Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


Girella. Die Hündin, die Indie-Bands die Show stiehlt.

von | 13. Mai 2010

girella

Eigentlich bin ich kein besonders großer Freund von Hunden. Die meisten von ihnen sind mir zu aufdringlich, unselbstständig und treudoof, außerdem riechen sie häufig streng. Aber es gibt natürlich Ausnahmen. Zum Beispiel Girella, eine portugiesische Wasserhund-Dame, die ich am vergangenen Wochenende auf der (Pop Up-Messe in Leipzig entdeckt habe.

weiterlesen »

rubrik: und so | 1 kommentar »


My Gold Mask. My Gold Mask is your Gold Mask

von | 6. April 2010

Für mich ist das Chicago-Duo My Gold Mask die Entdeckung des letzten Jahres. Und dabei war 2009 nicht wenig los. Man denke nur an The XX, MGMT, Yeasayer, Freelance Whales und viele weitere.

weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 1 kommentar »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 30: Jonas‘ 2009.

von | 6. Januar 2010

Das Jahr 2009 dürfte euch allen ja noch gut im Gedächtnis sein, deshalb ohne viele Umschweife direkt zu den Kategorien.
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, best of 2009 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 30: Jonas‘ 2009.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 26: Jonas 2008

von | 26. Dezember 2009

Im Nachhinein betrachtet erscheint 2008 als Jahr mit geradezu biblischen Ereignissen. Die apokalyptische Finanzkrise bricht über die Menschheit herein, der Klimawandel sorgt für abstrakt-bedrohliche Szenarien von Fluten wie zu Noahs Zeiten, und gleichzeitig betritt der Messias Obama die Weltbühne. Wird nun endlich alles gut oder sind wir tatsächlich zum Untergang verdammt? Keine Ahnung, fest steht nur: Viel weiter sind wir auch heute, ein Jahr später, noch nicht.
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 26: Jonas 2008


the kills im mousonturm frankfurt. rock’n’roll mit unüblichen mitteln.

von | 18. März 2009

„midnight boom“ heißt das aktuelle album von the kills, und das nicht ohne grund, denn das duo vertritt die ansicht, dass nach mitternacht die beste zeit ist, um kreativ zu sein und songs aufzunehmen. diese philosophie wollte ich mir eigentlich auch zu eigen machen und mir zu nächtlicher zeit die noch frischen konzerteindrücke von der seele schreiben. hat leider nicht ganz geklappt, deshalb jetzt eben einen tag später.
weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für the kills im mousonturm frankfurt. rock’n’roll mit unüblichen mitteln.


the dead weather. the next indie-supergroup?

von | 16. März 2009

jack white (the white stripes, the raconteurs) hat zusammen mit alison mosshart aka vv (the kills), jack lawrence (the raconteurs) und dean fertita (qotsa) eine neue band gegründet: the dead weather. jack sitzt dabei übrigens am schlagzeug, dem instrument, dass er lernte, bevor er zur gitarre griff.

the dead weather – hang you from the heavens

eine menge großer namen schonmal, man darf also gespannt sein, was da noch kommen wird…

rubrik: audio, kurz | Kommentare deaktiviert für the dead weather. the next indie-supergroup?


best of 2008. teil 6: die alben des jahres

von | 7. Januar 2009

das große finale. die letzte und wahrscheinlich wichtigste kategorie der jahrescharts: die alben des jahres. weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | 1 kommentar »


best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 1)

von | 3. Januar 2009

so, dann mache ich mal den anfang. frustriert darüber, dass meine top-songs und -alben in den indiestreber-jahrescharts so schlecht abgeschnitten haben (in den nächsten tagen werdet ihr sehen, was ich meine), starte ich jetzt meinen eigenen jahresrückblick mit ganz vielen tollen kategorien. am ende gibts dann noch meine persönliche alben-top 10 des jahres 2008. und weil sowas ja gerne etwas kontrovers gerät, können die hier präsentierten höhe- und tiefpunkte auch gerne in den kommentaren diskutiert werden. die anderen redakteure sind übrigens herzlich dazu aufgerufen, meinem beispiel zu folgen.
weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | Kommentare deaktiviert für best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 1)


platte der woche (teil 1): the kills – midnight boom

von | 6. Mai 2008

the kills - midnight boom das nervigste daran, als mann-frau-duo zusammen musik zu machen ist wohl, den ständigen white stripes-vergleichen ausgesetzt zu sein. doch gute bands passen nunmal nicht in schubladen, deshalb vergesst euer kategoriedenken zumindest für den augenblick. denn jetzt heißt es: vorhang auf für the kills!

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für platte der woche (teil 1): the kills – midnight boom