Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
2010 Februar | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel vom Februar 2010

artikel danach »

Japandroids: Faulenzen ist nicht!

von | 11. Februar 2010

Im letzten Jahr haben sich Japandroids mit ihrem Album-Debüt „Post-Nothing“ in letzter Sekunde auf den ersten Platz meiner Jahrescharts geschmuggelt. Und auch in diesem Jahr haben die beiden Kanadier viel vor: Zwar fehlt wegen ihrer umfangreichen Tour durch Europa und die USA die Zeit, einen Nachfolger aufzunehmen, aber dafür werden sie in den nächsten Monaten fünf 7″-Singles herausbringen.

Darauf wird sich jeweils ein bisher unveröffentlichter Song aus den „Post-Nothing“-Sessions sowie ein Coversong befinden. Den Anfang machen das Eigenwerk Art Czars zusammen mit Racer-X, im Original von der Noise-Rock-Legende Big Black. Ersteres Lied gibt es bei Pitchfork bereits kostenlos zum Streamen und Downloaden. Die auf 2000 Exemplare limitierte Vinyl-Single erscheint dann im April bei Polyvinyl Records.

Ich werde die Band übrigens morgen in Offenbach sehen und kanns kaum erwarten…

rubrik: kurz | Kommentare deaktiviert für Japandroids: Faulenzen ist nicht!


Genepool – Lauf! Lauf! Bier statt Kaffee.

von | 10. Februar 2010

genepool - lauf! lauf!Klar, es ist naheliegend, als angesehener Produzent auch mal selbst zum Instrument zu greifen und schön draufloszurocken. So geschehen bei Genepool, der Band um blubox-Mastermind Guido Lucas und seinen Kollegen Thilo Schenk. Die Band frönt auf ihrem dritten Album „Lauf! Lauf!“ dem klassischen Punkrock mit New Wave- und Indie-Einflüssen. Musik für Menschen, die auf überschäumendes Bier und nicht auf aufgeschäumten Milchkaffe stehen.
weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für Genepool – Lauf! Lauf! Bier statt Kaffee.


ein post – ein song #139. la tante anglique. (incl. download)

von | 10. Februar 2010

<a href="http://les-choc-chocs.bandcamp.com/track/toute-lann-e">Toute l&#8217;anne by Les Choc Chocs</a>

Robert Drakogiannakis ist und bleibt ein vielbeschäftigter mann: neben seiner hauptband angelika express (die ausdrücklich keine pause macht momentan) hat er mal wieder ein neues bandprojekt am start: bei les choc chocs ist er für die gitarre zuständig und als produzent tätig, an seiner seite steht annick als sängerin und bassistin. das ganze klingt dann so ähnlich wie roberts ehemalige band planetakis, die er in der ae-pause hatte. nur halt auf französisch.

bis zum itunes-release in kürze kann die erste single toute l’anne kostenlos direkt aus dem player oben runtergeladen werden.

(via)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #139. la tante anglique. (incl. download)


ein post – ein song #138. anstelle von babies.

von | 8. Februar 2010

sigur ros ist eine von den bands, die ich eigentlich gerne gut finden würde, zu denen ich aber nie so recht den Zugang gefunden habe. im moment ist die band sowieso in einer kreativpause um „babies zu machen„. nur sänger jnsi bringt dieses Jahr ein Soloalbum heraus. Mit Boy Lilikoi war schon länger ein Song im Netz lanciert worden, den zweiten, Go Do, konnte man in Deutschland nicht hören. Das ändert sich mit der Veröffentlichung des Videos:

Jnsi – Go Do

(via Stereogum)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #138. anstelle von babies.


ein post – ein song #137. eine nacht bei ikea.

von | 7. Februar 2010

als kind hätte ich es mir gewünscht, mal eine nacht eingeschlossen zu sein im ikea. in anna hamiltons walk of shame-video funktioniert das ganze aber prima als metapher. oder so.

anna hamilton – walk of shame

(das Lied ist darüberhinaus auch gut.)

(via rote raupe)

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


good shoes: email interview.

von | 5. Februar 2010

vor ihrer deutschland-tour hat indiestreber den good shoes per email ein paar fragen gestellt. lest hier, was gitarrist steve zu orten (morden, schweden, deutschland), werken (think before you speak; no hope, no future) und einflüssen (punk, indie, leben) zu sagen hat. und natürlich, was sie sich von ihrer ersten clubtour durch deutschland erwarten.

weiterlesen »

rubrik: interview, platten | 1 kommentar »


Gewinnspiel: 3×2 Karten für die Jägermeister Rock:Liga

von | 5. Februar 2010

Kaum ist das letzte Gewinnspiel vorbei, gibt es schon das nächste. Wir verlosen (wieder) 3×2 Karten für die Jägermeister Rock:Liga.

Bevor wir aber zu genauerem kommen, stellen wir euch erst einmal die antretenden Bands vor. weiterlesen »

rubrik: und so | 6 kommentare »


ein post – ein song #137. this is an instore, not a riot!

von | 4. Februar 2010

ein wunderbares video. es spielt in, ich würde sagen, meinem zweitlieblings-fiktionalen-bücherladen.

St. Vincent -? Laughing With A Mouth Of Blood

(via nicorola)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #137. this is an instore, not a riot!


Ein post – Ein song #136. Schwarz-weiß in Schweden.

von | 3. Februar 2010

Dag För Dag – Hands And Knees

Das Debütalbem dieses amerikanischen Geschwisterpaares, das erst im schwedischen Exil musikalisch zueinandergefunden hat, erscheint übrigens nächste Woche in Deutschland und trägt den Namen „Boo“.

Homepage von Dag För Dag

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für Ein post – Ein song #136. Schwarz-weiß in Schweden.


good shoes am 1. Februar im Nachtleben in Frankfurt. Grenzenloser Spaß und der Eddie Argos-Effekt.

von | 2. Februar 2010

Good ShoesAm Nachtleben hatte mich bisher bei jedem Konzert, das ich dort besucht habe, die Lautstärke gestört. Gut, ich war vorher dort nur bei Singer-Songwriter-Auftritten, und die waren auch selten besonders gut besucht. Aber schon lange dachte ich mir, ich sollte mir dort auch mal eine Rockband ansehen. Und hey, wenn wir schon die Good Shoes-Tour mitpräsentieren, warum sollte ich sie mir dann nicht ansehen? weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für good shoes am 1. Februar im Nachtleben in Frankfurt. Grenzenloser Spaß und der Eddie Argos-Effekt.


ein post – ein song #135. psycho-orcas.

von | 2. Februar 2010

wir hier bei indiestreber mögen ja musikvideos mit tieren. (vor allem ein bestimmtes) Das hier hat auch welche drin. Vor allem Meeresgetier. Was ich wiederum nicht so mag, zumindest nicht auf dem Teller. Aber egal…

Lo-Fi-Fnk – Marchin In

(via nerdcore)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #135. psycho-orcas.


oasis. diesen sommer ein album der nachfolge-band?

von | 1. Februar 2010

Gute Zeiten für Britpop-Fans: Suede feiern eine (kurze) Reunion, die von Blur liegt auch noch nicht zu lange zurück und Liam Gallagher plant einem Interview im britischen Radio zufolge (via laut.de/rivva) zusammen mit der ganz ursprünglichen Bandbesetzung (aus der Zeit, als Oasis noch Rain hieß) ein Album, das noch diesen Sommer rauskommen soll.

Ach ja, Noel wurde in dem Interview auch mal wieder gedisst…

Ein Name für die Band oder gar für das Album sind allerdings noch nicht bekannt.

rubrik: kurz | 2 kommentare »


artikel danach »