Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


rocco del schlacko 2009. die kleinen dinge. (Teil 1: Freitag)

von | 21. August 2009

Es war kein schlechtes Festival, das Rocco del Schlacko. Es war sogar überraschend gut. Ich war ja mit nicht so hohen Erwartungen an die Bands angereist. Die, die ich gesehen habe (die ich allerdings vorher allesamt auch schon mehr oder weniger kannte), konnten durchaus überzeugen. Es gab nur ein paar Sachen drumherum, die das ganze ein wenig getrübt haben. weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2009, live und in farbe | Kommentare deaktiviert für rocco del schlacko 2009. die kleinen dinge. (Teil 1: Freitag)


Festivalsommer 2009 Teil 7. 11. Rocco del Schlacko am 14. und 15. August auf dem Sauwasen in Püttlingen.

von | 12. August 2009

Trailer zum letztjährigen Rocco

weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2009 | 1 kommentar »


Rock, Bier, Staub und Terror: Das Hurricane 2008. Teil 2 (Gastbeitrag von fischi)

von | 2. Juli 2008

Samstag (2. Tag):

Mehr oder weniger ausgeruht und nach dem Versuch Staub von meinem Körper fernzuhalten (völlig zwecklos, nach der Dusche hält die Sauberkeit die nächsten 10 Schritte an) begaben wir uns schon früh zurück aufs Gelände, um einen schwedischen Nachmittag zu verbringen.
The International Noise Conspiracy waren zuerst an der Reihe und machten ein gutes Konzert. Nicht überragend, aber nett anzuhören. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | 1 kommentar »


drei tage krach! der ultimative southside-festivalbericht (teil 3)

von | 27. Juni 2008

am sonntagmorgen wollte ich mir eigentlich does it offend you, yeah? anhören, aber daraus wurde leider nichts, denn a) hatte ich in der nacht zuvor wohl ein paar jimmy-colas zu viel und b) musste noch unser zelt abgebaut und das gepäck ans auto gebracht werden, denn nach der letzten band des abends wollten wir direkt den weg in richtung heimat antreten. auf the (international) noise conspiracy habe ich dann freiwillig verzichtet, nachdem sie mich letztes jahr beim area4 so enttäuscht haben. und damit habe ich wohl auch die richtige entscheidung getroffen, denn wie ich gelesen und auf bildern gesehen habe, sind die früher mal so wilden schweden diesmal in lila (!) anzügen aufgetreten. der tiefpunkt scheint in greifbarer nähe.

weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für drei tage krach! der ultimative southside-festivalbericht (teil 3)