Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

phantogram/exlovers. wer denn nun?

von matze | 1.April 2010

phantogram

Es ist ja völlig normal, dass “neue” Bands mit “alten” verglichen werden, und dieses Jahr müssen erwartungsgemäß die letztjährigen Überflieger von The XX dran glauben. Schon Phantogram wurden im Januar als würdiger Nachfolger gehandelt. Jetzt hat die Band eine neue Single herausgebracht, die einmal mehr vorzüglich ist.

Phantogram – Mouthful of Diamonds (via Stereogum)

Hier kann man die parallelen zu the XX ja wie gesagt wenigstens etwas nachvollziehen. Das überraschend empfehlenswerte MTV-Blog1 scheint jede gemischtgeschlechtliche Band aus dem UK2 in einen Sack schmeißen zu wollen. Versteht mich nicht falsch, die Exlovers3 sind ebenfalls vorzüglich, nur in etwa so weit von The XX entfernt wie Apfelkuchen von Salamipizza.4 Aber hört und seht selbst:

Exlovers – You Forget so easily

Ach ja, The XX mag ich immer noch nicht besonders.

Bild: Pressefoto (Doron Gild)

  1. das ich hier schon länger mal erwähnen wollte []
  2. wozu dann allerdings auch Slow Club oder die Indelicates gehören würden – also eine Übertreibung meinerseits []
  3. oder ist das als “X-Lovers” doch eine Homage an The XX? []
  4. dieser Vergleich ist Jonas gewidmet. []

künstlerkollektiv: , , , ,

file under: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.