Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« | home | »

In(die)sidertip: Das Phono Pop Festival am 9. und 10. Juli in Rüsselsheim

von jonas | 21.Juni 2010

phono pop 2010

Auch wenn man es beim Blick aus dem Fenster nicht so recht glauben mag: Der Festivalsommer ist bereits in vollem Gange. Und deshalb wollen wir euch an dieser Stelle auf eine kleine Perle in der diesjährigen Festivallandschaft hinweisen, die den Namen Phono Pop trägt.

Die Organisatoren dieses bewusst gemütlich und familiär gehaltenen Festivals haben es bereits in den vergangenen Jahren stets geschafft, ein starkes Line Up zu einem geringen Preis präsentieren zu können. Aber in diesem Jahr haben sie sich wirklich selbst übertroffen. So gibt es für nur 26 Euro insgesamt siebzehn durchweg hochkarätige Indie-Bands aus sieben verschiedenen Ländern zu sehen.

Das Aufgebot reicht von den deutschen Feuilleton-Lieblingen Jochen Distelmeyer und Gisbert zu Knyphausen bis hin zu den unglaublich fantastischen kanadischen Krachmachern Japandroids.1 Für härtere Töne sorgen auch die allgegenwärtigen Punkrocker von Turbostaat, die kalifornischen Noise-Newcomer Health sowie Urlaub in Polen. Wer eher auf Melancholie steht, wird von Get Well Soon und den Briten I Am Kloot bedient. Auch dem talentierten Nachwuchs – vertreten von den Lokalmatadoren Trip Fontaine, den Isländern Who Knew und den Engländern Flashguns – wird eine Chance gegeben. Und als wäre das nicht bereits genug des Guten, spielen auch noch Friska Viljor aus Schweden und Mintzkov aus Belgien.

Weil die eigentliche Heimatstätte des Festivals – die Festung in Rüsselsheim – gerade saniert wird, findet das Spektakel dieses mal auf dem Opel-Werksgelände statt. Industriecharme ist also garantiert, und als Rahmenprogramm gibt es außerdem noch Fotoaustellungen sowie Visuals von den Wiesbadenern Digital Milk.

Hier nochmal die Eckdaten auf einen Blick:

Was? Phono Pop Festival

Wo? Opel-Werksgelände Rüsselsheim

Wann? 9. und 10.7.2010

Wie viel? Festivalticket 26 Euro im VVK (35 Euro AK), Tagesticket 17 Euro im VVK (22 Euro AK)

Weitere Infos gibts hier.

  1. Mein persönliches Highlight! []

künstlerkollektiv: , , , , , , , , , , , ,

file under: Festivalsommer 2010 | Kommentare deaktiviert


kommentare verboten. was wir schreiben, stimmt auch.