Das hier ist die alte, nicht mehr gepflegte Version von indiestreber. Hier schauen wir nicht mehr nach, ob Links oder Videos noch funktionieren, und auch neue Artikel werden hier nicht mehr erscheinen. Unsere neue Seite findest du unter www.indiestreber.de

neueste werke

neueste kommentare

ältere werke

suche


« artikel davor

Girella. Die Hündin, die Indie-Bands die Show stiehlt.

von | 13. Mai 2010

girella

Eigentlich bin ich kein besonders großer Freund von Hunden. Die meisten von ihnen sind mir zu aufdringlich, unselbstständig und treudoof, außerdem riechen sie häufig streng. Aber es gibt natürlich Ausnahmen. Zum Beispiel Girella, eine portugiesische Wasserhund-Dame, die ich am vergangenen Wochenende auf der (Pop Up-Messe in Leipzig entdeckt habe.

weiterlesen »

rubrik: und so | 1 kommentar »


Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 36: wie die jugend auszog, um die welt zu verändern und dabei einiges schief ging.

von | 12. April 2010

Franz Ferdinand – All For You, Sophia

weiterlesen »

rubrik: reise durch die zeit | Kommentare deaktiviert für Eine musikalische Reise durch die Zeit. Teil 36: wie die jugend auszog, um die welt zu verändern und dabei einiges schief ging.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber: Musik im 21. Jahrhundert. Ein Essay.

von | 14. Januar 2010

Zugegeben, die Überschrift klingt mehr nach Adorno als nach Musikblog. Aber keine Angst, ich will hier nicht in prätentiöses Geschwurbel verfallen, sondern bloß einige Gedanken über Rockmusik der Gegenwart und Zukunft loswerden. Eines aber noch vorweg: Natürlich ist die Einteilung des Zeitstroms in Jahrzehnte mehr oder minder willkürlich, aber irgendwie muss man ja Sinn in das Chaos bringen. Und dazu muss der Mensch auch – allen oftmals berechtigten Klagen über das Schubladendenken zum Trotz – Kategorien aufstellen. So, jetzt aber rein ins Getümmel!
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, und so | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber: Musik im 21. Jahrhundert. Ein Essay.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 33: rics Jahrzehnt in einem Post.

von | 12. Januar 2010

nachdem wir die vergangenen 10 jahre musiktechnisch komplett auseinandergenommen haben will ich sie zum abschluss nochmal als ganzes betrachten. oder zumindest die meiner meinung nach besten alben, lieder und eps des jahrzehnts zusammenfassen. wie immer persönlich und höchst subjektiv.

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 2 kommentare »


der indiestreber-jahrzehntpoll. so haben sie gewählt.

von | 7. Januar 2010

2009, das haben wir ja hier in den letzten wochen genügend durchexerziert, markierte ja auch das ende eines jahrzehnts. deshalb ging es auch in unserer jahresendwahl nicht nur um die songs und alben des jahres 2009, sondern auch um jene des jahrzehnts. hier auch davon die auswertung. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 4 kommentare »


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 28: matzes 2009.

von | 3. Januar 2010

… und damit sind wir fast schon in der Gegenwart. Mit dem erstellen unseres Jahresrückblicks 2009 wollten wir nämlich, genau wie mit einem letzten Rückblick auf die vergangenen zehn Jahre, wenigstens warten, bis die 1 an der vorletzten Stelle der Jahreszahl steht. Und das ist ja nun seit drei Tagen der Fall. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09, best of 2009 | 1 kommentar »


meine alben des jahrzehnts. die shortlist.

von | 1. Januar 2010

ich bin auf der suche nach meinen lieblingsalben des vergangenen jahrzehnts. habe mich durch meine komplette musiksammlung gewühlt. jahresbestenlisten zusammengestellt. vergessene werke wiederentdeckt. erinnerungen entstaubt. und nach bewertungskriterien gesucht: was macht eigentlich ein lieblingsalbum aus? ist ein lieblingsalbum automatisch gleichzeitig ein album des jahrzehnts? und wie das ganze in eine rangfolge bringen?

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 7 kommentare »


Potenzielle Alben des Jahres #9: pull tiger tail – paws.

von | 30. Dezember 2009

das musikuniversum – unendliche weiten. wir schreiben das jahr 2009. dies sind die abenteuer der band pull tiger tail, die jahrelang gegen die unbarmherzigen mühlen der musikindustrie ankämpfte. eine band, deren debütalbum gleichzeitig ihr letztes sein sollte. die mehr erfolg verdient hätte für ihre grandiose musik und ihren idealismus. denen es am ende nicht um profit, sondern um gerechtigkeit ging.

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für Potenzielle Alben des Jahres #9: pull tiger tail – paws.


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 18: rics 2005

von | 18. Dezember 2009

das jahr 2005 kann man wohl als höhepunkt meines studentendaseins bezeichnen – ich machte meine zwischenprüfung und fing im herbst an, beim münchner studentenradio m94.5 mitzuarbeiten. zwischendrin reiste ich durch halb europa, nur um ein konzert einer meiner lieblingsbands zu sehen…

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 18: rics 2005


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 17: Jonas 2005

von | 17. Dezember 2009

2005 war das Jahr, in dem Indie endgültig „in“ wurde und die Tanzflächen eroberte. Die Zahl der jungen, hungrigen The-Bands war inzwischen Legion. Harte, breitbeinige Macker waren out, die Bühnen der Welt wurden den gebildeten, eher schüchternen und leicht nerdigen Jungs überlassen. Bis heute habe diese sich dort tapfer geschlagen.
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 17: Jonas 2005


Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 15: Jonas 2004

von | 15. Dezember 2009

Mit diesem Post haben wir auch schon die Halbzeit unseres Jahrzehnt-Rückblicks erreicht. Und apropos Halbzeit: 2004 war auch das Jahr von „Nipplegate“. Falls ihr euch nicht mehr erinnert: Justin Timberlake riss Janet Jackson in der Halbzeitshow des Super Bowl versehentlich (?) ein Teil ihres Outfits vom Leib, sodass für wenige Sekunde ihre rechte Brust zu sehen war. Und das unter den Augen der gesamten Nation, die sich auch gleich eifrig echauffierte. Viel kranker gehts nicht.
weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für Das Jahrzehnt aus Sicht der indiestreber. Teil 15: Jonas 2004


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 14: rics 2004

von | 14. Dezember 2009

anfang 2004 mussten wir aus unserer 9er-wg ausziehen und die verbleibenden 5 gründeten eine neue wg, die „wg rechts der isar“. ausserdem brachte mich ein besonderer anlass das erste mal nach mainz, einer stadt die ab 2007 eine besondere rolle für mich spielen sollte…

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | Kommentare deaktiviert für das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 14: rics 2004


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 13: matzes 2004

von | 13. Dezember 2009

Eigentlich hatte ich 2004 ja schon fast einen erträglichen Musikgeschmack. Eigentlich. Denn zwischen Liedern, die ich bis heute gerne höre und die mir alles andere als peinlich sind, fanden sich immer wieder einzelne, die aus heutiger sicht ziemlich besch*** sind. aber seht selbst. weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 5 kommentare »


das jahrzehnt aus sicht der indiestreber. teil 11: rics 2003

von | 11. Dezember 2009

die zeit fliegt. von meinem zivi-entlassungsgeld kaufe ich mir ein flugticket über new york nach santiago de chile und bereise fast zwei monate lang nord- und südamerika. kaum zurück bin ich ziemlich pleite und bald schon mitten im studentenleben…

weiterlesen »

rubrik: best of 2000-09 | 4 kommentare »


kissogram. liebesgrüße aus berlin.

von | 1. März 2009

meine erste echte entdeckung des jahres: kissogram. die berliner band gibt es schon seit 1999, sind mir bisher allerdings nicht weiter aufgefallen. jetzt dürfen sie franz ferdinand auf deren europatour supporten – und das absolut zurecht: das schon verfügbare material vom neuen album rubber and meat (kommt am 13. märz) macht lust auf mehr. vor allem die erste single the deserter (auf myspace zum anhören) geht, ratatata!, geradewegs in die musikhirnrinde. fit to be indiehit.

rubrik: kurz, platten | Kommentare deaktiviert für kissogram. liebesgrüße aus berlin.


The Dots – Fake Modern Love Songs. Nicht viel neues, aber viel gutes.

von | 14. Februar 2009

fake modern love songs coverMit ihrer neuen EP „Fake Modern Love Songs“ zeigen die Dots, was für ein Potential sie haben. Allein an der Eigenständigkeit sollten sie noch etwas arbeiten.

weiterlesen »

rubrik: platten | Kommentare deaktiviert für The Dots – Fake Modern Love Songs. Nicht viel neues, aber viel gutes.


essen & trinken #27: franz ferdinand – darts of pleasure

von | 6. Februar 2009

franz ferdinand – darts of pleasure

(video lässt sich nicht einbetten)

weiterlesen »

rubrik: essen und trinken | Kommentare deaktiviert für essen & trinken #27: franz ferdinand – darts of pleasure


best of 2008. das jahr aus sicht der redaktion (teil 3)

von | 9. Januar 2009

eigentlich habe ich gar keine lust mehr, auf 2008 zurückzublicken. 2009 ist jetzt schon interessant genug, ob im weltpolitischen oder popkulturellen: tsg und obama, ff und lumires claires. ein kurzer rückblick ist allerdings noch drin.

weiterlesen »

rubrik: best of 2008 | 1 kommentar »


« artikel davor