Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


Will Sheff Covers Charles Bissell, Charles Bissell Covers Will Sheff 7″. Schönheit².

von | 7. August 2010

will sheff / charles bissell split 7 Was kommt dabei heraus, wenn die Frontmänner von zwei meiner absoluten Lieblingsbands dem Werk des jeweils anderen auf ihre ganz persönliche Art huldigen? Natürlich, eine ganz fantastische Split 7″. So geschehen mit dem Kopf von Okkervil River, Will Sheff, und Charles Bissell von The Wrens. Die haben sich nämlich auf der bereits im Jahr 2008 erschienenen, aber erst von ein paar Tagen von mir entdeckten Platte gegenseitig gecovert.
weiterlesen »

rubrik: kurz, platten | Kommentare deaktiviert für Will Sheff Covers Charles Bissell, Charles Bissell Covers Will Sheff 7″. Schönheit².


the new pornographers – together. Glam-Rock, Ohrwürmer und Balladen – und noch viel mehr.

von | 4. Mai 2010

new pornographers - TogetherDie Gäste waren groß angekündigt: Unter anderem sind Zach Condon (Beirut), Annie Clark (St. Vincent) und Will Sheff (Okkervil River) auf Together, dem fünften New Pornographers-Album, zu hören. Aber wirklich auffallen tut keiner der drei. Das mag daran liegen, dass die Rumpfband der Pornographers schon aus acht Leuten besteht, oder – was wahrscheinlicher ist – dass diese acht Musiker sowieso jeden Gast in den Schatten stellen. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für the new pornographers – together. Glam-Rock, Ohrwürmer und Balladen – und noch viel mehr.


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 57: I feel so broke up, I want to go home…

von | 3. Mai 2010

Okkervil River – John Allyn Smith Sails

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 57: I feel so broke up, I want to go home…


the new pornographers. „together“ erscheint am 4. Mai.

von | 21. Januar 2010

new_pornographers

News aus Kanada. Das fünfte Album einer meiner absoluten Lieblingsbands erscheint am 4. Mai diesen Jahres auf Matador. Neun der Songs werden von Frontmann A.C. Newman sein, 3 von Dan Bejar, und neben der eigentlichen Band, die ja schon aus acht Leuten besteht, werden unter anderem auch Zach Condon a.k.a. Beirut und Will Sheff von Okkervil River auf dem Album zu hören sein.

Passend zu den News wurde auch die Homepage der Band neu gestaltet, erste Hörproben sind auch schon angekündigt.

rubrik: kurz | Kommentare deaktiviert für the new pornographers. „together“ erscheint am 4. Mai.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 26: Jonas 2008

von | 26. Dezember 2009

Im Nachhinein betrachtet erscheint 2008 als Jahr mit geradezu biblischen Ereignissen. Die apokalyptische Finanzkrise bricht über die Menschheit herein, der Klimawandel sorgt für abstrakt-bedrohliche Szenarien von Fluten wie zu Noahs Zeiten, und gleichzeitig betritt der Messias Obama die Weltbühne. Wird nun endlich alles gut oder sind wir tatsächlich zum Untergang verdammt? Keine Ahnung, fest steht nur: Viel weiter sind wir auch heute, ein Jahr später, noch nicht.
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 26: Jonas 2008


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 23: Jonas 2007

von | 23. Dezember 2009

Im Jahr 2007 begann auch ich – als letzter von uns dreien – mein Studentenleben. Dafür blieb ich in meiner Heimatstadt Mainz, lernte an der Uni allerdings jede Menge neue Leute kennen. Unter anderem auch den Kollegen Matze, der mich bald fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastbeitrag für seinen Musikblog indiestreber zu schreiben. Wie ihr euch schon denken könnt – ich hatte!
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 23: Jonas 2007


best of 2008. teil 6: die alben des jahres

von | 7. Januar 2009

das große finale. die letzte und wahrscheinlich wichtigste kategorie der jahrescharts: die alben des jahres. weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | 1 kommentar »


best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 1)

von | 3. Januar 2009

so, dann mache ich mal den anfang. frustriert darüber, dass meine top-songs und -alben in den indiestreber-jahrescharts so schlecht abgeschnitten haben (in den nächsten tagen werdet ihr sehen, was ich meine), starte ich jetzt meinen eigenen jahresrückblick mit ganz vielen tollen kategorien. am ende gibts dann noch meine persönliche alben-top 10 des jahres 2008. und weil sowas ja gerne etwas kontrovers gerät, können die hier präsentierten höhe- und tiefpunkte auch gerne in den kommentaren diskutiert werden. die anderen redakteure sind übrigens herzlich dazu aufgerufen, meinem beispiel zu folgen.
weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | Kommentare deaktiviert für best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 1)


okkervil river – the stand ins. eine gelungene fortsetzung.

von | 27. Dezember 2008

okkervil river - the stand insnur etwa ein jahr nach dem großartigen album „the stage names“, das es in meiner letzjährigen top 5 auf den dritten platz schaffte (wobei es im nachhinein betrachtet sogar eher den zweiten verdient hätte), legen okkervil river mit einer neuen platte namens „the stand ins“ nach. doch nicht nur zeitlich liegen die beiden alben nah beieinander, auch thematisch gehen sie hand in hand. nachdem „the stage names“ das bunte treiben auf den bühnen der popwelt betrachtete, wirft „the stand ins“ einen blick hinter die kulissen, auf die plätze abseits des scheinwerferlichts, und kann somit als fortsetzung gesehen werden. ursprünglich sollten beide alben zusammen als doppel-cd erscheinen, dass es nicht so kam, ist allerdings wohl besser so, schließlich benötigen sie beide viel aufmerksamkeit und haben diese auch verdient.
weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für okkervil river – the stand ins. eine gelungene fortsetzung.


ein post – ein song #43

von | 17. November 2008


okkervil river – lost coastlines

album-besprechung kommt demnächst.

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #43


shout out louds live concert // fabchannel.com

von | 25. April 2008

shout out louds – live, 13.04.2008, amsterdam

und noch einmal adam & bebban. diesmal, um euch zum einen dieses wunderbare konzert aus dem paradiso club in amsterdam in voller länge zu präsentieren, zum anderen um endlich einmal auf fabchannel.com aufmerksam zu machen.

weiterlesen »

rubrik: audio, live und in farbe | Kommentare deaktiviert für shout out louds live concert // fabchannel.com


ein post – ein song #16

von | 22. Januar 2008

oder: die youtubestreber haben wieder zugeschlagen

okkervil river – a girl in port (acoustic)

gänsehaut!

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #16


die indiestreber-jahrescharts 2007. teil 6: die bescherung: alben des jahres und songs des jahres. (berichtigt und vollständig)

von | 24. Dezember 2007

ohne viel umschweife…

weiterlesen »

rubrik: best of 2007, platten | 7 kommentare »