Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
Slow Club | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


Fyfe Dangerfield. Bei Bandstand Busking. (und noch was zu Slow Club)

von | 28. April 2010

Fyfe Dangerfield – Any Direction

weiterlesen »

rubrik: kurz | Kommentare deaktiviert für Fyfe Dangerfield. Bei Bandstand Busking. (und noch was zu Slow Club)


phantogram/exlovers. wer denn nun?

von | 1. April 2010

phantogram

Es ist ja völlig normal, dass „neue“ Bands mit „alten“ verglichen werden, und dieses Jahr müssen erwartungsgemäß die letztjährigen Überflieger von The XX dran glauben. Schon Phantogram wurden im Januar als würdiger Nachfolger gehandelt. Jetzt hat die Band eine neue Single herausgebracht, die einmal mehr vorzüglich ist. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert für phantogram/exlovers. wer denn nun?


der indiestreber-jahrespoll 2009. und so haben sie gewählt.

von | 6. Januar 2010

zu einem gescheiten jahresrückblick gehört seit jeher auch ein leservoting. gut, bei uns nimmt auch und vor allem die redaktion sowie unsere zahlreichen gastautoren teil, aber eben auch ein paar leser. immerhin ca. 15 einreichungen – die nicht alle vollständig ausgefüllt waren – erreichten mein mailpostfach, und hier ein kurzer einblick in die ergebnisse. weiterlesen »

rubrik: best of 2009 | 1 kommentar »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 28: matzes 2009.

von | 3. Januar 2010

… und damit sind wir fast schon in der Gegenwart. Mit dem erstellen unseres Jahresrückblicks 2009 wollten wir nämlich, genau wie mit einem letzten Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre, wenigstens warten, bis die 1 an der vorletzten Stelle der Jahreszahl steht. Und das ist ja nun seit drei Tagen der Fall. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, best of 2009 | 1 kommentar »


das jahr 2009 aus sicht der redaktion. matze bei last.fm.

von | 2. Januar 2010

mehrfach angesprochen wurde hier ja schon, dass es nicht ganz einfach ist, jahrescharts aufzustellen. eine möglichkeit: statistiken heranziehen, was man so alles gehört hat. in zeiten von web 2.0 das mittel der wahl: last.fm. weiterlesen »

rubrik: best of 2009 | 1 kommentar »


ein post – ein song #115. „i don’t want it to look a bit blink-182“

von | 28. Dezember 2009

das wichtigste bei einem musikvideo ist immer noch die idee. es muss nicht aufwendig sein, nicht teuer, nur kreativ. und da ich zusätzlich die band slow club liebe und sowieso grundsätzlich alles toll finde, was in irgendeiner art meta ist, gehört das video zu trophy room zu meinen absoluten lieblingen 2009:

slow club – trophy room

(via whitetapes)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #115. „i don’t want it to look a bit blink-182“


top of the blogs 2009. die jahrescharts der deutschen musikblogger.

von | 27. Dezember 2009

topoftheblogs

für die Wahl unserer Jahrescharts habt ihr ja noch bis zum 5. Januar Zeit, um euch aber die Wahl zumindest in einer Kategorie vereinfachen zu könne, präsentiere ich euch hier die gemeinsamen Top 10 von 14 Musikblogs in Deutschland, darunter auch ich als Repräsentant dieser Seite. weiterlesen »

rubrik: best of 2009 | 3 kommentare »


frohe weihnachten. eine kleine bescherung.

von | 24. Dezember 2009

erdmöbel – weihnachten ist mir doch egal

weiterlesen »

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für frohe weihnachten. eine kleine bescherung.


slow club – yeah so. platten aufholen #3.

von | 7. September 2009

Slow Club - Yeah SoSlow Club waren ja neben u.a. Passion Pit eine der Bands, denen Christian Ihle vom taz-Popblog eine große Zukunft für 2009 einberaumt hatte (wir berichteten). Zumindest ich habe sie so kennen gelernt. Und zumindest in meiner Wahrnehmung hatte er nicht ganz Unrecht, schließlich haben die beiden Sheffielder mit Yeah So ein tolles Album hingelegt. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für slow club – yeah so. platten aufholen #3.


ein post – ein song #77. Ein Königreich für Männer, die sich wie Frauen anhören.

von | 21. Juli 2009

[Direktkönigreich]

Passion Pit – To Kingdom Come (via if:mv)

Passion Pit hab ich ja damals gleichzeitig mit Slow Club kennengelernt. Und deshalb nun hier auch deren aktuelles Video.

(das Passion Pit-Album hab ich übrigens in der aktuellen STUZ, Seite 53, rezensiert)

Passion Pit – Manners (2009, Sony/Columbia)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #77. Ein Königreich für Männer, die sich wie Frauen anhören.


ein post – ein song #76. stirb langsam.

von | 20. Juli 2009

slow club – because we’re dead

Aktuelles Album: slow club – Yeah So (2009, moshi moshi)

(meine Überschriften waren aber auch schonmal besser…)

rubrik: ein post - ein song | 1 kommentar »


linktipp: „I Predict a Riot 2009“

von | 20. Januar 2009

… und bevor das Jahr 2009 schon wieder zu weit fortgeschritten ist und wir schon wieder einen Trend verschlafen haben, weise ich euch noch eben auf die Trend-Tipps im taz-Popblog hin, die letzte Woche gepostet wurden. Denn es sind jede Menge großartiger neuer Bands dabei.

Besondere Tipps von mir sind dabei Passion Pit (als neue MGMT), Blikk Fang (als Nebenprojekt des Jahres), Slow Club (als Singer/Songwriter-Newcomer) sowie die im gleichen Artikel erwähnten Skint & Demoralized (die nebenbei ein wunderschönes CD-Cover haben).

Außerdem vorgestellt wurden neue Gitarrenbands aus UK und US sowie potentielle Durchstarter im Bereich Pop und Hip-Hop.

(Und falls ihr Herrn Ihle die Musikkompetenz absprechen wollt: Im letzten Jahr hatte er u.a. auf MGMT gesetzt. Und die waren (wenn man der versammelten Musikpresse glaubt) die absoluten Überflieger 2008)

rubrik: jung und unschuldig | 1 kommentar »