Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
jung und unschuldig | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


jung und unschuldig

artikel danach »

cansei de ser indie IV

von | 11. Februar 2008

kwadrat IV

rubrik: jung und unschuldig, kurz, live und in farbe, und so | Kommentare deaktiviert für cansei de ser indie IV


die indiestreber-jahrescharts 2007. teil 4: entdeckt und live gesehen.

von | 23. Dezember 2007

kommen wir zu den nächsten 2 kategorien: die entdeckung des jahres und der liveauftritt des jahres.

zwei kategorien die so auf den ersten blick gar nichts miteinander zu tun haben. oder? falsch. denn viele bands, so war und ist es jedenfalls bei mir, lernt man erst als vorband oder auf festivals kennen. oder so. naja, auf jeden fall hier die beiden kategorien…

weiterlesen »

rubrik: best of 2007, jung und unschuldig, live und in farbe | Kommentare deaktiviert für die indiestreber-jahrescharts 2007. teil 4: entdeckt und live gesehen.


musik ist keine ware – musik ist eine chance

von | 4. Dezember 2007

logo

die definition von kultur im 21. jahrhundert – wie wir sie verstehen. popkultur, massenkultur, digitale kultur, monokultur, unkultur, fernsehkultur, überleben, zerstörung und demokratie.

anhören – schnauze halten.

autor: ken jebsen (www.kenfm.de)

rubrik: jung und unschuldig, kurz | Kommentare deaktiviert für musik ist keine ware – musik ist eine chance


platte der woche: winterkids – wonderland

von | 26. November 2007

winterkids - wonderlandes gibt wirklich release-daten von platten, die könnten unpassender nicht sein. und dann gibt es solche, bei denen könnte man beim gewählten releasedatum schon fast von kalkulation sprechen.
eine band die auf diese weise gerade schwer auf sich aufmerksam macht, sind die winterkids.

vier jungs, ein mädchen, gerade 21 jahre im banddurchschnitt. heimatstadt surrey, england. anfang november wurde auf tapete records die erste EP der fünf briten mit dem titel „wonderland“ veröffentlicht. und dieser spricht für sich.

weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig, platten | 2 kommentare »


molotov jives konserten i berlin

von | 21. November 2007

det är torsdag, den 8. 11.2007. en vanlig kväll i berlin, tycker du. men

molotov jive frn sverige är i staden!

molotov jive2

klockan är 21:45: mnga sm flickor str framför „white trash“ och väntar. det finns ocks pojkar, men de flesta är flickor.

klockan är 22:10: först lirar „helicopter“ frn köln. de är snäll och gästerna tycker om dem. sngare och gäster smpratar lite och det är roligt.

klockan är 23:00: helicopter gr nu. tyvärr kommer molotov jive inte genast. teknikerna behöver länge…

weiterlesen »

rubrik: best of 2007, jung und unschuldig, live und in farbe | 3 kommentare »


grindie girls kick ass!

von | 13. November 2007

lily allen, lady sovereign, robyn

die independent-musikszene lebt von neuen stil-kreationen. was kate mosh schon richtig erkannt haben: theoretisch kann man vor jede musikrichtung ein „indie-“ platzieren, und schon hat man irgendwie einen neuen style kreiert.

in england geschehen derzeit einige solcher paarungen, die wohl populärste dieser tage ist „grindie„. grindie ist der bastard aus grime (einer musikrichtung die sich ihrerseits aus hiphop, elektrobeats und dancehall zusammensetzt) mit der form von musik, die in der allgemeinen musikpresse landläufig als „indie“ bezeichnet wird. „britisch aussehende jungs, mit lauten, krachigen gitarren…“ ihr wisst, wovon ich rede.

weiterlesen »

rubrik: best of 2007, jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert für grindie girls kick ass!


kreativ schlussmachen

von | 20. Oktober 2007

hallo schatz,
ich muss leider unsere beziehung beenden. die zeit mit dir war sehr schön und es fällt mir irgendwie total schwer dir das zu sagen, aber ich habe mich verliebt. ich liebe bakkushan. ich habe sie auf einem konzert gesehen und war total überwältigt. sie waren wunder wunder schön. es war wie liebe auf den ersten blick als sie mit ihren fetzigen gitarrenriffs mein herz eroberten. alles war unglaublich laut und ging furchtbar schnell. ich konnte mich einfach nicht dagegen wehren. es war heiß, körper rieben aneinander beim tanzen und die luft zitterte vor energie. so was habe ich wirklich noch nie erlebt, nicht mal mit dir. ich konnte mich so richtig ausleben, und habe sogar mal den text verstanden weil der auf deutsch war!!! alle die dabei waren hatten so unglaublich spaß!

vielleicht verstehst du meine entscheidung irgendwann wenn du sie auch mal live gesehen hast! lass uns doch freunde bleiben.

PS: bitte pass auf die kinder auf!

(bandinfo bakkushan)

rubrik: jung und unschuldig | 1 kommentar »


brockdorff klang labor. mädchenmusik

von | 30. September 2007

Brockdorf Klang Labor Pressebild von der Bandhomepage. Frank Höhle, 2005das einzige positive daran, das jens friebe album nicht bekommen zu haben (dies ist jetzt insgesamt der dritte post, in dem dieses einschneidende erlebnis zur sprache kommt!), ist der, dass ich auf der suche nach vorhörmöglichkeiten über eine kollaboration des verehrten herrn friebe mit dem sog. gestolpert bin (die man sich leider online nicht anhören kann – zumindest hab ich noch nichts gefunden). b.k.l., dass ist eine leipziger elektropop-band, die gerade ihr erstes album herausgebracht haben. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 2 kommentare »


pull in ermegency. oder: the kids are allright

von | 25. September 2007

während wir uns hier in deutschland mit tokio hotel, la fee (die ich ja noch viel schlimmer finde als th) und den killerpilzen rumschlagen müssen, gibt es im vereinigten königreich ganz andere minderjährige, die musik machen: (indie)bands wie pull in emergency, die, ganz wie „die großen“ das meiste selbst organisieren – über myspace, wie es sich heute wohl gehört. diy 2007, quasi. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 2 kommentare »


the indelicates

von | 19. September 2007

the indelicatesnach weiterführender recherche in meinem freundeskreis habe ich festgestellt, dass wirklich kaum jemand die indelicates kennt. dabei sind sie die britische independent-hoffnung, wenn man das so sagen darf. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 1 kommentar »


(don’t) kill the killians (yet)

von | 10. September 2007

folder.jpgletzten freitag erschien ja das debutalbum einer der momentan gehyptesten bands in deutschland: „kill the kilians“ von den kilians, entdeckt und begeistert beworben von thees uhlmann. und wirklich schlecht ist das album nicht. aber auch nicht wirklich überragend. alles schon einmal gehört, irgendwo zwischen mando diao und den strokes. eher noch bei letzteren – aber auch die haben mir nie soviel bedeutet wie diversen anderen musikliebhabern, oder wie die libs. aber das gehört hier ja auch nicht hin.

geben wir der jungen band also noch etwas zeit. das potenzial zu rocken ist da. aber eben nix neues.

kilians – kill the kilians (2007, vertigo)

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert für (don’t) kill the killians (yet)


die deutschen labrador

von | 7. September 2007

die jungs und mädels des schwedischen labels labrador und deren mp3-angebot wurden ja diesen sommer dieses jahr schon mehrfach lobend in diversen blogs erwähnt.

aber: dem in relativ wenig nach steht das deutsche label lolila, auf das ich durch weitere recherchen zu pawnshop orchestra gestoßen bin. auch hier gibt es diverse mp3s der auf dem label veröffentlichenden künstler.

einer meiner favoriten ist dabei die band na sabine, wie sieht’s aus in münchen!?. noch viel toller als der name der band ist natürlich die musik, aber auch der titel der – leider ausverkauften – cd „alles wird sich ändern, nur die wurst hat zwei“. (sollte die also irgendwer auf irgendeinem flohmarkt oder so finden, sofort bescheid sagen!)

also: downloaden, anhören, bei gefallen cds kaufen.

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert für die deutschen labrador


sternbuschweg. oder: the laziest men in showbiz

von | 21. August 2007

Sternbuschweg Pressefoto

das erste mal in kontakt mit der band sternbuschweg gekommen bin ich im sommer 2005 bei einem meiner streifzüge durch das internet. das war so etwa die zeit des songs „mach ich dich glücklich oder nicht“ und dem dazugehörigen video. selten hat mir ein deutscher indie-song auf anhieb so gefallen, und selten hatte einer ein so schönes video. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert für sternbuschweg. oder: the laziest men in showbiz


startnummer 7: magnus mit „french movies“ für belgien

von | 11. Mai 2007

kommentar mr. brightside: french movies! francois truffaut lässt grüßen! wir verabschieden uns langsam von den 60er-revival-tracks, und stellen fest: französisch ist das neue englisch. kommentar matze: das lass ich einfach mal so stehen. französich ist das neue englisch. und ein toller song mit tollem video ist das.

rubrik: Indiestreber Grand Prix 2007, jung und unschuldig | 1 kommentar »


fantaundkotze

von | 8. Mai 2007

frische ware aus den campusscharts! pawnshop orchestra liefert fantaundkotze. krasse mischung, ansich, aber lustiger titel einer lustigen band. pawnshop orchestra ist der nette junge von nebenan, der mit dem kariertem holzfällerhemd und kinderschokoladen-frisur. daniel decker. wenn er nicht gerade beim nillson fanzine schreibt, mimt er das einmann-orchester inklusive stimme, gitarre, bass, glockenspiel, melodika, keys, metallophon und banjo. was dabei rumkommt ist größtenteils angetrashter low-fi-indie-folk. hörenswert, weil hart aus dem leben und jede zeiler voller kleinstadt-realität ist.

das ist kein leben
das ist nur suff
da ist keine freude
da ist nur frust
es hat keinen sinn
all das rumgemotze
und alles was bleibt ist fanta und kotze

zu sehen gibts den song als halb-live version bei youtube:

auf der zugehörigen website finden sich unmengen an mp3s, daniel plant anscheinend „die umfangreichste remixsammlung im web“ zu erschaffen. alles gratis – natürlich.

pawnshop orchestra – fantaundkotze / sparta bilk (7“, lolila/broken silence)
pawnshop orchestra – dizzy (lolila/broken silence)

rubrik: jung und unschuldig | Kommentare deaktiviert für fantaundkotze


artikel danach »