Warning: Use of undefined constant SUMTOV_HEIGHT - assumed 'SUMTOV_HEIGHT' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wordpress-video-plugin/videos.php on line 1154

Warning: Use of undefined constant wp_cats_init - assumed 'wp_cats_init' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00cff8b/is_alt/wp-content/plugins/wp-cats.php on line 32
und so | indiestreber.de


Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


und so

« artikel davor artikel danach »

Gewinnspiel: 3×2 Karten für die Jägermeister Rock:Liga

von | 5. Februar 2010

Kaum ist das letzte Gewinnspiel vorbei, gibt es schon das nächste. Wir verlosen (wieder) 3×2 Karten für die Jägermeister Rock:Liga.

Bevor wir aber zu genauerem kommen, stellen wir euch erst einmal die antretenden Bands vor. weiterlesen »

rubrik: und so | 6 kommentare »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber: Musik im 21. Jahrhundert. Ein Essay.

von | 14. Januar 2010

Zugegeben, die Überschrift klingt mehr nach Adorno als nach Musikblog. Aber keine Angst, ich will hier nicht in prätentiöses Geschwurbel verfallen, sondern bloß einige Gedanken über Rockmusik der Gegenwart und Zukunft loswerden. Eines aber noch vorweg: Natürlich ist die Einteilung des Zeitstroms in Jahrzehnte mehr oder minder willkürlich, aber irgendwie muss man ja Sinn in das Chaos bringen. Und dazu muss der Mensch auch – allen oftmals berechtigten Klagen über das Schubladendenken zum Trotz – Kategorien aufstellen. So, jetzt aber rein ins Getümmel!
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, und so | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber: Musik im 21. Jahrhundert. Ein Essay.


frohe weihnachten. eine kleine bescherung.

von | 24. Dezember 2009

erdmöbel – weihnachten ist mir doch egal

weiterlesen »

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für frohe weihnachten. eine kleine bescherung.


Gewinnspiel: 3×2 Karten für die Jägermeister Rock:Liga

von | 5. November 2009

Wir unterbrechen mal kurz für ein kleines Gewinnspiel. Denn uns wurden 3×2 Freikarten für jeweils einen Termin der Jägermeister-Rockliga zur Verlosung angeboten.

Bevor wir aber zu genauerem kommen, stellen wir euch erst einmal die antretenden Bands vor. weiterlesen »

rubrik: und so | 5 kommentare »


eigenartige merchandise-artikel #1: die dn-eiswürfelform.

von | 4. November 2009

dn-eiswürfelform "enter metropolis" 2009manchmal kommen leute auf eigenartige ideen: bei campusradio mainz erhielten wir einmal eine promo-cd zusammen mit einer packung vanillepudding. die intro hat eine eigene kategorie für das „promo-item des monats“. auch bandmerchandise ist bisweilen skurril – und deswegen eine eigene kategorie wert. ring frei für die absurdesten, witzigsten und sinnlosesten merchandise-artikel aller zeiten!

auf dem dn-konzert im 59:1 in münchen für einen euro erworben: eine giftgrüne silikon-eiswürfelform zum aktuellen dn-album enter metropolis. ich frage mich nur, wie man die punkte über dem ö da rauskriegen soll…

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für eigenartige merchandise-artikel #1: die dn-eiswürfelform.


pop und politik: blur und labour.

von | 3. November 2009

dave rowntree, schlagzeuger von blur, tritt bei den nächsten britischen parlamentswahlen als direktkandidat für die labour party im wahlkreis cities of london and westminster an. der wahlkreis gilt jedoch als hochburg der konservativen tories, so dass rowntree kaum chancen ausgerechnet werden das mandat zu gewinnen. der termin für die nächsten parlamentswahlen steht noch nicht fest, die wahl muss allerdings spätestens am 3. juni 2010 stattfinden.

dave rowntree ist inzwischen 45 jahre alt und seit 2002 labour-mitglied. er wurde bereits zweimal bei kommunalwahlen als kandidat nominiert, die er beide nicht gewinnen konnte.

musikalisch tut sich bei blur trotz den beiden diesjährigen reunion-konzerten nicht viel – laut gitarrist graham coxon gibt es keine weiteren pläne.

hier findet ihr david rowntrees blog; einen ausführlichen artikel gibt’s beim guardian.

rubrik: kurz, und so | Kommentare deaktiviert für pop und politik: blur und labour.


tittenwahlkampf mit atzenmusik, oder: über politik zu singen ist wie über musik zu schreiben.

von | 16. September 2009

politik und musik – meistens eine unheilvolle kombination und letztendlich eine unsägliche blamage für beide seiten. beispiele gefällig? silvio berlusconi schnulzt sich einen mit ; jörg haider redet anstatt zu handeln; in bayern wählen sich sowohl spd als auch csu musikalisch unter die 5%-hürde. aber manchmal entsteht dabei auch etwas, das nicht mehr aus dem kopf geht, sich zwischen den pop- und politiksynapsen festsetzt und auf irgendeiner metaebene die beiden gegensätze zusammenbringt.

weiterlesen »

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für tittenwahlkampf mit atzenmusik, oder: über politik zu singen ist wie über musik zu schreiben.


Das Jahr der sterbenden Lieblingsbands: Oasis lösen sich auf!

von | 29. August 2009

Nach erneuten Meldungen über Streitereien zwischen Sänger Liam und Songschreiber Noel Gallagher in der nahen Vergangenheit ist das Fass jetzt also endgültig übergelaufen. Noel Gallagher hat laut sueddeutsche.de und spiegel.de in der vergangenen Nacht seinen Ausstieg aus der Band Oasis bekannt gegeben.

weiterlesen »

rubrik: und so | 2 kommentare »


Zeit zum Lesen: Ich empfehle „Love is a Mix Tape“ von Rob Sheffield

von | 27. August 2009

love is a mixtapeEs sind Semesterferien. Endlich hat man mal Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. Verreisen. Musik hören. Bücher lesen. Ein Buch, das ich euch wirklich ans Herz legen möchte ist Love is a Mix Tape von Rob Sheffield. Es fiel mir am Wolfsburger Hauptbahnhof in die Hände, weil es als so genanntes Mängelexemplar gekennzeichnet war und somit für dankbare drei Euro zu haben war. Ganz nebenbei ist Mängelexemplar übrigens auch das brillante, vor kurzem veröffentlichte, wirklich empfehlenswerte Romandebüt von Sarah Kuttner.

weiterlesen »

rubrik: und so | 3 kommentare »


„Die Zeit. Was für ein tückisches Miststück…“

von | 1. August 2009

…Mein Gehirn tut richtig weh. Mein Kopf ist an zwei Orten. Das sagt Clive Owen in Hautnah. Fragt mich nicht, wie der Originaltitel des Filmeslautet und warum ich ihn mir angesehen habe. Diese wohlig warmen Worte waren jedoch das Einzige, was mir gestern ein Lächeln in mein vom Schlafmangel gezeichnetes Gesicht zaubern konnte. Die Worte haben perfekt zu meiner Situation gepasst. Wieder mal erst einen Tag vor der Klausur angefangen zu lernen, quasi die allerletzte Eisenbahn schon verpasst und ein Taxi genommen, um sie einzuholen. Einige aufmüpfige Gymnasiasten werden mir jetzt wahrscheinlich innerlich am liebsten raunend ein Na und? Reicht doch! an den Kopf werfen. Ich weiß, dass das reicht. Genau das ist ja das Schlimme, dass man mit dieser Methode immer wieder Erfolg hat. Gesund kann das trotzdem nicht sein. I want to thank god, my parents and the Minimalprinzip, so werde ich mich äußern, wenn ich irgendwann mal den fragwürdigen Titel Bachelor mein eigen nennen kann. Und überhaupt Bachelor: Bis vor Kurzem für mich ein zweifelhafter Schönling mit einer Rose in der Hand vor einem Harem von ansehnlichen Frauen, deretwegen man ab und zu beim Zappen im Unterschichten-Fernsehen hängen blieb. weiterlesen »

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für „Die Zeit. Was für ein tückisches Miststück…“


ein post – ein song #80. neue arctic-monkeys single (und heut abend livestream).

von | 30. Juli 2009

arctic monkeys – crying lightning

Und: Heut abend ab 22 Uhr streamen die Monkeys ein Konzert live ins Netz

(beides via Spreeblick)

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #80. neue arctic-monkeys single (und heut abend livestream).


Good News For People Who Love Bad News… Muff Potter lösen sich nach 16 Jahren Bandgeschichte auf!

von | 28. Juli 2009

Vor ein paar Wochen ist Michael Jackson gestorben. Meinetwegen können 10 Michael Jacksons sterben und Madonna und Robbie Williams noch dazu. Nichts dergleichen würde mich so sehr bestürzen wie das, was man seit heute auf der offiziellen muff potter homepage www.muffpotter.net lesen kann. die band löst sich auf. vor wenigen wochen habe ich erst ein ziemlich ausführliches interview mit nagel und brami geführt, in dem von auflösung noch nicht die rede war, obwohl sie es da bestimmt schon gewusst haben…

weiterlesen »

rubrik: und so | 4 kommentare »


Dinosaur JR Album zu laut… ich hab es ja immer gesagt

von | 6. Juli 2009

in der musiksendung von campusradio mainz habe ich die lautstärkenprobleme schon erwähnt. leider ist die neuigkeit raus, bevor ich die albenkritik vom neuen dinosaur jr album „farm“ auf dieser seite veröffentlichen konnte: wie laut.de vermeldet ist die extreme lautstärke und übersteuerung des am 26. juni veröffentlichten neuen werkes der grunge veteranen eine folge eines technischen fehlers.

weiterlesen »

rubrik: kurz, und so | Kommentare deaktiviert für Dinosaur JR Album zu laut… ich hab es ja immer gesagt


Die Musikindustrie (Zwei Fundstücke)

von | 5. Juli 2009

Dan Bern – Alberquerque Lullaby

weiterlesen »

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für Die Musikindustrie (Zwei Fundstücke)


Viele Wege führen zu indiestreber. Neue Twitter-Rubrik.

von | 1. Juli 2009

Suchmaschinen heißen aus gutem Grund so: schließlich sind sie da zum Suchen, nicht unbedingt zum Finden. Zwar ist in den Weiten des Internets mittlerweile wohl jede Information irgendwo zu bekommen und beinahe jede Sehnsucht wird irgendwo befriedigt – nur wo, das bleibt trotz Google und Konsorten zuweilen rätselhaft. Mindestens genauso unzulänglich wie moderne Suchmaschinen sind allerdings auch deren Benutzer.

Deshalb, und weil Selbstreferenzilalität ja quasi the next big thing ist, präsentieren wir euch ab jetzt auf unserem Twitter-Account die abwegigsten, überraschensten, bizarrsten und schlichtweg lustigsten Suchbegriffe, die Leute auf indiestreber.de gebracht haben. Das Ganze ist ab jetzt in mehr oder minder regelmäßigen Abständen unter dem Twitter-Tag #wegezuindiestreber zu finden. Die ersten Teile gibt es hier zu sehen. Die Redaktion wünscht viel Spaß und weiterhin viel Erfolg beim Suchen!

rubrik: und so | Kommentare deaktiviert für Viele Wege führen zu indiestreber. Neue Twitter-Rubrik.


Michael Jackson gestorben

von | 25. Juni 2009

Medienberichten zufolge ist Michael Jackson am Donnerstag Nachmittag in Los Angeles an einem Herz-Kreislauf-Stillstand gestorben.

Zwischen dem 13. Juli 2009 und dem 3. März 2010 sollte Jackson in der Londoner O2-Arena 50 Konzerte geben. Wahrscheinlich waren finanzielle Probleme der Grund für diese Konzertreihe der Superlative.

Michael Jackson wurde 50 Jahre alt.

rubrik: kurz, und so | Kommentare deaktiviert für Michael Jackson gestorben


patrick wolf – the bachelor. meine platte des jahres.

von | 1. Juni 2009

das lange warten hat ein ende … seit punkt mitternacht (englischer zeit) steht das neue patrick-wolf-album zum download bereit und alle, die in das projekt mitinvestiert haben, bekommen ihre kopie gratis. damit halte ich also das in den haenden, was fuer mich schon jetzt die uneingeschraenkte nummer eins meiner persoenlichen alben-charts 2009 sein wird. hier ein kleiner ueberblick ueber das album, zunaechst aber ein kleiner vorgeschmack:

patrick wolf – hard times.

weiterlesen »

rubrik: platten, und so | Kommentare deaktiviert für patrick wolf – the bachelor. meine platte des jahres.


indiestreber wird 2 Jahre alt. happy birthday to us.

von | 4. Mai 2009

Wie schnell die Zeit vergeht. Seit nunmehr 2 Jahren – 731 Tagen – gibt es diese internetseite. Am 4. Mai 2007 ging der erste Artikel online. Es ging darin um Tocotronic, bis heute die Band, die mit 29mal am häufigsten bei uns vorkam. Heute, 556 Artikel über 976 verschiedene Künstler, 728 Kommentare und zehntausende Besucher später feiern wir heute unseren zweiten Geburtstag.

Happy Birthday to us!

rubrik: und so | 2 kommentare »


« artikel davor artikel danach »