Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« artikel davor

adam green – minor love. vom vergessen.

von | 13. März 2010

Adam Green - Minor LoveBei jeder Platte seit seinem kommerziellen Durchbruch Gemstones vor 6 Jahren hatte Adam Green das gleiche Problem: Zwar freute sich jeder über neues Material von ihm, die Platten waren aber meist relativ schnell vergessen. Manch einer dachte am Ende eines Jahres beim Erstellen der Jahrescharts: „Ach ja, da gab es ja noch ein Adam Green-Album, das war ganz nett.“ Wirklich bedeutendes hat er aber in all den Jahren nicht rausgebracht – weder aus Sicht seines Gesamtwerkes noch im Vergleich mit seinem musikalischen Umfeld. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für adam green – minor love. vom vergessen.


Erik Penny/Fyfe Dangerfield. Ein Treffen in der Mitte.

von | 4. März 2010

Wenn man am gleichen Tag zwei neue Alben jeweils das erste mal in seine Computer-Playlist einfügt und sie dann direkt hintereinander abspielt, kann es schonmal passieren, dass man in einem unachtsamen Moment den Übergang von Album eins zu Album zwei verpasst und sich plötzlich in Album zwei wiederfindet. Und manchmal passiert das ziemlich überraschend, wie bei mir, Erik Penny und Fyfe Dangerfield. weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für Erik Penny/Fyfe Dangerfield. Ein Treffen in der Mitte.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 33: rics Jahrzehnt in einem Post.

von | 12. Januar 2010

nachdem wir die vergangenen 10 jahre musiktechnisch komplett auseinandergenommen haben will ich sie zum abschluss nochmal als ganzes betrachten. oder zumindest die meiner meinung nach besten alben, lieder und eps des jahrzehnts zusammenfassen. wie immer persönlich und höchst subjektiv.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 2 kommentare »


meine alben des jahrzehnts. die shortlist.

von | 1. Januar 2010

ich bin auf der suche nach meinen lieblingsalben des vergangenen jahrzehnts. habe mich durch meine komplette musiksammlung gewühlt. jahresbestenlisten zusammengestellt. vergessene werke wiederentdeckt. erinnerungen entstaubt. und nach bewertungskriterien gesucht: was macht eigentlich ein lieblingsalbum aus? ist ein lieblingsalbum automatisch gleichzeitig ein album des jahrzehnts? und wie das ganze in eine rangfolge bringen?

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 7 kommentare »


Berlin Songs Vol. 3. Die Hauptstadt Europas (oder so).

von | 31. Dezember 2009

berlinsongs3Berlin ist ja seit einigen Jahren einer der absoluten Hotspots der europäischen Indieszene. Gar nicht einmal so wegen der wirklich einheimischen Künstler, eher auf Grund zugezogener und dort aufnehmender Künstler – Bloc Party, die Indelicates und Erlend ye sind da nur drei Beispiele. Vor allem in der LoFi- und Antifolk-Szene scheint Berlin aber im Moment – neben New York, wo Antifolk ja nun einmal herkommt – der Place to be zu sein. Kein Wunder also, dass die dritte Ausgabe der Samplerreihe Berlin Songs wieder bis zum Rand gefüllt ist mit Szenegrößen. weiterlesen »

rubrik: platten | 1 kommentar »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 27: rics 2008

von | 29. Dezember 2009

das jahr 2008 war für mich – genauso wie für matze – das bisher mit abstand konzertintensivste meines lebens: auf 17 konzerten und 6 festivals sah ich insgesamt mindestens 54 auftritte von knapp 50 bands. zu verdanken hatte ich das primär meiner mitarbeit bei campusradio mainz, für das ich jede menge bandinterviews machte.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 27: rics 2008


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 25: matzes 2008

von | 25. Dezember 2009

unser jahrzehntrückblick neigt sich dem ende zu. das trifft sich gut, denn auch das jahr 2009 und damit eben auch das jahrzehnt ist in weniger als einer woche zu ende. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 25: matzes 2008


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 18: rics 2005

von | 18. Dezember 2009

das jahr 2005 kann man wohl als höhepunkt meines studentendaseins bezeichnen – ich machte meine zwischenprüfung und fing im herbst an, beim münchner studentenradio m94.5 mitzuarbeiten. zwischendrin reiste ich durch halb europa, nur um ein konzert einer meiner lieblingsbands zu sehen…

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 18: rics 2005


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 16: Matzes 2005 (UPDATED)

von | 16. Dezember 2009

Endlich. 2005. Das Jahr, in dem ich Abitur gemacht habe. Und gleichzeitig das Jahr, in dem ich endgültig angefangen habe, gute Musik, und wirklich fast nur noch gute Musik zu hören. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 16: Matzes 2005 (UPDATED)


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 13: matzes 2004

von | 13. Dezember 2009

Eigentlich hatte ich 2004 ja schon fast einen erträglichen Musikgeschmack. Eigentlich. Denn zwischen Liedern, die ich bis heute gerne höre und die mir alles andere als peinlich sind, fanden sich immer wieder einzelne, die aus heutiger sicht ziemlich besch*** sind. aber seht selbst. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 5 kommentare »


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 11: rics 2003

von | 11. Dezember 2009

die zeit fliegt. von meinem zivi-entlassungsgeld kaufe ich mir ein flugticket über new york nach santiago de chile und bereise fast zwei monate lang nord- und südamerika. kaum zurück bin ich ziemlich pleite und bald schon mitten im studentenleben…

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 4 kommentare »


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 10: matzes 2003

von | 10. Dezember 2009

Im Sommer 2003 kam ich dann wieder aus Japan zurück – und langsam änderte sich mein Musikgeschmack ein weiteres mal. Es gab da zum Beispiel so eine Band aus Berlin, deren Musik ich damals sehr mochte und bis heute mag: Wir sind Helden waren eine der Neuentdeckungen 2003. Außerdem kaufte ich mir erstmals den Festivalguide. Wirklich zu einem Festival zu fahren schaffte ich allerdings nicht. Hätte ich es doch geschafft, hätte ich mir vielleicht ein paar musikalisch eher zwiespältig anzusehende Ausrutscher erspart – so aber brauchte es noch fast 1 1/2 Jahre, bis ich auf dem hier zögerlich eingeschlagenen Weg so richtig Gas gab. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 10: matzes 2003


Essen & Trinken #24: Adam Green – Mozzarella Swastikas

von | 3. Februar 2009


adam green – mozzarella swastikas (live)

weiterlesen »

rubrik: essen und trinken | 1 kommentar »


best of 2008. teil 6: die alben des jahres

von | 7. Januar 2009

das große finale. die letzte und wahrscheinlich wichtigste kategorie der jahrescharts: die alben des jahres. weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | 1 kommentar »


best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 2)

von | 3. Januar 2009

jonas hat den anfang gemacht, und da will auch ich mich nicht lumpen lassen. hier nun auch meine persönlichen bestenlisten sowie ein paar zusätzliche preise und kategorien. und natürlich gilt auch hier: haue und/oder lob für meinen exzellenten geschmack bitte in die kommentare schreiben… weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | Kommentare deaktiviert für best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 2)


melt! 2008. das dreitagebuch. teil 1: freitag.

von | 26. Juli 2008

dies ist die geschichte, wie sich eine horde junger musikbegeisterter vorbei an chemieparks, durch kiefernwälder und entlang von braunkohle-baggerseen auf den weg ins tiefste sachsen-anhalt machte, um mit der stadt aus eisen in inniger liebe zur guten musik zu verschmelzen. komm mit auf diese reise, bei der brighty, matze und ric. dich als wegweiser, fährtenleser und musikkundige begleiten werden. weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | 2 kommentare »


72 stunden kein schlaf. die melt! 2008-vorberichterstattung. teil 1: der freitag.

von | 15. Juli 2008

nur noch wenige tage. drei um genau zu sein. genau so lange, wie das melt! dieses jahr dauern wird. und damit ihr auch wisst, was ihr auf gar keinen fall verpassen dürft, hier der langersehnte erste teil der vorberichterstattung: der freitag. wer spielt wo um wieviel uhr?

Foto von Bernhard George, Quelle: Melt! Pressebilder

mehr gibt es nach dem klick auf weiterlesen »

rubrik: live und in farbe | 2 kommentare »


melt-update. wie geil ist das denn?

von | 15. Mai 2008

twitter geht gerade nicht, deshalb mach ich es hier in kürze. neben den schon bekannten bestätigungen kommen nun unter anderem adam green und dn. hoffen wir nur, dass nicht (wie 2006) wieder alles gleichzeitig spielt…

und hier findet ihr das komplette line-up. immer aktuell.

rubrik: live und in farbe | Kommentare deaktiviert für melt-update. wie geil ist das denn?


« artikel davor