Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


prima leben und stereo 2010. wieder nur ein verregneter sommer.

von | 11. August 2010

leider spielten die sterne das titellied zum plus 2010 nicht…

weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2010, live und in farbe | Kommentare deaktiviert für prima leben und stereo 2010. wieder nur ein verregneter sommer.


Prima Leben und Stereo 2010. Ein Superlativ der Bescheidenheit.

von | 3. August 2010

weiterlesen »

rubrik: Festivalsommer 2010 | Kommentare deaktiviert für Prima Leben und Stereo 2010. Ein Superlativ der Bescheidenheit.


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 52: Wer auch immer wirklich schoss.

von | 28. April 2010

Jens Friebe – Kennedy

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 52: Wer auch immer wirklich schoss.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 31: Matzes Jahrzehnt in einem Post.

von | 10. Januar 2010

Die ersten zehn Jahre mit der großen Zwei am Anfang brachten musikalisch gesehen nichts wirklich neues. Vielmehr stand die Vermischung, Erweiterung und Wiederholung von schon bestehenden Musikrichtungen im Vordergrund. Und deshalb war es auch kein schlechtes Jahrzehnt – dafür entstanden zu viele gute Platten und Songs. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 31: Matzes Jahrzehnt in einem Post.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 24: rics 2007

von | 24. Dezember 2009

„zwischendrin“ beschreibt wohl am besten mein leben im jahr 2007. zuerst noch in glasgow, dann zwischen glasgow und münchen pendelnd, später zwischen münchen und mainz und irgendwann kam ich dann doch endgültig in mainz an – und damit auch beim dortigen campusradio und kurz darauf hier bei indiestreber: am 14. dezember 2007 schrieb ich meinen ersten artikel.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 24: rics 2007


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 22: Matzes 2007

von | 22. Dezember 2009

2007 war privat bei mir schon wieder von umschwüngen gekennzeichnet: ich verlies nach nur einem semester die tu ilmenau im februar, meine einzige verbleibende verbindung dorthin war das nach meinem endgültigen auszug im april/mai gegründete indiestreber (also diese seite hier). zur gleichen zeit wie diese seite fing auch mein publizistik- und anglistik-studium an (da lernte ich jonas kennen, der dann auch recht schnell zum team gehörte), das nach einem weiteren jahr noch durch jura als zweites nebenfach ergänzt wurde. und im herbst schließlich schloss ich mich auch dem hiesigen campusradio, das auch eben diesen namen trägt, an. seitdem (bzw. seit etwas später) gehört auch richard zu den indiestrebern. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 22: Matzes 2007


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 16: Matzes 2005 (UPDATED)

von | 16. Dezember 2009

Endlich. 2005. Das Jahr, in dem ich Abitur gemacht habe. Und gleichzeitig das Jahr, in dem ich endgültig angefangen habe, gute Musik, und wirklich fast nur noch gute Musik zu hören. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 16: Matzes 2005 (UPDATED)


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 13: matzes 2004

von | 13. Dezember 2009

Eigentlich hatte ich 2004 ja schon fast einen erträglichen Musikgeschmack. Eigentlich. Denn zwischen Liedern, die ich bis heute gerne höre und die mir alles andere als peinlich sind, fanden sich immer wieder einzelne, die aus heutiger sicht ziemlich besch*** sind. aber seht selbst. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 5 kommentare »


essen & trinken #31: Klee – Nicht immer aber jetzt

von | 10. Februar 2009

klee – nicht immer aber jetzt

weiterlesen »

rubrik: essen und trinken | 2 kommentare »


ein post – ein song #36

von | 19. Oktober 2008

schon wieder ein post, der nur aus einem song bzw. video besteht?

nun ja, hab halt eben erst das schon durchaus ältere video zu einem der besten songs des jahres 2007, der auch auf einem der besten alben des jahres 2007 zu finden ist gefunden:

jens friebe – frau baron

(via)

rubrik: ein post - ein song | Kommentare deaktiviert für ein post – ein song #36


die indiestreber-jahrescharts 2007. teil 6: die bescherung: alben des jahres und songs des jahres. (berichtigt und vollständig)

von | 24. Dezember 2007

ohne viel umschweife…

weiterlesen »

rubrik: best of 2007, platten | 7 kommentare »


haben sie mal kurz zeit?

von | 8. Oktober 2007

heute nur alte bekannte: jens friebe und das indelicates (u.a.)-konzert. weiterlesen »

rubrik: kurz | 1 kommentar »


das mit dem auto ist egal, denn das album ist – erwartungsgemäß – grandios

von | 4. Oktober 2007

ich habe ja schon drüber geschrieben. und sie, ohne sie komplett gehört zu haben, schon zum album der woche ernannt. und das war beileibe kein fehler. denn, und mitlerweile, nach unzähligem durch- und kreuz-und-quer hören, kann ich das bestimmt sagen, das album ist toll, wenn nicht sogar eines der besten des jahres. aber, ganz ehrlich, etwas anderes habe ich bei herrn friebe nicht erwartet. weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


brockdorff klang labor. mädchenmusik

von | 30. September 2007

Brockdorf Klang Labor Pressebild von der Bandhomepage. Frank Höhle, 2005das einzige positive daran, das jens friebe album nicht bekommen zu haben (dies ist jetzt insgesamt der dritte post, in dem dieses einschneidende erlebnis zur sprache kommt!), ist der, dass ich auf der suche nach vorhörmöglichkeiten über eine kollaboration des verehrten herrn friebe mit dem sog. gestolpert bin (die man sich leider online nicht anhören kann – zumindest hab ich noch nichts gefunden). b.k.l., dass ist eine leipziger elektropop-band, die gerade ihr erstes album herausgebracht haben. weiterlesen »

rubrik: jung und unschuldig | 2 kommentare »


platte(n) der woche: jens friebe (unter vorbehalt)

von | 29. September 2007

gestern kam ja die lang erwartete neue platte von jens friebe raus: „das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist nichts passiert“. klar, dass diese platte dieser woche, zumindest meinerseits wurde. nur leider scheint es sie in mainz nicht zu geben. ich war in 2 plattenläden, saturn und karstadt. überall fehlanzeige. zum glück kann man jedes lied auf herrn friebes homepage vorhören. und was man da so hört, bestätigt meine vermutung, dass es sich um eines der großartigsten deutschsprachigen alben dieses jahres handelt. besonders gefallen dabei, wie schon erwähnt, „neues gesicht“, der titelsong „das mit dem auto ist egal…“, sowie „erschreckend aktuell“. und keines der lieder klingt ganz und gar übel. eine ausführliche kritik folgt dann, wenn ich die platte cd (vinyl gibt es, wie schon beim letzten album, nicht) mein eigen nenne.

jens friebe – das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist nix passiert (2007, zickzack/indigo)

das comeback von kollege brightside in der zweiten hälfte dieses artikels kommt dann morgen. wir haben uns heute dazu entschieden, „nur“ gemeinsam eine platte der woche zu küren. naja, normalerweise zumindest.

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für platte(n) der woche: jens friebe (unter vorbehalt)


neues von jens friebe

von | 29. August 2007

Jens Friebe - Pressefoto

am 28.09.2007 kommt das neue album „das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist nichts passiert“ von einem meiner großen deutschen indie-helden: jens friebe. und im aktuellen intro-sputnik magazin könnt ihr einen song hören, einen anderen auf der spex-heft-cd. achja, auf tour geht der gute herr auch bald. (via)

vorfreude die zweite, das.

jens friebe – in hypnose (2005, labels/emi)*
bald: jens friebe – das mit dem auto ist egal, hauptsache dir ist nichts passiert (2007, labels/emi zickzack/indigo)

rubrik: kurz | Kommentare deaktiviert für neues von jens friebe