller sechzger-jahre-beatsong und für sänger peter noone das beste werk der band. oder wie bernd begemann sagen würde: es ist einfach gute popmusik!


künstlerkollektiv: , ,

file under: essen und trinken | Kommentare deaktiviert für essen und trinken #7: herman’s hermits – no milk today


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.