Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


eine musikalische reise durch die zeit. intro: die zeitmaschine.

von ric. | 7. März 2010

les trucs – zeitmaschine

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 33: rics Jahrzehnt in einem Post.

von ric. | 12. Januar 2010

nachdem wir die vergangenen 10 jahre musiktechnisch komplett auseinandergenommen haben will ich sie zum abschluss nochmal als ganzes betrachten. oder zumindest die meiner meinung nach besten alben, lieder und eps des jahrzehnts zusammenfassen. wie immer persönlich und höchst subjektiv.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 2 kommentare »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 29: rics 2009.

von ric. | 4. Januar 2010

bezüglich 2009 habe ich musikalisch noch einiges nachzuholen, da ich fast 2/3 des jahres primär mit meinem studienabschluss beschäftigt war. seht deshalb diesen musikalischen jahresrückblick als vorläufig an.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, best of 2009 | Kommentare deaktiviert


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 28: matzes 2009.

von matze | 3. Januar 2010

… und damit sind wir fast schon in der Gegenwart. Mit dem erstellen unseres Jahresrückblicks 2009 wollten wir nämlich, genau wie mit einem letzten Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre, wenigstens warten, bis die 1 an der vorletzten Stelle der Jahreszahl steht. Und das ist ja nun seit drei Tagen der Fall. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, best of 2009 | 1 kommentar »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 27: rics 2008

von ric. | 29. Dezember 2009

das jahr 2008 war für mich – genauso wie für matze – das bisher mit abstand konzertintensivste meines lebens: auf 17 konzerten und 6 festivals sah ich insgesamt mindestens 54 auftritte von knapp 50 bands. zu verdanken hatte ich das primär meiner mitarbeit bei campusradio mainz, für das ich jede menge bandinterviews machte.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 25: matzes 2008

von matze | 25. Dezember 2009

unser jahrzehntrückblick neigt sich dem ende zu. das trifft sich gut, denn auch das jahr 2009 und damit eben auch das jahrzehnt ist in weniger als einer woche zu ende. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert


les trucs – schönen gruß vom getriebe. Kaputt ist nicht kaputt genug.

von matze | 17. Juni 2009

lestrucsalbumJonas meinte gestern, 90% aller Menschen würden so schnell es geht den Raum verlassen, wenn man das Debutalbum von Les Trucs auflegt. Wenn dem wirklich so ist, dann dürften es bei der EP damals mehr als 95% gewesen sein. Ein wenig zugänglicher ist das ganze nämlich geworden – und dadurch stellenweise leider etwas langweiliger. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert


konzerte-nachtrag: winterkids/velveteen und the data break/les trucs

von matze | 10. Februar 2009

Ich war in letzter Zeit mal wieder auf Konzerten. Meine Eindrücke etc. will ich euch da natürlich nicht länger vorenthalten… weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert


best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 3)

von ric. | 9. Januar 2009

eigentlich habe ich gar keine lust mehr, auf 2008 zurückzublicken. 2009 ist jetzt schon interessant genug, ob im weltpolitischen oder popkulturellen: tsg und obama, ff und lumires claires. ein kurzer rückblick ist allerdings noch drin.

weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | 1 kommentar »


best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 2)

von matze | 3. Januar 2009

jonas hat den anfang gemacht, und da will auch ich mich nicht lumpen lassen. hier nun auch meine persönlichen bestenlisten sowie ein paar zusätzliche preise und kategorien. und natürlich gilt auch hier: haue und/oder lob für meinen exzellenten geschmack bitte in die kommentare schreiben… weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | Kommentare deaktiviert


best of 2008. teil 1: webseite, konzert und entdeckung des jahres

von matze | 1. Januar 2009

das jahr 2008 ist endgültig vorbei. jetzt steht wieder eine neun hinten.

und damit kommen wir zum ersten teil der auswertung der indiestreber.de-jahreschartswahl… weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | Kommentare deaktiviert


les trucs am 20.9.2008 im kulturpalast wiesbaden. effekte!

von matze | 30. September 2008

schon vor über einer woche waren richard und ich wie angekündigt im kulturpalast in wiesbaden. es haben zwar vier bands an diesem abend gespielt, da aber drei davon irgendwelchen hard- oder postcore gemacht haben, waren wir nur wegen les trucs da, dieser krach-elektro-band voller energie. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert


das indiestreber.de-poesiealbum. seite 4: les trucs.

von matze | 24. September 2008

(auf das bild klicken, um das ganze in besserer auflösung als pdf zu sehen)

lestrucs

die les trucs-myspaceseite

rubrik: poesiealbum | Kommentare deaktiviert


chateau laut. nomen est omen.

von matze | 17. September 2008

manchmal möchte man (in diesem fall ich) neben wunderschönen popmelodien nur eines hören: krach. am besten welchen zu dem man auch noch tanzen kann. neben den ja schon länger nicht mehr existenten ehemaligen elektro-heroen atari teenage riot und den ziemlich abgedrehteren, aber durchaus genialen les trucs (die übrigens am samstag in wiesbaden im kulturpalast spielen, also, liebe leser aus dem rhein-main-gebiet, hingehen!), gibt es das ganze jetzt auch mal wieder in rock: chateau laut.

(natürlich ist das alles nicht nur krach. texte gibt es ja (teilweise) auch noch und aussagen und… und ja, manchmal auch “echte” melodien)

(via)

rubrik: audio | Kommentare deaktiviert


pommes schwarz-rot-gold: frittenbude.

von ric. | 2. Juli 2008

am deutsch-portugiesischen viertelfinaldonnerstag gaben sich frittenbude und les trucs die ehre, das haus mainusch auf dem campus der uni mainz zu beschallen. aufgrund schwarz-rot-goldener euphorie sogar im alternativen epizentrum der studierendenschaft wurde das konzert bis nach abpfiff aufgeschoben. danach wurde allerdings trotzdem energisch gegen nationalstolz sowie das “nazi- und faschistenpack” gefrickelt und gerockt.

frittenbude live @ magnet club, berlin

weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig, live und in farbe | Kommentare deaktiviert