Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


die artikel von « artikel davor

Neviss – The Good Men. Gemütliche Schweizer.

von | 15. August 2010

Ganz so neutral wie ihr Herkunftsland geben sich die jungen Schweizer von Neviss auf ihrem dritten Album „The Good Men” nicht. Freimütig wird hier stattdessen in allen bekannten Schubladen gekramt. Einmal tönt Sänger Martae Fischer ganz in coolem British („Never Wanted To Go To Jena“), mal meint man es gar mit einer zackigen Blackmail-B-Seite („A Cat & A Grandson“) zu tun zu haben.

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für Neviss – The Good Men. Gemütliche Schweizer.


Nada Surf – If I Had A Hi-Fi: Hast Du ein Cover für mich? Das wäre klasse für mich!

von | 6. Juni 2010

Nada Surf - If I had a Hi-FiEs gibt gute, grausige und mediokre Coveralben. Keineswegs klar war also die Antwort auf die Frage, wie denn wohl Nada Surfs Neues nun werden würde. Einfaches Nachgespiele hat man von der wohl sympathischsten Band der Welt kaum erwartet, aber traut man ihnen deswegen solch nahezu unheimliche Eigenständigkeit zu, wie sie etwa die Hellsongs an den Tag legen? Die Antwort lautet schlicht: weder noch! weiterlesen »

rubrik: Alles nur geklaut, platten | Kommentare deaktiviert für Nada Surf – If I Had A Hi-Fi: Hast Du ein Cover für mich? Das wäre klasse für mich!


Eine musikalische Reise durch die zeit. Teil 78: our disgrace.

von | 24. Mai 2010

Pernice Brothers – Cronulla Breakdown

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die zeit. Teil 78: our disgrace.


eine musikalische reise durch die zeit. teil 77: pietätvoll und bescheuert.

von | 23. Mai 2010

bush – the people that we love (speed kills)

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für eine musikalische reise durch die zeit. teil 77: pietätvoll und bescheuert.


eine musikalische reise durch die zeit. teil 67: Was bedeutet schon ein Name?

von | 13. Mai 2010

Death Cab for Cutie – Expo ’86

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für eine musikalische reise durch die zeit. teil 67: Was bedeutet schon ein Name?


eine musikalische reise durch die zeit. teil 66: socialism gave way to socialising

von | 12. Mai 2010

Pulp – Last day of the Miner’s strike

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für eine musikalische reise durch die zeit. teil 66: socialism gave way to socialising


eine musikalische reise durch die zeit. teil 61: i miss you more than i knew.

von | 7. Mai 2010

Nada Surf – Blizzard of `77

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | 3 kommentare »


eine musikalische reise durch die zeit. teil 58: I cant believe the news today

von | 4. Mai 2010

U2 – Sunday, Bloody Sunday

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für eine musikalische reise durch die zeit. teil 58: I cant believe the news today


eine musikalische reise durch die zeit. teil 37: kriegsgeil.

von | 13. April 2010

Bright Eyes – Make War

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für eine musikalische reise durch die zeit. teil 37: kriegsgeil.


eine musikalische reise durch die zeit. teil 35: untergegangen wie die titanic.

von | 11. April 2010

New End Original – Better Than This (live 2001)

Den heutigen Song gibt es nicht bei Youtube, aber bei last.fm.

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für eine musikalische reise durch die zeit. teil 35: untergegangen wie die titanic.


Alcoholic faith mision – let this be the last night we care. blinzeln in der sonne.

von | 27. März 2010

Alcoholic faith missionWas, das hier sollen Skandinavier sein? Kann doch gar nicht sein! Das alte Albumcover riecht doch nach Edward Hopper, das Neue klingt zu sehr nach US-Indie, klingt nach dieser bestimmten Art Musik, die hier in Europa keiner machen kann. Beschreiben? Na mit dem ollen Edward Hopper ist man da schon verdammt nah dran. Irgendwie einsam, irgendwie so verdammt optimistisch, warum auch immer. Man lese Paul Auster und man schaue sich das Leben von Jackson Pollock an. Und jetzt neu, auch wenn nicht erst seit gestern: Man höre die Alcoholic Faith Mission. weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 12: Jesus, der coolste Typ der Geschichte

von | 19. März 2010

Herbst in Peking – Jesus war so cool

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 12: Jesus, der coolste Typ der Geschichte


Beat!Beat!Beat! – Stars EP. Sterne überm Rheinland.

von | 13. November 2009

Beat!Beat!Beat! - Stars EPIn Wiesbaden spielen die Jungs von beat!beat!beat! bald im Club NME. Anspielend auf diesen Titel könnte man die jungen Rheinländer schnell im trendy Umfeld des zeitgenössischen Elektro-Indie verorten – Hörer der EP Stars nicken. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für Beat!Beat!Beat! – Stars EP. Sterne überm Rheinland.


The Dots – Fake Modern Love Songs. Nicht viel neues, aber viel gutes.

von | 14. Februar 2009

fake modern love songs coverMit ihrer neuen EP „Fake Modern Love Songs“ zeigen die Dots, was für ein Potential sie haben. Allein an der Eigenständigkeit sollten sie noch etwas arbeiten.

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für The Dots – Fake Modern Love Songs. Nicht viel neues, aber viel gutes.


essen & trinken #33: eagles of death metal – cherry cola

von | 12. Februar 2009

Eagles Of Death Metal – Cherry Cola

weiterlesen »

rubrik: essen und trinken | Kommentare deaktiviert für essen & trinken #33: eagles of death metal – cherry cola


The Subways am 8.2. in Wiesbaden. Du bist so Rock’n’Roll!

von | 10. Februar 2009

Als die Subways gegen 21 Uhr im Wiesbadener Schlachthof aufspielen, ist das Geschrei groß. One Fine Day aus Hamburg haben schon etwas vorgeheizt und Billy betritt oberkörperfrei die Bühne. Die Menge vor ihm, zumeist weiblich und so um die siebzehn, zeigt sich begeistert.

weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für The Subways am 8.2. in Wiesbaden. Du bist so Rock’n’Roll!


essen & trinken #25: helge schneider – käsebrot

von | 4. Februar 2009

Helge Schneider – Käsebrot

weiterlesen »

rubrik: essen und trinken | Kommentare deaktiviert für essen & trinken #25: helge schneider – käsebrot


the thermals am 16.12.2008 im schlachthof in wiesbaden und im gespräch mit fabi. poppig in den tod.

von | 7. Januar 2009

Die Thermals spielten am 16.Dezember im Wiesbadener Schlachthof ihr einziges Deutschlandkonzert 2008. Mit neuer Platte, neuem Präsidenten und einer tollen Stadt im Rücken, zeigten sich die drei gesprächig und zuversichtlich. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für the thermals am 16.12.2008 im schlachthof in wiesbaden und im gespräch mit fabi. poppig in den tod.


« artikel davor